Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung Fachschaft Maschinenbau

Große Benefiz-Comedy-Gala im Audimax der Universität Paderborn

Fachschaft Maschinenbau organisiert humorigen Abend zugunsten der Aktion Lichtblicke – Angelika Rüttger Schirmherrin – Auch Künstler spenden Gagen für Kinder und Familien

Am Montag, 31.10.2005, findet im Audimax der Universität Paderborn eine Veranstaltung der besonderen Art statt. Die Fachschaft Maschinenbau der Universität veranstaltet anstelle einer Fachschaftsparty eine Stand-Up-Comedy-Gala. Die kompletten Einnahmen aus der Vorstellung mit Anny Hartmann, Johannes Flöck, Moses W., Matthias Jung und Jürgen Bangert alias Elvis Eifel werden der Aktion LICHTBLICKE gespendet.

Die Aktion LICHTBLICKE wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Spendenaktion von radioNRW, den 45 Lokalradios in NRW (u. a. Radio Hochstift), den kirchlichen Hilfswerken von Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen sowie den freien Wohlfahrtsverbänden. Unter der Schirmherrschaft von Angelika Rüttgers, der Frau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, soll mit der Spendenaktion unschuldig in Not geratenen Kindern und Familien in NRW schnell und unbürokratisch geholfen werden.

An dem Comedy-Abend sind bekannte Künstler an der Uni: Mit Anny Hartmann, Johannes Flöck, Moses W., Matthias Jung und Jürgen Bangert treten Comedians an, die sich in der Comedy-Szene einen Namen gemacht haben. Die 1,60m große Anny Hartmann ist trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer Körpergröße kein kleines Licht am Stand-Up-Comedy-Himmel. Mit ihrer genauen Beobachtungsgabe, Sarkasmus und einem guten Schuss Selbstironie begeistert sie seit 2001 ihr Publikum auf diversen Kleinkunstbühnen Deutschlands, ist auch in Fernsehauftritten erprobt (z. B. Quatsch Comedy Club) und heimste mehrere Nominierungen für diverse Comedy-Preise ein (u. a. Hamburger Comedy Pokal 2004).

Die Fähigkeit zur Begeisterung der Massen teilt Anny Hartmann mit ihrem Kollegen Johannes Flöck. Der für den Comedy-Preis „Prix Pantheon 2005“ Nominierte zeigt seinen Zuschauern mit einer präzisen Beobachtungsgabe, wie skurril der Alltag sein kann. Ob peinliche Frauen, seltsame Sauna-Erlebnisse oder Erfahrungen in der Metzgerberufsschule, Johannes Flöck lässt nichts unkommentiert und ruft nicht nur in der Sendung NightWash des WDR Lachstürme und -tränen hervor. Der Comedian im Che Guevara T-Shirt wird bestimmt auch in Paderborn mit  seinem neuen Programm „Schmerzbefreit“ einige Lacher auf seiner Seite haben.

Die großen und kleinen Ungereimtheiten des täglichen Lebens spielen auch im Programm von Moses W. eine Rolle. Mit seinem ersten Soloprogramm gibt er zudem tiefe Einblicke in seine turbulente Vergangenheit in der evangelischen Teestube in Essen-Freisenbruch und an anderen wichtigen Schauplätzen.

Mit einem anderen Schauplatz hat der Comedian Matthias Jung zu kämpfen. Aufgewachsen in einem kleinen Dorf namens Hüffelsheim und nun konfrontiert mit der Großstadt erzählt der Comedian vom Kulturschock zwischen Dorf und großer Stadt. Das selbsternannte „Landei“ Jung hat bereits mehrere Live-Auftritte bei NightWash oder dem Quatsch Comedy Club hinter sich, ist seit 2004 Mitglied der „Ausbilder Schmidt Show“ und arbeitet seit 1999 für das Frühstücksmagazin „WeckUp“.

Last but not least wird Jürgen Banger, bekannt als Elvis Eifel aus dem Programm der Lokalradios in NRW, für gute Laune im Audimax der Universität sorgen: Mit einer improvisierten Parodie von Helmut Kohl fing alles an, mit dem Radio ging es ab 1996 als Moderator und alter Ego „Elvis Eifel“ weiter und mit seinem inzwischen zweiten Comedy-Programm ist der Stand-Up-Comedian nun in Paderborn zu Gast. Als Mitarbeiter von radioNRW wird Jürgen Bangert stellvertretend für die Aktion LICHTBLICKE die Spenden entgegen nehmen, denn auch die Künstler spenden ihre Gagen.

Bei dieser hochkarätigen Besetzung darf man sich auf drei Stunden Stand-Up-Comedy freuen. Karten für die Veranstaltung zum Preis von 15 € sind an den bekannten Vorverkaufsstellen noch erhältlich. Weitere Informationen im Web: http://www.upb.de/comedy oder http://www.lichtblicke.de

Die Universität der Informationsgesellschaft