Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information

Lehrpreis für den wissenschaftlichen Nachwuchs 2012

Foto (Universität Paderborn, Patrick Kleibold): Lehrpreis des Präsidiums für den wissenschaftlichen Nachwuchs: Dr. Karl-Heinz Gerholz, Dr. Wolfgang Reinhardt, Stefanie Jäger, an Jan Herbst und Prof. Dr. Dorothee Meister

Der Lehrpreis des Präsidiums für den wissenschaftlichen Nachwuchs des Jahres 2012 ging an Jan Herbst und Stefanie Jäger (Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Musik), Dr. Wolfgang Reinhardt (Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Institut für Informatik) und an Juniorprofessor Dr. Karl-Heinz Gerholz (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Juniorprofessur Wirtschaftspädagogik).

Jun.-Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz: „Economics Citizenship Education“

Economics Citizenship Education kann als eine moderne Form des Lernens an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften beschrieben werden.

Studierende unterstützen mit ihren im Studium erworbenen Kompetenzengemeinnützige Organisationen in der Region Paderborn. Inhalte des Studiums werden so mit gesellschaftlichen
Problemen verzahnt.

Jan Peter Herbst und Stefanie Jäger: „Stilkopien – Seminarübergreifendes Projekt“

Im Sommersemester 2012 fand ein seminarübergreifendes Projekt im BA Studiengang „Populäre Musik und Medien“ statt. Das Seminar „Praxis der internetbasierten Künstlervermarktung“ thematisiert die Rolle des Internets für das Marketing von Bands und Musikveranstaltungen. Nach einer Erarbeitung vn Grundlagenkenntnissen in Bezug auf Künstler- und Eventmarketing, wurden Seminarbands gegründet und anschließend vermarktet, um einen hohen Praxisbezug zu gewährleisten. Neben der Vermarktung der einzelnen Bands bestand ein weiterer Schwerpunt in der Planung, Organisation und realen Veranstaltung eines Konzerts, um beide inhaltliche Themenbereiche in der Praxis abzudecken. Zeitgleich fand ein weiteres Praxisseminar „Stilkopien“ statt, welche die Studierenden des zweiten Semesters in die Grundlagen der Musikproduktion einführte.

Der hohe Praxisanteil beider Seminare legte eine Kooperation nahe. Das abschließende Konzert der 16 Seminarbands in der Kulturwerkstattermöglichte einen großen Theorie-Praxis Transfer.

Dr. Wolfgang Reinhardt: „Future Social Learning Networks“

In der innovativen Lehrveranstaltung „Future Scial Learning Networks“ lernen Studierende der Informatik den Umgang mit neuen sozialen Medien aus erster Hand, eingebettet in realistische Projektarbeit in interdsziplinären, internationalen und interkulturellen Teams.

The University for the Information Society