Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Paderborn University in spring. Show image information

Paderborn University in spring.

Photo: Paderborn University, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Start-ups mit Kapitalbedarf gesucht

„OWL Start-up Pitch“ vernetzt junge Gründer*innen mit Investor*innen aus der Region

Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) und die Sparkasse Paderborn-Detmold bringen am Freitag, 30. Oktober, bereits zum sechsten Mal Start-ups aus Ostwestfalen-Lippe mit hiesigen Investor*innen zusammen. Beim „OWL Start-up Pitch 2020“ bekommen junge Gründer*innen die Möglichkeit, sich mit etablierten Unternehmer*innen und Kapitalgeber*innen aus der Region zu vernetzen und Investments anzubahnen. Bis zum 10. September können sich Start-up-Teams für den diesjährig digital stattfindenden „OWL Start-up Pitch“ bewerben. Eine Teilnahme ist nur mit persönlicher Einladung möglich. Weitere Informationen zum Auswahl- und Bewerbungsprozess gibt es unter: www.tecup.de/owl-startup-pitch.

In siebenminütigen Präsentationen, sogenannten „Pitches“, haben Start-up-Teams Gelegenheit, ihre Geschäftsideen vorzustellen und das Publikum zu begeistern. Neben Gründungsprojekten, die bereits in der garage33 groß geworden sind, wird auch innovativen Start-ups aus OWL, die noch kein Teil des TecUP-Netzwerks sind, eine Bühne geboten. Neue Konzepte sollen es auch während der Corona-Pandemie ermöglichen, sich digital miteinander zu vernetzen.

Wie sehr Start-ups aus der Region in den vergangenen Jahren von dem Event profitiert haben, schildert Thomas Reiher, Gründer des Unternehmens „AMendate“, einer Ausgründung aus dem TecUP: „In diesem starken Umfeld hatten wir Gelegenheit, Investoren auf unser Start-up aufmerksam zu machen. So konnten wir unser Netzwerk um neue Kontakte erweitern. Wir haben vielversprechende Gespräche mit Privatinvestoren und Unternehmern begonnen.“

The University for the Information Society