Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Snow on campus. Show image information

Snow on campus.

Photo: Paderborn University, Johannes Pauly

| Mitteilung Mentoring-Programm

Bewerbungen zum Mentoring-Programm für Doktorandinnen der Universität bis 2. Juli möglich – Nachwuchswissenschaftlerinnen werden durch erfahrene Professorinnen unterstützt – Informationsveranstaltung am 26. Mai

Im September 2010 beginnt an der Universität Paderborn ein neuer Jahrgang des Mentoring-Programms für Doktorandinnen. Ziel der 2008 gestarteten Initiative ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen durch erfahrene Professorinnen bei ihrer Karriere- und Zukunftsplanung sowie der Orientierung im Berufsfeld von Wissenschaft und Universität zu unterstützen.

Ein erfolgreiches Konzept, denn seit Projektbeginn haben bereits 47 Doktorandinnen – die sogenannten Mentees – am Mentoring-Programm teilgenommen. Das insgesamt fünfzehn Monate dauernde Programm umfasst persönliche Gespräche, eine individuelle Potentialanalyse, Begleitseminare und den Aufbau eines beruflichen Netzwerks. „Die Gespräche mit der Professorin dienen dazu, die eigene Erfahrung in der Wissenschaft, persönliche Ziele und Themen wie die Vereinbarkeit von Familie und Universitätskarriere zu reflektieren. Die Mentorin vermittelt Wissen über berufliche Erfolgsstrategien und einen Insider-Blick auf das Fach beziehungsweise die Wissenschaft“, betont Prof. Dr. Ingrid Scharlau.

Die Projektleiterin hebt zudem noch einmal deutlich hervor, dass es sich bei der Unterstützung durch eine Mentorin nicht um eine fachliche Beratung handelt: „Mentorin und Doktorandin dürfen in keinem Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen und die Mentorin ist auch nicht in die spätere Promotionsbewertung mit einbezogen. Es geht um einen Erfahrungsaustausch.“

Neben der persönlichen Tandembeziehung zwischen der Doktorandin und der Mentorin werden auch bereits erfolgreiche Frauen regelmäßig eingeladen, um den Doktorandinnen Rede und Antwort zu stehen. Hinzu kommen praxisnahe Workshops, unter anderem zum richtigen Zeitmanagement in der Promotionsphase, sowie Präsentations-Trainingseinheiten für Tagungen und Konferenzen.

Die nächste Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 26. Mai, um 16.30 Uhr im Senatssitzungssaal B3.231 statt. Dort wird Interessierten zum Einen das Programm vorgestellt, zum Anderen berichten teilnehmende Mentees von ihren persönlichen Erfahrungen. Eine Teilnehmerin des Programms ist Sara Strauß. Für die Doktorandin im Fach Anglistische Literaturwissenschaft ist „der persönliche Austausch mit meiner Mentorin und mit den anderen Mentees ein fester Bestandteil auf dem Weg zur Promotion geworden.“

Noch bis zum 2. Juli können sich interessierte Doktorandinnen um einen Platz im Mentoring-Programm bewerben. Teilnehmen kann jede Doktorandin der Universität Paderborn, unabhängig vom Fachbereich und dem zeitlichen Verlauf der Promotion. Gefordert werden Motivation und Engagement, um die Kooperation mit der Mentorin und die Vernetzung mit den anderen Teilnehmerinnen aktiv mitzugestalten.

Das Mentoring-Programm läuft noch bis zum Ende des Jahres 2013.  

Kontakt: Dipl. Päd. Julia Steinhausen, Mentoring-Programm Universität Paderborn, Tel.: 05251-60-2899, mentoring(at)upb(dot)de

The University for the Information Society