Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Paderborn University in spring. Show image information

Paderborn University in spring.

Photo: Paderborn University, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins für Socialpolitik gewählt

Die Mitglieder im Verein für Socialpolitik e. V., eine der größten und traditionsreichsten europäischen Wissenschaftsgesellschaften in den Wirtschaftswissenschaften, haben im September für die Amtsperiode 2021 bis 2022 einen neuen Vorstand gewählt. Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane von der Universität Paderborn ist in den engeren Vorstand zur stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins gewählt worden. Sureth-Sloane hat seit 2004 in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, inne.

Zweck und Ziel des gemeinnützigen Vereins für Socialpolitik e. V. mit Sitz in Berlin ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung. Der 1873 gegründete Verein verwirklicht seine Ziele durch den wissenschaftlichen Diskurs zu wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Problemen wie auch die Pflege internationaler Beziehungen innerhalb der Fachwissenschaft. Mit etwa 4000 persönlichen und korporativen Mitgliedern ist der Verein für Socialpolitik eine der größten Vereinigungen von Wirtschaftswissenschaftler*innen in Europa, dessen internationale Mitglieder überwiegend deutschsprachig sind. Über 2000 Mitglieder sind Nachwuchswissenschaftler*innen und etwa 1200 sind Professorinnen und Professoren an Hochschulen, größtenteils aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sureth-Sloane freut sich auf die große neue Aufgabe ab 1. Januar als stellvertretende Vereinsvorsitzende: „Unser weites Netzwerk im Verein für Socialpolitik bietet eine umfangreiche wissenschaftliche Kompetenzbasis, um sich wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Probleme forschungsbasiert anzunehmen und gemeinsam wirksame und wissenschaftlich fundiert überprüfte Lösungen zu entwickeln, die für Wirtschaft und Gesellschaft wirklich förderlich sind.“

An der Universität Paderborn erforscht Sureth-Sloane, wie sich Besteuerung und Steuerreformen auf unternehmerische Entscheidungen auswirken. Außerdem forscht sie zu internationaler Unternehmensbesteuerung und Steuerkomplexität. 2013 wurde die Forscherin zum Ordentlichen Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste ernannt. Caren Sureth-Sloane ist Sprecherin des u. a. von ihr initiierten von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erstmalig geförderten Sonderforschungsbereichs (SFB) mit einem betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt mit dem Titel „Accounting for Transparency“, dessen erste vierjährige Phase im vergangenen Jahr von der DFG bewilligt wurde. Von 2015 bis 2020 war sie Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn.

Contact

Caren Sureth-Sloane

Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane

Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

To contact page

The University for the Information Society