Dr. Tilman Moritz

Institut für Katholische Theologie » Kirchen- und Religionsgeschichte

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhlassistenz & Koordination der interdisziplinären Prüfungen (AM/MA) der Katholischen Theologie

Büro­anschrift:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Raum:
N3.142
Sprechzeiten:

In der vorlesungsfreien Zeit (WiSe 23/24)

nach Vereinbarung per E-Mail
Zu Vorbesprechungen von Hausarbeiten melden Sie sich bitte so früh wie möglich an, spätestens bis zur ersten Märzwoche.
 

Publikationen

Aktuelle Publikationen

Jeanne d’Arc in Bildern vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart
T. Moritz, Katechetische Blätter 147 (2022) 370–372.
Seelsorge der Geschichte? Konfessionelle Geschichtspolitik im 17. Jahrhundert am Beispiel der Monumenta Paderbornensia Ferdinands von Fürstenberg
T. Moritz, in: S. Kopp, T. Moritz, N. Priesching (Eds.), Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit, Aschendorff, Münster, 2021.
Forschungsperspektiven
T. Moritz, S. Kopp, N. Priesching, in: S. Kopp, T. Moritz, N. Priesching (Eds.), Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit, Aschendorff, Münster, 2021.
Zum Paradigma der Konfessionalisierung
T. Moritz, S. Kopp, N. Priesching, in: S. Kopp, T. Moritz, N. Priesching (Eds.), Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit, Aschendorff, Münster, 2021, pp. 7–13.
Alle Publikationen anzeigen

Lehre


Laufende Lehrveranstaltungen

  • MAP MV2 Fachwissenschaftliche Schwerpunktsetzung – Grundschule
  • MAP MG2 Fachwissenschaftliche Schwerpunktsetzung – Sonderpädagogik
  • MAP MG2 Fachwissenschaftliche Schwerpunktsetzung – Grundschule
  • MAP M3 Biblische Theologie und Kirchengeschichte – Gymnasium Gesamtschule
  • MAP M3 Biblische Theologie und Kirchengeschichte – Berufskolleg
  • MAP M2 Fachwissenschaftliche Schwerpunktsetzung – HRSGe
  • MAP BM2 Kirchen- und Religionsgeschichte – Sonderpädagogik
  • MAP BM2 Kirchen- und Religionsgeschichte – HRSGe
  • MAP BM2 Kirchen- und Religionsgeschichte - Grundschule
  • MAP AM1 Vertiefung Biblische und Systematische Theologie - Sonderpädagogik
  • MAP AM1 Vertiefung Biblische und Systematische Theologie - Grundschule
  • MAP AM Biblische, Historische, Systematische und Praktische Theologie - HRSGe
  • MAP AM Biblische, Historische, Systematische und Praktische Theologie - GyGe
  • MAP AM Biblische, Historische, Systematische und Praktische Theologie - BK
  • Grundthemen und Forschungsfragen der Kirchengeschichte
  • Einführung in das Studium der Frühneuzeitgeschichte (FN)
  • Die Kirche zwischen Revolution und Reaktion (1789-1850)
  • Der Siebenjährige Krieg (FN)

Weitere Informationen

I. Aktuelles Projekt

Geschichtspolitik im Fürstbistum Paderborn nach dem Dreißigjährigen Krieg

Konflikte um religiöse Deutungshoheit wurden im 16. und 17. Jahrhundert zunehmend als eigentliche Ursachen eskalierender Gewalt identifiziert. Fragen der Konfession von anderen Lebensbereichen, allen voran dem Feld der nun als eigenständig begriffenen „Politik“, zu trennen, sollte deshalb den gesellschaftlichen Frieden wiederherstellen und sichern. Geistliche Herrschaft dagegen legitimierte eigentlich erst die konfessionelle Durchdringung, also ihre sichtbare Katholizität. Folglich mussten einerseits diese religiösen Selbstdeutungen in die neuen Diskurse reintegriert oder auch „übersetzt“ werden, andererseits die politische Praxis neu definiert und konfessionell aufgewertet werden, um geistliche Herrschaft ‚an sich‘ zu stabilisieren.
Ob und wie das gelang, soll hier anhand der Geschichtsschreibung – als Verständigungspraxis über Identität und Gemeinschaft und somit integraler Teil „politischer Kommunikation“ – untersucht werden. Im Fokus stehen die historiographischen Projekte Fürstbischof Ferdinands von Fürstenberg (1626–1683), die unter dem persönlichen wie institutionellen Eindruck von Dreißigjährigem Krieg und Westfälischem Frieden entstanden, aber weit darüber hinaus wirkten. Dabei finden theoretisch-methodische Einflüsse und praktische Beiträge des Rhetoriklehrers und Kontroverstheologen Jacob Masen SJ (1606–1681), namentlich seine bislang kaum näher beleuchtete Mitarbeit an den „Annales Paderbornenses“, besondere Beachtung.

Eigene Publikationen zum Thema:

  • Mehr Barock wagen. Neuordnungen des Fürstbistums Paderborn aus dem Dreißigjährigen Krieg. In: Christoph Stiegemann (Hg.): Peter Paul Rubens und der Barock im Norden. Kat. Diözesanmuseum Paderborn. Petersberg 2020, S. 136–147.
  • Seelsorge der Geschichte? Konfessionelle Geschichtspolitik im 17. Jahrhundert am Beispiel der Monumenta Paderbornensia Ferdinands von Fürstenberg. In: Stefan Kopp, Tilman G. Moritz und Nicole Priesching (Hgg.): Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit. Münster 2021, S. 177–198.
  • Das Commentariolum Ferdinands von Fürstenberg – eine lateinisch-deutsche Synopse. In: Kopp/Moritz/Priesching 2021, S. 199–239 (Kommentar, Edition, Übersetzung).

II. Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2023
Die Kirche zwischen Revolution und Reaktion (1789–1850) (Proseminar)
Grundthemen und Forschungsfragen der Kirchengeschichte (Proseminar)
Einführung in das Studium der Frühneuzeitgeschichte (Einführungsseminar, Historisches Institut)
Der Siebenjährige Krieg (Proseminar, Historisches Institut)

Sommersemester 2023
Konstantin – Der Kaiser und sein Gott (Proseminar)

Sommersemester 2022 (entfallen)
Licence to Kill? Christliche Ideen vom Rittertum (Proseminar)

Wintersemester 2021/22
Geschlechtergeschichte der Reformation (Proseminar)

Sommersemester 2021
Die Prozesse um Jeanne d’Arc (Proseminar) – ausgezeichnet mit dem E-Learning Label Advanced

Wintersemester 2020/21
Barock, eine katholische Medienrevolution? (Hauptseminar)

Sommersemester 2020
Konquista und Mission. Katholische Kultur(en) im frühneuzeitlichen Lateinamerika (Proseminar) – ausgezeichnet mit dem E-Learning Label Basic und der Auszeichnung Good Practice digitaler Lehre

Wintersemester 2019/20
Konfessionskirchen und Ökumene in der Frühen Neuzeit (Proseminar, zugleich Vernetzungsveranstaltung mit der Systematischen Theologie)

Sommersemester 2019
Gotteskrieger, Machtpolitiker, Medienprofis – Die Jesuiten in der Frühen Neuzeit (Proseminar)

Wintersemester 2018/19
Aufklärung im »katholischen« und im »muslimischen« Frankreich (Proseminar mit Resul Karaca, Romanistik)

Sommersemester 2018
»Romans go home« – Palästina zur Zeit Jesu (Proseminar, zugleich Vernetzungsveranstaltung mit der Systematischen Theologie)

Wintersemester 2017/18
Kriege um Glaube, Religion, Konfession (1550–1650) (Proseminar)

Sommersemester 2017
Die Trennung von Glaube und Staat in Frankreich, ihre Geschichte und der Islam (Proseminar mit Resul Karaca, Romanistik, im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Interreligiöser Dialog«)

Wintersemester 2016/17
Geschichte des Bistums Paderborn von der Gründung bis zur Gegenwart (Proseminar)

Sommersemester 2016
Grundthemen und Methoden der Kirchengeschichte (Proseminar)

Wintersemester 2015/16
Einführung in das Studium der Frühen Neuzeit (Einführungsseminar)
Machiavelli (Proseminar)

Sommersemester 2012
»Si vis pacem para bellum«? Gesellschaft und Gewalt im Dreißigjährigen Krieg (Grundseminar)

Wintersemester 2011/12
Ferdinand von Fürstenberg (1626–1683), Fürstbischof von Paderborn und Münster (Hauptseminar mit Prof. Dr. Johannes Süßmann, Geschichtswissenschaft)

Wintersemester 2010/11
Ritter, Tod und Teufel – Krise(n) der Ritterschaft im 16. Jahrhundert? (Grundseminar)

III. Vorträge

05/2023
Vortrag: »Das Scheitern Ulrichs von Hutten: Fiktion und Funktion einer ritterlichen Selbstinszenierung«, Ebernburg-Stiftung, Bad Münster a. St.

09/2022
Vortrag: »Ex historia eruta. Zur Paderborner Geschichtsschreibung im 17. Jahrhundert«, im Rahmen der »Monumenta«-Ausstellung, Kreismuseum Wewelsburg.

05/2022
Projektbericht – Kolloquium »Aktuelle Forschungen zur Frühen Neuzeit«, Universität Paderborn, Historisches Institut.

11/2020
Projektbericht – Kolloquium »Aktuelle Forschungen zur Frühen Neuzeit«, Universität Paderborn, Historisches Institut.

10/2019
Vortrag: »Barockisierte Herrschaft? Neuordnungen Paderborns aus dem Dreißigjährigen Krieg« – Ringvorlesung »Barock: Kulturtransfer / Transferkultur«, Universität Paderborn, Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft.

09/2019
Vortrag: »Auferstehung und Ruinen. Das Bistum Paderborn im unsichtbaren Schatten des Dreißigjährigen Kriegs« – Jahrestagung der Görres-Gesellschaft 2019.

06/2019
Vortrag: »Seelsorge an der Geschichte. Konfessionelle Historiographie und Paderborner Geschichtspolitik des 17. Jahrhunderts« – Tagung »Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit«, Universität Paderborn und Theologische Fakultät Paderborn.

06/2019
Vortrag: »Religious Discourses in the 16th Century« – Tagung »Ways to Reconciled Diversity in Christianity and Islam«, Johann-Adam-Möhler-Institut (Paderborn), Institut für Ökumenische Studien (Strasbourg), Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (Paderborn).

06/2017
Vortrag: »Autobiographik als ritterschaftliche Selbstverständigung: Das Beispiel der Argula von Grumbach« – Bielefelder Kolloquium (Prof. Dr. Franz-Josef Arlinghaus), Universität Bielefeld, Historisches Institut.

09/2016
Moderation: Workshop »Wissensordnungen und Argumentationsmuster des Politischen im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit, 14.–16. Jahrhundert«, Universität Trier, Zentrum für Mediävistik.

01/2011
Vortrag: »Ulrich von Hutten, ein ritterschaftlicher Autobiograph?« – Neuere Forschung zur Geschichte der Frühen Neuzeit, Justus-Liebig-Universität Gießen, Historisches Institut.

11/2010
Vortrag: »Autobiographik als Ausdruck ritterschaftlicher Habitusbildung im Reich (1480–1560)« – Kolloquium zur Geschichte, Bergische Universität Wuppertal, Historisches Seminar.

IV. Förderungen und Auszeichnungen

2021
Höchstwertung E-Learning Advanced für das Proseminar »Die Prozesse um Jeanne d’Arc«, SoSe 2021, Universität Paderborn

2020
Auszeichnung Good Practice digitaler Lehre für das Proseminar »Konquista und Mission – Katholische Kultur(en) im frühneuzeitlichen Lateinamerika«, SoSe 2020, Universität Paderborn

2011
Förderung der Dissertation durch Forschungsmittel der Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn