Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Europäische Kommission erteilt DS&OR Lab Auftrag zum Aufbau einer weltweiten Internetplattform – Universität Paderborn: “Wishes“ macht europäische Wünsche wahr

Am 1. Dezember war offizieller Startschuss mit neun europäischen Partnern in Paderborn

WISHES – Web-based Information Service for Higher Education Students – lautet der Arbeitstitel eines Projektes, das von der Europäischen Kommission (EU) im Rahmen des Förderprogrammes Erasmus Mundus eine Zusage über knapp 350.000 Euro erhielt. Das zwanzigköpfige Konsortium um das DS&OR Lab der Universität Paderborn wird in den nächsten drei Jahren die Web-basierte Community- und Informationsplattform WISHES entwickeln. Zentral und weltweit werden damit Studierende über europäische Studien- und Praktikumsmöglichkeiten informiert.

Das Decision Support & Operations Research Lab (DS&OR Lab) der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften lehrt und forscht im Bereich Entscheidungsunterstützungssysteme (EUS) für betriebliche Prozesse. Das vom Lab konzipierte Web-Portal WISHES umfasst drei Komponenten, nämlich ein Informationsportal, eine internationale Praktikumsbörse sowie eine Online Community. Das Informationsportal und die internationale Praktikumsbörse informieren kostenfrei über europäische Studien- und Praktikumsmöglichkeiten. Die Online Community vernetzt synchron und asynchron die Studierenden weltweit. „Damit verleiht WISHES dem europäischen Hochschulraum mehr Renommee und wird gleichzeitig zum zentralen Anlauf- und Austauschpunkt aller international ausgerichteten Studierenden“, erläutert Projekt-Koordinatorin Prof. Dr. Leena Suhl das Ziel von WISHES.

Das Konzept stützt sich auf einen innovativen Ansatz: „Über 90 % der Austauschstudierenden sind mit ihrem Auslandsaufenthalt zufrieden. Gleichzeitig wird im wachsenden globalen Wettbewerb die Meinung der Mit-Studierenden immer wichtiger. Was liegt da näher, als diesem Austauschbedürfnis eine geeignete Plattform zu geben?“ so Projektinitiator Michael Steinmann vom DS&OR Lab. Die Grundidee, die positive Stimmung eines Auslandssemesters zu nutzen, um die europäischen Hochschulen zu bewerben, ist Michael Steinmann während seines eigenen Auslandsstudiums an der Tomas Bata Universität in Tschechien gekommen. „Damit ist WISHES selbst eindrucksvoller Beweis für die beflügelnde und kreative Wirkung eines Semesters im Ausland. Potential, das es für Europa zu realisieren gilt“, so Leena Suhl.

Die EU-Förderung ist nicht nur von finanzieller Bedeutung. Für Suhl zeigt die Entscheidung der Kommission auch, dass „die EU den Bedarf einer solch innovativen Plattform erkannt hat und davon überzeugt ist, dass WISHES diesen auch decken kann.“

Die „Universität der Informationsgesellschaft“ hatte zum 1. Dezember die neun europäischen Partner zum Projektstart nach Paderborn zum offiziellen Startschuss eingeladen. Um das künftige Portal von Anfang an auf die Bedürfnisse der Zielgruppen auszurichten, wird das Konsortium nach dem Projektauftakt zunächst den Bedarf der Studierenden, der Universitäten und Unternehmen analysieren. Anschließend wird die Konzeption und Implementierung der Informations- und Community-Plattform erstellt. Die EU räumt dem Konsortium drei Jahre ein, WISHES zu realisieren. Informationen zum WISHES-Projekt: Michael Steinmann, Tel.: 05251-60-5236, steinmann(at)dsor(dot)de.

Die Universität der Informationsgesellschaft