Prof. Dr.-Ing. habil. Mirko Schaper

Kontakt
Profil
Vita
Prof. Dr.-Ing. habil. Mirko Schaper

Werkstoffkunde

Institutsleiter - Professor - Lehrstuhlleiter

Telefon:
+49 5251 60-3855
Fax:
+49 5251 60-3854
Büro:
Y2.110
Web:
Besucher:
Mersinweg 7
33100 Paderborn

Fakultät für Maschinenbau

Dekan - Professor - Lehrstuhlleiter

Telefon:
+49 5251 60-3855
Fax:
+49 5251 60-3854
Büro:
Y2.110
Besucher:
Mersinweg 7
33100 Paderborn

Sonderforschungsbereich Transregio 285

Mitglied - Externer - Teilprojekt A02

Telefon (Extern):
+49 5251 60 3855
Web (Extern):

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Vorstand - Professor - ILH Vorstand

Direct Manufacturing Research Center (DMRC) (bis 2022)

Vorstand - Professor

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Mitglied - Professor

Wissenschaftliches Engagement
  • Ehrenmitglied der „Akademie der Hochschulwissenschaften der Ukraine“
  • Wissenschaftlicher Arbeitskreis der Universitäts-Professoren der Werkstofftechnik
  • Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
  • Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung
  • Verein Deutscher Ingenieure
  • Verein Deutscher Gießereifachleute e.V.
  • Advisory Board “Metal Journal” (Ukraine)
  • International Advisory Board “steel research international”
Prof. Dr.-Ing. habil. Mirko Schaper
Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
Seit 2017

Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn

Seit 2013

Professor für Werkstoffkunde, Universität Paderborn

2014 - 2017

Senator der Universität Paderborn

2006 - 2013

Oberingenieur (Lehrstuhl für Werkstoffkunde) Leibniz Universität Hannover

2010

Habilitation "Mikrostrukturelle Entwicklung während der Verformung verschiedener hoch- und höchstfester Stahlblechwerkstoffe", Leibniz Universität Hannover

1999 - 2005

Promotion unter der Betreuung von Heinz Haferkamp, "Anwendung des Magnetformverfahrens zum Gießen von Magnesium und seinen Legierungen", Leibniz Universität Hannover

1990 - 1998

Studium Maschinenbau, Leibniz Universität Hannover, Deutschland

Wissenschaftliches Engagement
Mitwirkung in Wissenschaftsorganisationen
Seit 2013

Mitglied des Vorstands (Direct Manufacturing Research Center)

Seit 2013

Mitglied des Vorstands (Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen)

Mitgliedschaften in Wissenschaftsgesellschaften
Seit 2011

Ehrenmitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine: Kiew, UA

Seit 2017

Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
Seit 2013

Mitglied des Vorstands (Direct Manufacturing Research Center)

Mitwirkung in Wissenschaftsorganisationen
Seit 2013

Professor für Werkstoffkunde, Universität Paderborn

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
Seit 2013

Mitglied des Vorstands (Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen)

Mitwirkung in Wissenschaftsorganisationen
Seit 2011

Ehrenmitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine: Kiew, UA

Mitgliedschaften in Wissenschaftsgesellschaften
2014 - 2017

Senator der Universität Paderborn

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
2006 - 2013

Oberingenieur (Lehrstuhl für Werkstoffkunde) Leibniz Universität Hannover

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
2010

Habilitation "Mikrostrukturelle Entwicklung während der Verformung verschiedener hoch- und höchstfester Stahlblechwerkstoffe", Leibniz Universität Hannover

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
1999 - 2005

Promotion unter der Betreuung von Heinz Haferkamp, "Anwendung des Magnetformverfahrens zum Gießen von Magnesium und seinen Legierungen", Leibniz Universität Hannover

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
1990 - 1998

Studium Maschinenbau, Leibniz Universität Hannover, Deutschland

Ausbildung und wissenschaftliche Karriere
Hinweis an die Redakteure: Der Inhalt enthält nicht erlaubte Elemente und wurde daher ausgeblendet.

Ansprechpartner

business-card image

Prof. Dr. Thomas Tröster

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

E-Mail schreiben +49 5251 60-5331
business-card image

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Paderborner Instituts für Additive Forschung (PIAF)

E-Mail schreiben +49 5251 60-2404

Allgemeine Informationen zu den beteiligten Fachdisziplinen finden Sie auf den entsprechenden Webseiten:

Maschinenbau     Chemie

Physik     Elektrotechnik

Teil eines Netzwerkes zu sein bietet viele Vorteile und eröffnet neue Perspektiven. Technologietransfer und Industriekooperationen haben an der Universität Paderborn einen hohen Stellenwert. Im ILH und im PIAF bestehen langjährige Kontakte zu Unternehmen verschiedener Größen, regional und überregional.

ILH Partner aus Forschung und Industrie

Industriepartner des DMRC

Kooperationspartner des KET