dott.ssa mag. Elena Minetti

Musicology Seminar Detmold/Paderborn » Bereich Prof. Dr. Antje Tumat

Research Associate

DFG-Projekt „Digitale Briefedition: Hans Werner Henzes künstlerisches Netzwerk“ (Henze Digital)

Office Address:
Hornsche Str. 44
32756 Detmold
Room:
HFM3 E 009
Office hours:

by arrangement

Publications

Latest Publications

HenDi-ODD v3.0.0

D. Ried, I. Capelle, E. Minetti, HenDi-ODD v3.0.0, Henze-Digital, 2024.

HenDi-Data (data package) v3.1.0

D. Ried, I. Capelle, E. Minetti, A. Tumat, HenDi-Data (Data Package) v3.1.0, LibreCat University, 2024.

HenDi-Data (data package) v3.0.0

I. Capelle, E. Minetti, D. Ried, A. Tumat, HenDi-Data (Data Package) v3.0.0, Henze-Digital, 2024.

HenDi-ODD v3.1.0

D. Ried, E. Minetti, I. Capelle, HenDi-ODD v3.1.0, LibreCat University, 2024.

HenDi-Data (data package) v4.0.0

D. Ried, E. Minetti, I. Capelle, A. Tumat, HenDi-Data (Data Package) v4.0.0, Henze-Digital, 2024.

Show all publications

Further Information

Seit September 2021 ist Elena Minetti wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt »Henze Digital« – Hans Werner Henzes künstlerisches Netzwerk im musikwissenschaftlichen Seminar Detmold/Paderborn. 

Von Oktober 2018 bis Juni 2021 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im trinationalen (von DFG, FWF und SNF geförderten) D-A-CH Forschungsprojekt Writing Music – Iconic, performative, operative, and material aspects in musical notation(s). Im Rahmen dieses Projekts verfasst sie eine Dissertation mit dem Titel "Visuelle und auditive Strategien musikalischen Schreibens in Kompositionsprozessen von Werken mit instrumentalen und elektroakustischen Klängen (1950–1964)" an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und an der Justus-Liebig-Universität Gießen in einem binationalen Promotionsverfahren.

Sie studierte Konzertfach Klavier am Konservatorium in Siena (2014–2019) und Musikwissenschaft an der Universität Bologna (2011–2017). Für ihre Abschlüsse hat sie eine Bachelorarbeit in Musikpädagogik zu Hans Werner Henze Kinderoper "Pollicino" (2014) und eine Masterarbeit in Musikästhetik (2017) zu Henzes Oper "The Bassarids" verfasst.