Dr.in Anda-Lisa Harmening

Research Associate

Manager - Research Associate
Consultations for PhD-Students and Postdocs
Office Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Room:
C5.312
Office hours:

Individual consultations via Zoom (appointment needed) or simply contact me via email or telephone and I'll be happy to help you.

Office Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Room:
C5.312
Office hours:

Individual consultations via Zoom (appointment needed) or simply contact me via email or telephone and I'll be happy to help you.

Publications

Latest Publications

Biopolitik(en) in Literatur, Film und Serie: Aushandlungs- und Reflexionsräume vom 18. Jahrhundert bis heute

R. Hannebohm, A.-L.M.J.A. Harmening, eds., Biopolitik(en) in Literatur, Film und Serie: Aushandlungs- und Reflexionsräume vom 18. Jahrhundert bis heute, LibreCat University, Paderborn, 2023.

Das Leben nehmen oder den Tod geben – Selbstbestimmtes Sterben auf der Schwelle von Utopie zur Realität?

A.-L.M.J.A. Harmening, in: Sonderausgabe des Jahrbuchs für internationale Germanistik 2022, 2022.

Wissenstransfer als Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung

A.-L.M.J.A. Harmening, S. Leinfellner, R. Meier, eds., Wissenstransfer als Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung, wbg Academic, Darmstadt, 2022.

Wissenstransfer aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. Konturen, Konzepte und Grenzen der Transferidee

R. Meier, A.-L.M.J.A. Harmening, S. Leinfellner, in: Wissenstransfer. Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung, wbg, Darmstadt, 2022.

Wissenstransfer. Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung

R. Meier, A.-L.M.J.A. Harmening, S. Leinfellner, eds., Wissenstransfer. Aufgabe, Herausforderung und Chance kulturwissenschaftlicher Forschung, wbg, Darmstadt, 2022.

Show all publications

Teaching


Current Courses

  • Gender Trouble – Inszenierte Geschlechtsidentitäten in Literatur, Film und Serie

Further Information

1. Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Narration der Krise
  • (Er)Schreibung des Ichs
  • Gattungstheorie (insb. Autobiographische Formen / Auto(r)fiktion)
  • Mediale Schreibweisen (Text-Bild-Formen)
  • Hochschulforschung mit Schwerpunkt auf wissenschaftliche Qualifikationsphasen

2. Lehre

3. Auszeichnungen

  • 10/2017: Preis der Fakultät für Kulturwissenschaften für herausragende Abschlussarbeiten. Gefördert durch die Bremer AG. Titel der Arbeit: „Schreiben und Zeigen des Jetzt: Susan Sontag und Roland Barthes Tagebücher im Kontext ihrer Reflexion über die Fotografie“
  • 06/2017: Graduiertenstipendium der Universität Paderborn (Grundstipendium)

4. Funktionen

An der Universität Paderborn:

Teammitglied des Graduiertenforums der Fakultät für Kulturwissenschaften

Mitglied im Beirat des Sonderforschungsbereich "Explainability" (TRR 318)

Mitglied in der Senatskommission Tenure-Board

Mitglied in der Senatskommission Gleichstellung

Weitere Funktionen über die Universität Paderborn hinaus:

Ersthelferin für psychische Gesundheit (zertifiziert von Mental Health First Aid)

Mitglied im Netzwerk Schlichtung der UniWind-Gesellschaft

Referentin für den DAAD

5. Tagungsaktivitäten/Vorträge

29.09.2016, Paderborn: Vortrag im Rahmen des studentischen Workshops "Geschlechter-Dramen in Literatur, Kunst, Musik und Film" in Paderborn: „Mopa – Serielle und visuelle Geschlechter-Dramen in Transparent von Jill Soloway“

29.06.2018, Gießen: Vortrag im Rahmen der Tagung "Störungen des ‚Selbst‘ – Trauma-Erfahrungen und Möglichkeiten ihrer künstlerischen Konfiguration" in Gießen

12.07.2018, Paderborn: Vortrag im Rahmen der 11. Graduiertentagung der Fakultät für Kulturwissenschaften in Paderborn

2018, Salerno: Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops "Autorinnen machen Politik. Dystopie, Dokumentation und Sozialkritik in der Gegenwartsliteratur" in Salerno

14.-17.02.2019, Grainau: Organisation der Nachwuchstagung "Intersections of Gender and Myth in Canadian Culture and Media" in Kassel in der Funktion als Mitglied des Leitungsteams 2018/2019 des Nachwuchsforums der Gesellschaft für Kanada-Studien

27.-29.06.2019, Kassel: Organisation der 16. Tagung des Nachwuchsforums der Gesellschaft für Kanada-Studien zum Thema "Intersections of Gender and Myth in Canadian Culture and Media | Intersections de Genre et Mythe dans la Culture et les Médias du Canada" und Moderation der Sektion "(De)Mythifications of Gender in Canadian Literatures | (De)Mythifications du Genre aux Littératures Canadiennes" in der Funktion als Mitglied des Nachwuchsforum-Leitungsteams 2018/2019

2021, Palermo: Vortrag im Rahmen des IVG in der Sektion: Auf Leben und Tod, zeitgenössische literarische Texte als Kommemorationsmedien des Todes.

2025, Sektionsleitung innerhalb der Jahrestagung der IVG „Sprache und Literatur in Krisenzeiten – Herausforderungen, Aufgaben und Chancen der internationalen Germanistik“