Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

Digitale Prüfformate

Corona-bedingt sollen derzeit Prüfungen auch in elektronischer Form durchgeführt werden, die Vorgaben der jeweiligen Prüfungsordnung müssen dabei beachtet werden. Für eine ausführliche Beschreibung hierzu siehe Corona-Epidemie-Regelung der Universität Paderborn vom 11. Mai 2020 (https://digital.ub.uni-paderborn.de/hs/content/titleinfo/3395101).

Es muss bei allen digitalen Prüfungen, die zu Hause abgelegt werden, davon ausgegangen werden, dass Hilfsmittel genutzt werden. Daher sollten derartige Prüfungen grundsätzlich als Kofferklausur / Open Book Klausur konzeptioniert werden, in der beliebige Materialien wie Bücher und Aufzeichnungen verwendet werden dürfen. Eine digitale Klausuraufsicht im Sinne von Überwachung ist nicht vorgesehen.
Offene Fragen mit komplexen Problemlösungen sind vorteilhaft. Ein Austausch der Studierenden untereinander ist wahrscheinlich. Über eine entsprechende Zeitbegrenzung und eine zufällige Reihenfolge der Fragen kann ein möglicher Austausch minimiert werden. Für die Bearbeitung sollten Tastatur (Text) und Maus (z.B. Multiple Choice) ausreichen, Zeichnungen/Scans sollten nur dann angefordert werden, wenn die Studierenden in einer Probeklausur den entsprechenden Workflow einüben konnten.
Bei allen digitalen Prüfungsformen ist sicherzustellen, dass die Studierenden bei Netzproblemen ausreichend Zeit zur Problembehebung und einen telefonisch erreichbaren Ansprechpartner haben.
 

  1. Take Home Exam – kleine Ausarbeitung (24-, 48- oder 72-Stunden-Arbeit)
    Innerhalb eines festgelegten Zeitraums wird eine schriftliche Ausarbeitung erstellt. Dazu sollten überwiegend offene Fragen mit komplexen Problemlösungen gestellt werden. Dies können z.B. Fallanalysen, Bewertungen oder Reviews wissenschaftlicher Veröffentlichungen sein. Die Prüfungsform ist wie eine verkürzte Hausarbeit. Die Studierenden laden die Aufgabenstellung herunter und zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder hoch. Details
     
  2. Klausur (Schriftliche Prüfung) zum Download und Upload
    Die Studierenden laden einen Prüfungsbogen auf den eigenen Computer, bearbeiten diesen wie eine „klassische“ schriftliche Prüfung mit offenen Fragen (oder einer Mischung von offenen / Multiple Choice Fragen) und laden ihn im Anschluss wieder hoch. Der Zeitrahmen ist dabei kürzer als bei einem Take Home Exam und orientiert sich an üblichen Klausurdauern. (z. B. 2 Stunden) und die Fragen sind schneller zu beantworten. Die Studierenden laden die Aufgabenstellung herunter und zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder hoch. Details
     
  3. Klausur (Schriftliche Prüfung) in PANDA/Moodle
    Die Prüfung wird von den Lehrenden direkt in Moodle mit der Aktivität Test erstellt. Die Studierenden bearbeiten den Test online und geben ihn ab. Teile der Tests (z.B. Multiple Choice Fragen) können automatisiert ausgewertet werden. Details
     
  4. Semesterbegleitende Prüfformate
    Semesterbegleitende Prüfformate zielen darauf ab, im Rahmen einer Portfolioprüfung über das Semester verteilte, kleinere Prüfungen in den normalen Betrieb zu integrieren. Die Abschlussprüfung entfällt. Problematisch dabei ist die inzwischen weit fortgeschrittene Zeit im Semester. Details
     
  5. Mündliche Prüfungen mittels Videokonferenzsoftware
    Die Prüfung findet statt, wie eine herkömmliche mündliche Prüfung, allerdings per Videokonferenzsoftware. Die Universität Paderborn hat dazu mehrere mögliche Konferenzsysteme im Einsatz. Im Vorfeld sollte die Technik bei allen Beteiligten getestet werden. Details
PANDA Sprechstunde

Immer Montags: PANDA Sprechstunden über bigbluebutton.  https://bbb1.uni-paderborn.de/b/iri-vjk-kxu)

  • Allgemeine PANDA-Sprechstunde  09:00 - 10:00 Uhr
  • PANDA-Sprechstunde Tests und Testfragen 14:00 - 15:00 Uhr
Fragen zur Digitalisierung Ihrer Lehre?

Ihnen hilft der Support vom IMT und der Hochschuldidaktik unter folgender Kontaktmail: corona-lehre(at)upb(dot)de

Hilfe bekommen Sie auch im Chat  "User helfen Usern" https://chat.cs.uni-paderborn.de/#narrow/stream/36-eLearningCorona  Im Chat können Sie nach dem Login mit ihrem Uniaccount lesen und schreiben.

Zudem gibt es auf PANDA den Kurs E-Lehre Austausch mit Informationen und Austauschforen.

Videos erstellen

Sie können ab sofort Videos in Hörsälen vom IMT aufzeichnen lassen.
Dozent*Innen können dazu über das Ticketsystem des IMT (imt(at)upb(dot)de) einen Termin vereinbaren.

Die Universität der Informationsgesellschaft