Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Krauter

Kontakt
Vita
Publikationen
Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Krauter

Elektrische Energietechnik (EET)

Leiter - Professor - Nachhaltige Energiekonzepte für die Energiewende.

Telefon:
+49 5251 60-2301
Fax:
+49 5251 60-3235
Büro:
N1.110
Sprechzeiten:

Dienstag 10-11 Uhr über ZOOM:
uni-paderborn-de.zoom.us/j/7835851211

Web:
Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn

Kompetenzzentrum für Nachhaltige Energietechnik (KET)

Vorstand - Professor - stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Telefon:
+49 5251 60-4139
Fax:
+49 5251 60-3522
E-Mail (Extern):
Sprechzeiten:

Mo-Fr 9-17

Web:

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Mitglied - Professor

Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Krauter
Sonstiges
Seit 09/1973

Dipl-Ing, Dr.-Ing, habil., Prof.

Ausbildung

1973 – 1982 Mörike–Gymnasium in Göppingen, Abschluss: Abitur.

1982 – 1988 Studium der Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Universität München, Abschluss: Diplom-Ingenieur.

1989 – 1993 Promotion am Fachbereich Elektrotechnik der Technischen Universität Berlin bei Prof. Rolf Hanitsch, Institut für Elektrische Maschinen: Betriebsmodell der optischen, thermischen und elektrischen Parameter von PV-Modulen.

01/94 – 04/94 Post-doc Forschungsaufenthalt bei Prof. Martin Green und Prof. Stuart Wenham an der University of New South Wales (UNSW), Sydney, Australien.

08/94 – 05/97 Post-doc Forschungsaufenthalte bei Prof. Richard Stephan an der Bundesuniversität Rio de Janeiro (UFRJ/COPPE/EE), Brasilien. Gastvorlesung: Renewable Energies.

05/94 – 07/98 Habilitation an der Technischen Universität Berlin. Abschluss: Lehrbefähigung.

08/99 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Photovoltaische Energiesysteme durch den Fachbereich Elektrotechnik der Technischen Universität Berlin.

02/05 Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor für das Fach Photovoltaische Energietechnik an der Technischen Universität Berlin.

07/08 Ernennung zum ordentlichen Professor an der Hochschule Biberach.

08/10 Ernennung zum Universitätsprofessor und Lehrstuhlinhaber für Elektrische Energietechnik − Nachhaltige Energiekonzepte der Universität Paderborn.

Berufspraxis

08/84 – 10/84 Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München: Werkstudent am Joint European Torus JET (Entwicklung und Aufbau einer Test- und Kalibrations-Apparatur, Abstimmung der Tomographiestrahlungssensoren des Torus).

12/85 – 05/86 Technische Universität München, Institut für Elektroakustik: Werkstudent: Konzeption, Aufbau eines Visualisierungsinterfaces zur Frequenzgruppen-bestimmung (ausgestellt auf der Hannover Messe 1986).

10/89 – 10/91 Technische Universität Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leiter und Organisator des Studienreformprojekts Projektorientiertes Elektroniklabor.

10/91 – 09/94 Technische Universität Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Elektrische Maschinen. Betreuung des Maschinenlabors. Aufbau, Leitung und Organisation des Labors Praktikum zum Hauptfach Photovoltaische Energiesysteme.

09/94 – 10/94 Gastprofessur an der Bundesuniversität von Rio de Janeiro (UFRJ), Brasilien. Gelesen wurde Photovoltaic Energy Systems.

01/95 – 10/95 Projektleitung: Berechnung und optische Auslegung des Referenz-Sonnensimulators für die PV-Modulzertifizierung am TÜV Rheinland, Köln.

11/95 – 10/96 Mitveranstalter des Energy Saving – Workshops der GTZ mit TU Berlin – CEPEL -UFRJ/COPPE in Rio de Janeiro. Gastvorlesungen an der UFRJ und an der UENF.

04/96 – 03/98 Lehraufträge an der TU Berlin für die Vorlesungen Solartechnische Systeme sowie Nutzung von Patentdatenbanken.

10/96 – 01/98 Mitgründer und Aufbau der Aktiengesellschaft SOLON AG für Solartechnik, Berlin.

03/98 – 03/03 Gastprofessor (DAAD–CAPES) an der Bundesuniversität UFRJ-COPPE in Rio de Janeiro, Brasilien; Aufbau des Labors für Regenerative Energien.

01/02 – 09/15 Veranstalter der RIO 02/3/5/6/9/12/15 Konferenzen (World Climate & Energy Events) sowie der Industriemessen LAREF 3/5/6/9/12 (Latin America Renewable Energy Fairs) mit Beteiligung von UNEP, UNESCO, WCRE, BMWA, DENA, GIZ (GTZ).

10/03 – 10/05 Gastprofessor am Fachbereich Physik der Landesuniversität Ceará (UECE).

02/05 - 02/20 Außerplanmäßiger Professor an der Technischen Universität Berlin (TUB).

10/06 - 04/18 Vorstand & Senior Consultant am Photovoltaik Institut Berlin AG (PI-Berlin).

09/08 – 08/10 Professor für Energiesysteme an der Hochschule Biberach-Riß (HBC).

seit 09/10 Professor am Fachbereich Elektrotechnik der Universität Paderborn, Lehrstuhl-inhaber für Elektrische Energietechnik − Nachhaltige Energiekonzepte.

Fremdsprachenkenntnisse:

Englisch: Sprache und Schrift: sehr gut

Portugiesisch: Sprache und Schrift: sehr gut

Französisch: Sprache und Schrift: gut

Spanisch: Sprache und Schrift: gut

• Gründungsmitglied: International Solar Center GmbH, Berlin.

• Mitgründer: SOLON AG, Aktiengesellschaft für Solartechnik, Berlin.

• Berliner Solarpreis 1995: Informationssystem für das International Solar Center.

• Green Prize of the Americas 2006 für Aktivitäten im Bereich Erneuerbarer Energien.

• Auszeichnung bestes Poster auf der 4. Weltkonferenz für photovoltaische Energiewandlung 2006.

• Auszeichnung bestes Poster auf der 42. IEEE PV-Specialists Conference 2015.

• Projektpräsentation (I-SHS) für die Ausstellung 50 Jahre Technische Universität Berlin.

• Gründer/Geschäftsführer Rio Solar Ltda: Projektgesellschaft für Regenerative Energiesysteme.

• Beratendes Mitglied der brasilianischen Behörde für technische Normen ABNT.

• Initiator und Leiter der internationalen Kongresse RIO 02/3/5/6/9/12/15 – World Climate & Energy Events. sowie der Latin America Renewable Energy Fairs LAREF 2003–2015 (www.rio15.net).

• Lateinamerikaverantwortlicher des World Council for Renewable Energy (WCRE).

• Initiator und Organisator der Konferenzen Decentralized Power Systems (DPS 11/12).

210 Veröffentlichungen, inkl. 3 Bücher, 2 Patente.

Seit 09/1973

Dipl-Ing, Dr.-Ing, habil., Prof.

Ausbildung

1973 – 1982 Mörike–Gymnasium in Göppingen, Abschluss: Abitur.

1982 – 1988 Studium der Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Universität München, Abschluss: Diplom-Ingenieur.

1989 – 1993 Promotion am Fachbereich Elektrotechnik der Technischen Universität Berlin bei Prof. Rolf Hanitsch, Institut für Elektrische Maschinen: Betriebsmodell der optischen, thermischen und elektrischen Parameter von PV-Modulen.

01/94 – 04/94 Post-doc Forschungsaufenthalt bei Prof. Martin Green und Prof. Stuart Wenham an der University of New South Wales (UNSW), Sydney, Australien.

08/94 – 05/97 Post-doc Forschungsaufenthalte bei Prof. Richard Stephan an der Bundesuniversität Rio de Janeiro (UFRJ/COPPE/EE), Brasilien. Gastvorlesung: Renewable Energies.

05/94 – 07/98 Habilitation an der Technischen Universität Berlin. Abschluss: Lehrbefähigung.

08/99 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Photovoltaische Energiesysteme durch den Fachbereich Elektrotechnik der Technischen Universität Berlin.

02/05 Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor für das Fach Photovoltaische Energietechnik an der Technischen Universität Berlin.

07/08 Ernennung zum ordentlichen Professor an der Hochschule Biberach.

08/10 Ernennung zum Universitätsprofessor und Lehrstuhlinhaber für Elektrische Energietechnik − Nachhaltige Energiekonzepte der Universität Paderborn.

Berufspraxis

08/84 – 10/84 Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München: Werkstudent am Joint European Torus JET (Entwicklung und Aufbau einer Test- und Kalibrations-Apparatur, Abstimmung der Tomographiestrahlungssensoren des Torus).

12/85 – 05/86 Technische Universität München, Institut für Elektroakustik: Werkstudent: Konzeption, Aufbau eines Visualisierungsinterfaces zur Frequenzgruppen-bestimmung (ausgestellt auf der Hannover Messe 1986).

10/89 – 10/91 Technische Universität Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leiter und Organisator des Studienreformprojekts Projektorientiertes Elektroniklabor.

10/91 – 09/94 Technische Universität Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Elektrische Maschinen. Betreuung des Maschinenlabors. Aufbau, Leitung und Organisation des Labors Praktikum zum Hauptfach Photovoltaische Energiesysteme.

09/94 – 10/94 Gastprofessur an der Bundesuniversität von Rio de Janeiro (UFRJ), Brasilien. Gelesen wurde Photovoltaic Energy Systems.

01/95 – 10/95 Projektleitung: Berechnung und optische Auslegung des Referenz-Sonnensimulators für die PV-Modulzertifizierung am TÜV Rheinland, Köln.

11/95 – 10/96 Mitveranstalter des Energy Saving – Workshops der GTZ mit TU Berlin – CEPEL -UFRJ/COPPE in Rio de Janeiro. Gastvorlesungen an der UFRJ und an der UENF.

04/96 – 03/98 Lehraufträge an der TU Berlin für die Vorlesungen Solartechnische Systeme sowie Nutzung von Patentdatenbanken.

10/96 – 01/98 Mitgründer und Aufbau der Aktiengesellschaft SOLON AG für Solartechnik, Berlin.

03/98 – 03/03 Gastprofessor (DAAD–CAPES) an der Bundesuniversität UFRJ-COPPE in Rio de Janeiro, Brasilien; Aufbau des Labors für Regenerative Energien.

01/02 – 09/15 Veranstalter der RIO 02/3/5/6/9/12/15 Konferenzen (World Climate & Energy Events) sowie der Industriemessen LAREF 3/5/6/9/12 (Latin America Renewable Energy Fairs) mit Beteiligung von UNEP, UNESCO, WCRE, BMWA, DENA, GIZ (GTZ).

10/03 – 10/05 Gastprofessor am Fachbereich Physik der Landesuniversität Ceará (UECE).

02/05 - 02/20 Außerplanmäßiger Professor an der Technischen Universität Berlin (TUB).

10/06 - 04/18 Vorstand & Senior Consultant am Photovoltaik Institut Berlin AG (PI-Berlin).

09/08 – 08/10 Professor für Energiesysteme an der Hochschule Biberach-Riß (HBC).

seit 09/10 Professor am Fachbereich Elektrotechnik der Universität Paderborn, Lehrstuhl-inhaber für Elektrische Energietechnik − Nachhaltige Energiekonzepte.

Fremdsprachenkenntnisse:

Englisch: Sprache und Schrift: sehr gut

Portugiesisch: Sprache und Schrift: sehr gut

Französisch: Sprache und Schrift: gut

Spanisch: Sprache und Schrift: gut

• Gründungsmitglied: International Solar Center GmbH, Berlin.

• Mitgründer: SOLON AG, Aktiengesellschaft für Solartechnik, Berlin.

• Berliner Solarpreis 1995: Informationssystem für das International Solar Center.

• Green Prize of the Americas 2006 für Aktivitäten im Bereich Erneuerbarer Energien.

• Auszeichnung bestes Poster auf der 4. Weltkonferenz für photovoltaische Energiewandlung 2006.

• Auszeichnung bestes Poster auf der 42. IEEE PV-Specialists Conference 2015.

• Projektpräsentation (I-SHS) für die Ausstellung 50 Jahre Technische Universität Berlin.

• Gründer/Geschäftsführer Rio Solar Ltda: Projektgesellschaft für Regenerative Energiesysteme.

• Beratendes Mitglied der brasilianischen Behörde für technische Normen ABNT.

• Initiator und Leiter der internationalen Kongresse RIO 02/3/5/6/9/12/15 – World Climate & Energy Events. sowie der Latin America Renewable Energy Fairs LAREF 2003–2015 (www.rio15.net).

• Lateinamerikaverantwortlicher des World Council for Renewable Energy (WCRE).

• Initiator und Organisator der Konferenzen Decentralized Power Systems (DPS 11/12).

210 Veröffentlichungen, inkl. 3 Bücher, 2 Patente.

Publikationen

Aktuelle Publikationen

PV Microinverters: Latest Efficiency Rankings, Energy Yield Assessments, Firmware Issues
S. Krauter, J. Bendfeld, in: Proceedings of the 40th European Photovoltaik Solar Energy Conference and Exhibition, 2023.
Combined Economic and Emission Dispatch of a Microgrid Considering Multiple Generators
G.H. Philipo, J.N. Kakande, S. Krauter, in: Proceedings of the 2023 IEEE PES/IAS PowerAfrica Conference, 2023.
Demand side management potential of refrigeration appliances
J.N. Kakande, G.H. Philipo, S. Krauter, in: Proceedings of the 2023 IEEE PES/IAS PowerAfrica Conference, 2023.
Alle Publikationen anzeigen
Hinweis an die Redakteure: Der Inhalt enthält nicht erlaubte Elemente und wurde daher ausgeblendet.

Ansprechpartner

business-card image

Prof. Dr. Thomas Tröster

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

E-Mail schreiben +49 5251 60-5331
business-card image

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Paderborner Instituts für Additive Forschung (PIAF)

E-Mail schreiben +49 5251 60-2404

Allgemeine Informationen zu den beteiligten Fachdisziplinen finden Sie auf den entsprechenden Webseiten:

Maschinenbau     Chemie

Physik     Elektrotechnik

Teil eines Netzwerkes zu sein bietet viele Vorteile und eröffnet neue Perspektiven. Technologietransfer und Industriekooperationen haben an der Universität Paderborn einen hohen Stellenwert. Im ILH und im PIAF bestehen langjährige Kontakte zu Unternehmen verschiedener Größen, regional und überregional.

ILH Partner aus Forschung und Industrie

Industriepartner des DMRC

Kooperationspartner des KET