Prof. Dr. Karina Pauls

Kunst und ihre Didaktik (Bildhauerei)

Head of Institute -

Office Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Room:
S1.102
Office hours:

Mittwochs, 9-10 Uhr.
Bitte im Vorfeld per E-Mail anmelden.

Publications

Latest Publications

Constellations

S. Autsch, K. Pauls, M. Schulze, eds., Constellations, Paderborn, 2022.


Beispiel aus der Lehrpraxis: Künstlerische Prozesse am Anfang des Studiums

K. Pauls, in: K. Pauls (Ed.), Schnittstelle Kunstunterricht: Körper - Raum - Skulptur, ATHENA/wbv, Bielefeld, 2022, pp. 83–99.


Skulptur als Herausforderung für den Kunstunterricht

K. Pauls, in: K. Pauls (Ed.), Schnittstelle Kunstunterricht: Körper - Raum - Skulptur, ATHENA/wbv, Bielefeld, 2022, pp. 9–41.


Kunstpädagogische Handlungsfelder

K. Pauls, in: K. Bering, R. Niehoff, K. Pauls (Eds.), Lexikon der Kunstpädagogik, 2nd ed., ATHENA/wbv, Bielefeld, 2022, pp. 332–336.


Arts and Crafts-Bewegung

K. Pauls, in: K. Bering, R. Niehoff, K. Pauls (Eds.), Lexikon der Kunstpädagogik, 2nd ed., ATHENA/wbv, Bielefeld, 2022, pp. 41–43.


Show all publications

Teaching


Current Courses

  • ---
  • ---
  • ---
  • ---

Further Information

Forschungsschwerpunkte

Skulptur im Kunstunterricht – Gestaltungsprozesse und Kontexte

  • Vermittlung von Bild-und Formfindungsprozessen
  • Bedeutung des Materials und der Umgangsformen mit Material in Lehr-Lern-Prozessen
  • Spannungsfeld zwischen konzeptioneller Arbeit und handwerklich-technischer Realisation von künstlerisch-gestalterischen Projekten
  • Keramik als Experimentierfeld im Kunstunterricht
  • Prozesse optischer und haptischer Wahrnehmung im Kunstunterricht mit einem Fokus auf Skulptur und Farbe

Handlungsfelder an der Schnittstelle zwischen Kunstpraxis, Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik

  • Kunst-/Bildgeschichte im Kunstunterricht
  • Vermittlung von zeitgenössischer Kunst im Kunstunterricht
  • Verknüpfung von Produktion und Rezeption in Lehr-Lern- Prozessen

Räume in der Kunst

  • Räume in den Werken von Rachel Whiteread und Gregor Schneider (Dissertation)
  • Gestalterische und rezeptive Auseinandersetzung mit Räumen im Kunstunterricht

Interdisziplinäres Profil der Professur

Mein Tätigkeitsbereich umfasst die künstlerische Praxis in der Bildhauerei sowie die Kunstdidaktik und damit die Auseinandersetzung mit künstlerischen Prozessen und Kunstwerken aus der Perspektive des Lehrenden, der Lehr-Lern-Situationen gestaltet.

In den kunstpraktischen Seminaren in der Bildhauerei wird von einem offenen Skulpturenbegriff ausgegangen, der sich durch seine Erweiterungstendenzen von einem traditionellen Skulpturenverständnis abhebt, in diesem Hinterfragen aber auch gleichzeitig eine Reflexion über Fragen des Skulpturalen in historischer und zeitgenössischer Kunst darstellt. Diese Offenheit ist sowohl eine Herausforderung als auch ein weites Feld an Möglichkeiten, in dem Lehrende und Studierende sich gemeinsam bewegen.

In der Bildhauerei sind viele Wege der Bildfindung als Orientierungspunkte bereits vorhanden, die sich um neue, individuelle Ansätze erweitern lassen. In diesem Spektrum künstlerischer Handlungsformen spielen handwerklich-technischer Verfahren eine große Rolle, die in den Werkstätten des Silos vermittelt werden.

Die Verbindung zwischen kunstpraktischen und kunstdidaktischen Veranstaltungen bestehtin einer reflexiven Auseinandersetzung mit künstlerischen Prozessen und Kontexten, in denen künstlerisches Handeln stattfindet. Kunstunterricht wird im Hinblick auf seine Gestaltbarkeit und auf Perspektiven, aus denen eine Annäherung an das weite Feld der Kunst initiiert werden kann, betrachtet.

Künstlerische Arbeit

www.karinapauls.de

  • Farbe-Form Bezüge in der Zeichnung/Druckgrafik
  • Form und Farbe in der Skulptur
  • Keramische Verfahren und ihre Potentiale für den skulpturalen Ausdruck
  • Figürliche Plastik und ihre räumlichen Bezüge
  • Linie in der Plastik und in der Zeichnung