Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Paderborn University in spring. Show image information

Paderborn University in spring.

Photo: Paderborn University, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

„Die beste WG“ 2020 der Universität Paderborn ist gefunden: Studierende bilden Gemeinschaft mit Sinn für Humor, Kreativität und Individualität

Kristin Pieper, Marietta Mann und Lukas Kipping, zwei angehende Kulturwissenschaftlerinnen und ein zukünftiger Lehrer, wurden in diesem Jahr als „Die beste WG“ der Universität Paderborn ausgezeichnet. Vor zwei Jahren wurde der Preis zum ersten Mal von Alumni Paderborn e. V. gemeinsam mit der Werbegemeinschaft und dem Citymanagement vergeben. In diesem Jahr ist das Südring-Center dazugekommen und sponsert die große Prämie. Die Dreier-WG kann sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro für das Südring-Center freuen und über zusätzliche 300 Euro vom Alumni-Netzwerk der Universität.

Nacheinander sind die drei Studierenden in ihre WG-Räumlichkeiten eingezogen, ohne sich vorher zu kennen. „Ich glaube ein bisschen Angst hat man immer, dass es trotz WG-Casting nicht passt“, meint die 21-jährige Marietta. Mittlerweile beschreiben sie ihr gemeinsames Wohnen als „perfekte Kombination“ und „Glückstreffer“. Die WG ist für alle ein gemeinsames Zuhause geworden, in dem sie sich ausleben können. Kunststudentin Marietta hat ihre Mitbewohner mit ihrer Kreativität angesteckt und die Wohnung liebevoll mit Selbstgemachtem und Gesammeltem dekoriert. Sauber gemacht wird immer gemeinsam, wobei Kristin ein besonderes Auge auf die Ordnung hat. Der Küchentisch ist das Herzstück der WG und wird nicht nur zum Kochen genutzt, sondern auch für diverse Bastelaktionen und gemeinsame Lerneinheiten.

Gegenseitiger Respekt ist den Studierenden wichtig. Wenn Probleme anfallen, findet die WG gemeinsam eine Lösung. Auch ein ausgeprägter Sinn für Humor zeichnet die Gemeinschaft aus und ist für alle ein angenehmer Kontrast zum durchstrukturierten Uni-Alltag. Außerdem ist ihnen das Thema Nachhaltigkeit wichtig, wovon nicht nur der Mini-Garten auf dem gemeinsamen Balkon zeugt. Dort steht auch der WG-Grill, der oft zum Einsatz kommt, wenn Freunde zu Besuch kommen. Alle drei zeigen außerhalb der WG gesellschaftliches Engagement – Kristin durch ihre Arbeit im Bioladen in ihrem Heimatort, Marietta in der Fachschaft Kunst-Textil und Lukas als Fußballtrainer im Verein.

Die Ausrichter des Wettbewerbs, Alumni Paderborn, die Werbegemeinschaft und das Südring-Center, sind sich einig: Die drei Studierenden sind eine vielseitige Gemeinschaft, die sich gegenseitig stärken und bereichern, gesellschaftliches Engagement in verschiedenen Bereichen zeigen und das Zusammenleben bewusst gestalten. Das Dreierteam habe sich den Titel als „Die beste WG“ der Universität verdient.

Mehr Informationen zum Preis gibt es unter:
www.uni-paderborn.de/alumni/engagement-fuer-studierende/die-beste-wg 

The University for the Information Society