Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Show image information
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Show image information
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Show image information
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Show image information
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Show image information

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Photo: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Der Einsatz von E-Learning in den „Summer & Winter Schools – Erwerb berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen in Kooperation mit Unternehmen“ (E-Tutoren-Projekt)

Das Angebot der Summer & Winter School wurde im Rahmen eines E-Tutoriums mit Elementen digitaler Lehre angereichert, um insbesondere die Kommunikation der Studierenden untereinander und mit der Dozentin zu erleichtern.

Homepage der Summer & Winter School: https://zsb.uni-paderborn.de/career-service/summer-winter-schools/

Tags: E-Tutoren, PANDA (Moodle), Kommunikation, Foren

Beschreibung

Worum geht es bei den Summer & Winter Schools?

Längst sind nicht mehr nur gute Abschlussnoten wichtig, um den begehrten Traumjob zu bekommen. Gerade im Bewerbungsprozess und beim Berufseinstieg sind spezifische Schlüsselkompetenzen ein wichtiges Auswahlkriterium. Genau um diese Kompetenzen geht es bei den Summer & Winter Schools. Die Teilnehmer/innen bekommen die Möglichkeit, Erfahrungen im interdisziplinären Team zu sammeln, regionale Unternehmen kennenzulernen und die auf dem Stellenmarkt und im Berufsleben stark nachgefragten Berufskompetenzen bzw. berufsrelevanten Schlüsselkompetenzen zu erwerben und weiter zu entwickeln.

Es handelt sich dabei um ein Angebot des Career Service und des Lehrstuhls für BWL, insbesondere Marketing (Professor Dr. Andreas Eggert) und ab dem Wintersemester 2017/18 auch der Arbeitsgruppe Bildungsmanagement und Bildungsforschung in der Weiterbildung (Professor Dr. Christian Harteis). Das Programm wird (regelmäßig und kostenfrei) im Sommer- und Wintersemester in Kooperation mit universitätsinternen und -externen Partnern durchgeführt.

Das Angebot richtet sich an Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge aller Fakultäten und Fachrichtungen der Universität Paderborn (empfohlen ab dem 3. Fachsemester). In den Summer und Winter Schools nehmen rund 50 Personen teil.

Das E-Tutoren-Projekt:

Das E-Tutoren-Projekt hatte zum Ziel, die Kommunikation der Studierenden untereinander zu verbessern. Dazu wurde die Plattform PANDA (Moodle) genutzt.

Elemente des PANDA-Kurses waren u. a.:

  • Nachrichten
  • Foren
  • Gruppeneinteilung
  • Lektionen
Weitere Daten

Projektzeit: 

Kategorie: Lehr-Lernszenario

Art des Lernszenarios: Anreicherung; Interaktion und Kollaboration

Veranstaltungsart: Projektseminar

Contact

Annika Ballhausen

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Annika Ballhausen
Phone:
+49 5251 60-2698
Office:
I4.319
Web:

The University for the Information Society