Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung Projektentwicklungsgesellschaft Zukunftsmeile Fürstenallee

Zukunftsmeile Fürstenallee – Wir fangen an!

Veranstaltungshinweis und Einladung

Am Donnerstag, 16.10.2008 lädt die Projektentwicklungsgesellschaft der Zukunftsmeile Fürstenallee um 15.00 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung mit Staatssekretär Dr. Jens Baganz aus dem Ministerium für Wirtschaft, Energie und Mittelstand NRW ein. Vertreter ostwestfälischer Unternehmen und Repräsentanten der Region werden im Gespräch mit dem Staatssekretär die gemeinsame Vision für ein lebendiges Forschungs- und Entwicklungscluster an der Fürstenallee und die Perspektiven insbesondere in Hinblick auf die Förderung durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erörtern.

Die ersten Projekte werden in diesem Jahr starten. Mit 8 Wettbewerbsbeiträgen, die sich in den EFRE–Ausschreibungen durchgesetzt haben und der Gründung des Direct Manufacturing Research Center im Juni diesen Jahres sind bereits mehr als 20 Millionen Euro Projektmittel akquiriert worden.
Die einzelnen Projekte werden sich im Rahmen der Veranstaltung präsentieren. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen! Die Veranstaltung beginnt um 14.30 mit einem Empfang und findet im Heinz Nixdorf Museumsforum (HNF), Fürstenallee 7 in Paderborn statt.
Anmeldung unter info(at)zukunftsmeile-fuerstenallee(dot)de.

In der Anlage finden Sie das detaillierte Programm.

Lothar Pelz
Geschäftsführer Zukunftsmeile Fürstenallee Projektentwicklungsgesellschaft mbh
Tel. 05251 – 60 3642
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft