Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

...
Erziehungswissenschaft (Master Kultur und Gesellschaft)
Master of Arts (M.A.)

Titelbild zum Anteilsfach Erziehungswissenschaft im Masterstudiengang Kultur und Gesellschaft (Foto: Free-Photos via pixabay.com)

Erziehungswissenschaft (Master Kultur und Gesellschaft) - Master of Arts (M.A.)

Details
Anlauf- und Beratungsstellen
Regelstudienzeit4 Semester
Studienstart zum Wintersemester
ECTS 120
Sprachedeutsch
Studienplatzvergabezulassungsfrei

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs der Universität Paderborn mit dem Fach Erziehungswissenschaft oder ein vergleichbarer Studienabschluss, der nachfolgende Kompetenzen beinhaltet:

  • Grundfragen der Erziehungswissenschaft kennen und anwenden
  • Anthropologische, gesellschaftliche und kulturelle Bedingungen von Erziehung und Bildung kennen und anwenden
  • Vertiefte Kenntnisse und Anwendung erziehungswissenschaftlicher Arbeits- sowie qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden
  • Orientierungswissen über lerntheoretische und allgemeindidaktische Ansätze
  • Grundfragen der Interaktion und Kommunikation kennen und anwenden
  • Kenntnisse und Überblickswissen über außerschulische Institutionen und Organisationen, über pädagogische Handlungs- und Arbeitsfelder im Bereich der Bildungs- und Kulturarbeit sowie der Berufsbildung und zu professionellem Handeln in diesen Kontexten

Die Prüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt durch den Prüfungsausschuss. Bei Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung (siehe Anlauf- und Beratungsstellen).

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Kultur und Gesellschaft“ werden zwei Anteilsfächer studiert. Bei der Bewerbung sind daher zwei Fächer anzugeben. Alle Anteilsfächer sind unter dem Punkt "Studieninhalte" aufgelistet.

Studieninhalte

Inhalte des Fachs
Im forschungsorientierten Studium der Erziehungswissenschaft werden zunächst bildungs- und lerntheoretische Grundlagen vertieft und wissenschaftstheoretisch eingeordnet. Dazu gehört die Analyse individueller Voraussetzungen ebenso wie die Analyse gesellschaftlicher Einflüsse auf außerschulische Bildungsprozesse. Die methodologische Reflexion erziehungswissenschaftlicher Forschungsparadigmen bietet hierfür eine wichtige Grundlage. Die Methodenausbildung vermittelt fundierte Einblicke in die wichtigsten Methoden der quantitativen und qualitativen Bildungsforschung und stellt das Verhältnis von Theorie, Praxis und Empirie in den Mittelpunkt. Damit wird das Verständnis von Befunden empirischer Bildungsforschung vertieft. Im Modul Bildungsmanagement werden Modelle und Verfahrensweisen zur Planung, Ausgestaltung, Durchführung und Evaluation formeller und informeller Lerngelegenheiten vermittelt und mit Praxisanteilen angereichert. Zur forschungspraktischen Anwendung der Kompetenzen kommt es in einem exemplarischen Feldforschungsprojekt, bei dem die angeleitete Planung, Durchführung und Dokumentation einer konkreten Forschungsarbeit erfolgt. Insgesamt zielt das Studium auf den Aufbau umfassenden erziehungswissenschaftlichen Fachwissens und auf die Entwicklung fachlich-konzeptioneller Kompetenzen zur Lösung auch strategischer erziehungswissenschaftlicher Probleme ab. So erfolgt die Vorbereitung auf verantwortliche und leitende Tätigkeiten im außerschulischen Bildungsbereich genauso wie für eine Beschäftigung in  Forschungseinrichtungen.

Interessencheck

  • Sie möchten sich mit empirischer Forschung im Bereich arbeitsplatzbezogenen Lernens beschäftigten und diese selbst betreiben?
  • Berufliche Bildungsangebote zu erarbeiten sehen Sie als spannende Herausforderung?
  • Sie interessieren sich für lebenslanges Lernen auch in Zeiten der Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt?
  • Sie haben Freude am fachlichen Austausch und betrachten diesen als Chance für Ihre Weiterentwicklung?

Aufbau des Studiums
Der Masterstudiengang Kultur und Gesellschaft ist ein interdisziplinärer Studiengang, dem als zentrale Leitidee die Beschäftigung mit aktuellen Forschungsthemen, Frage- und Argumentationsweisen verschiedener Disziplinen zu Grunde liegt. Sie erwerben durch die Kombination zweier Studienfächer in diesem Studiengang die Kompetenz, sich eigenständig mit komplexen Themenstellungen aus verschiedenen Perspektiven kritisch und methodisch strukturiert auseinanderzusetzen. Sie lernen wissenschaftlich fundierte Entscheidungen zu treffen und situationsadäquate Lösungen auch in neuen und unvertrauten Situationen zu entwickeln. Zudem eignen Sie sich die Fähigkeit an, die erworbenen Kenntnisse zu vermitteln und zu kommunizieren. Bei der Wahl Ihrer Fächer können Sie aus einem großen Angebot wählen und somit auf Ihr Bachelorstudium aufbauen oder einen anderen Fokus wählen.
In den ersten drei Semestern studieren Sie intensiv Ihre beiden Studienfächer. Im vierten Semester schreiben Sie Ihre Masterarbeit. Begleitend hierzu findet das Masterprojektmodul (MPM) statt. In diesem Modul werden Sie individuell und auf Ihr Ziel hin betreut. Je nach Ausrichtung Ihrer Masterarbeit haben Sie im MPM die Möglichkeit zur eigenen Schwerpunktlegung: in einem Lehrprojekt, in einem Forschungsprojekt oder in einem Praxisprojekt. Das MPM ermöglicht es Ihnen, wissenschaftliche Projekte voranzutreiben bzw. berufliche Perspektiven studienbegleitend zu erproben.

Campusleben
Der Bereich Erziehungswissenschaft bietet den Studierenden noch folgende Angebote:

  • (Internationale) Gastvorträge
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Fachtagungen
  • Geförderte Auslandsaufenthalte (z.B. Finnland, Taiwan, USA)
  • Einbindung in laufende Forschungsprojekte
  • Vielfältiger Kontakt zu außerschulischen Bildungseinrichtungen

Weitere Informationen:
Studiengangsbeschreibung
Institut/Department

Das Fach Erziehungswissenschaft kann mit allen anderen beteiligten Fächern kombiniert werden:

Deutschsprachige Literaturen
Digital Humanities
Englische Sprachwissenschaft
Englischsprachige Literatur und Kultur
Germanistische Sprachwissenschaft
Geschichte
Geschlechterstudien/Gender Studies
Kulturen der europäischen Vormoderne
Management
Medienwissenschaften
Musikwissenschaft
Philosophie
Romanistik/Französisch
Romanistik/Spanisch
Soziologie: „Gesellschaftliche Transformationen und Kulturtechniken“
Theologien im Dialog

 

Auslandsstudium

Das Institut für Erziehungswissenschaften unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in Finnland und Belgien. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

Weitere Informationen:
International Office

Dokumente

Tätigkeitsfelder

Der Masterstudiengang Kultur und Gesellschaft ermöglicht Ihnen einen interdisziplinären Studienabschluss. Dieser stattet Sie mit fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen entsprechend den beiden gewählten Fächern aus. Die im Studium erworbenen wissenschaftlichen Erkenntnisse, Kompetenzen, Methoden und Schlüsselqualifikationen befähigen Sie zu (Führungs-)Tätigkeiten
in verschiedensten Berufsfeldern wie z.B. Forschung, Kultur-/Projekt- und Eventmanagement, Bibliotheks-/Archiv- und Dokumentationswesen, Verlagswesen, Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit, Markt- und Meinungsforschung, Marketing, Werbung, Social Media, audiovisuelle Produktionen oder Forschungs- und Bildungsarbeit in Unternehmen, Organisationen oder Institutionen wie z.B.
Kultureinrichtungen, Medienunternehmen, Theatern, Museen – auf nationaler und internationaler Ebene.
Alternativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich durch eine Promotion wissenschaftlich weiterzuqualifizieren und sich so auf eine forschende Tätigkeit an universitären und außeruniversitären Einrichtungen vorzubereiten.

Weitere Informationen:
Karriereportal des Career Service
BERUFENET der Agentur für Arbeit
Internetseite abi der Agentur für Arbeit

Die Universität der Informationsgesellschaft