Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

...
Englische Sprachwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor)
Bachelor of Arts (B.A.)

Aus farbigen Buchstaben zusammengesetzte britische Nationalflagge (UPB)

Englische Sprachwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor) - Bachelor of Arts (B.A.)

Details
Anlauf- und Beratungsstellen
Regelstudienzeit6 Semester
Studienstart zum Sommer- und Wintersemester
ECTS 180
Sprachedeutsch
Studienplatzvergabezulassungsfrei

Zugangsvoraussetzungen

Schulabschluss

Sprachkenntnisse

Zum Studium der Englischen Sprachwissenschaft im Rahmen des Bachelorstudiengangs hat Zugang, wer über Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens verfügt. Die Englischkenntnisse können insbesondere nachgewiesen werden durch Abiturzeugnisse, auf denen das Niveau B2 ausgewiesen ist oder durch Abiturzeugnisse aus NRW, aus denen sich ergibt, dass Englisch als fortgeführte Fremdsprache mindestens am Ende der Qualifikationsphase 1 der gymnasialen Oberstufe mit mindestens 5 Punkten (Grundkurs oder Leistungskurs) abgeschlossen wurde. Ferner können die Englischkenntnisse z.B. durch den TOEFL (internet-based, 87 Punkte) oder Cambridge ESOL (FCE) nachgewiesen werden. Der Nachweis der Sprachkenntnisse ist Voraussetzung für die Einschreibung.

Studieninhalte

Das Fach Englische Sprachwissenschaft ist ein Anteilsfach im Rahmen des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs der Fakultät Kulturwissenschaften. In der Englischen Sprachwissenschaft beschäftigen wir uns wissenschaftlich mit den Besonderheiten der englischen Sprache. Einige dieser Besonderheiten können durch die Geschichte der Sprache erklärt werden, z.B.: Warum gibt es im Englischen so viele unregelmäßige Verben? Warum gibt es keinen formalen Unterschied zwischen ‚Du‘ und ‚Sie‘ im Englischen? Warum passen Schreibung und Aussprache im Englischen in Wörtern wie knight oder doubt nicht zusammen? Natürlich untersuchen Sprachwissenschaftler(innen) auch den aktuellen Stand der Sprache und beschäftigen sich mit Fragen wie: Seit wann gibt es die Abkürzung lol? Bedeutet das Wort pants das gleiche im Britischen und Amerikanischen Englisch? Warum finden Engländer Deutsche oft unhöflich? Stimmt es wirklich, dass englische Muttersprachler keine doppelten Verneinungen benutzen? Warum hört man bei so vielen Deutschen, wenn sie Englisch sprechen, keinen Unterschied zwischen thing und sing? Um Fragen wie diese angemessen beantworten zu können, verwenden Sprachwissenschaftler(innen) ganz bestimmte Begriffe, Theorien und Methoden. Diese werden im Laufe des Studiums erlernt, geübt und angewendet. Außerdem gehört auch die Vertiefung der sprachpraktischen Fähigkeiten selbstverständlich zum Studium.

Inhalte im Fach Englische Sprachwissenschaft

  • Grundlagen der englischen Sprachwissenschaft: Introduction to Linguistics, Research Methods and Strategies, Phonetics and Phonology
  • Beschreibungsebenen: z.B. Morphologie, Syntax, Lexikologie, Semantik, Pragmatik, Stilistik, Diskursanalyse
  • Kognitive Linguistik und Spracherwerb
  • Synchrone und diachrone Erscheinungsformen des Englischen: z.B. Sprache und Geschlecht, Alt- und Mittelenglisch, Sprachwandel
  • Grammatische Variation, Sprachvergleich, Typologie
  • Vertiefung Beschreibungsebenen
  • Vertiefung Kognitive Linguistik und Spracherwerb
  • Vertiefung Synchrone und diachrone Erscheinungsformen des Englischen
  • Vertiefung Grammatische Variation, Sprachvergleich, Typologie
  • Englische Sprachpraxis

Studienaufbau des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs

  • Anteilsfach 1 (72 LP)
  • Anteilsfach 2 (72 LP)
  • Orientierungsstudium (15 LP): Erwerb grundlegender Kompetenzen zur Bewältigung eines wissenschaftlichen Studiums sowie der praktischen Berufsfeldorientierung
  • Profilstudium (9 LP): je nach Interessenlage, Berufswunsch und individueller Zielsetzung frei zu gestalten
  • Bachelorarbeit (12 LP)

Weitere Informationen:
Studiengangsbeschreibung
Institut/Department

Das Fach Englische Sprachwissenschaft kann mit allen anderen beteiligten Fächern kombiniert werden:

Deutschsprachige Literaturen
Englischsprachige Literatur und Kultur
Erziehungswissenschaft
Germanistische Sprachwissenschaft
Geschichte
Komparatistik/Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Komparative Theologie der Religionen
Kunst und Kunstvermittlung
Medienwissenschaften
Mode-Textil-Design(-Studien)
Musikwissenschaft
Philosophie
Romanistik/ Französisch
Romanistik/ Spanisch

Auslandsstudium

Das Institut für Anglistik und Amerikanistik unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in den USA, Großbritannien und Irland. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

Weitere Informationen:
Institutsseite zu Auslandskontakten
International Office

Dokumente

Tätigkeitsfelder

Im Rahmen von geistes- und kulturwissenschaftlichen Studiengängen werden Theorien und Methoden erlernt, mit deren Hilfe eigene Gedanken entwickelt und neue Zusammenhänge hergestellt werden können. Zudem erlernt man, überzeugend zu argumentieren, zu recherchieren und eigene Erkenntnisse zu vermitteln – sowohl in mündlichen Vorträgen als auch in Dokumenten. Und genau das ist auch später auf dem Arbeitsmarkt gefragt, ebenso wie Organisationstalent, Selbstdisziplin und Zeitmanagement.

Der Arbeitsmarkt im geistes- und kulturwissenschaftlichen Bereich ist so vielfältig wie das Studium: Möglichkeiten gibt es in Museen, bei Verbänden und Behörden, in Verlagen, Werbeagenturen und den Medien, aber auch in PR-, Marketing- und Personalabteilungen. All das ist natürlich auch international möglich. Vieles hängt dabei von Ihrem Profil, Ihren Fächern, Neigungen und Praxiserfahrungen ab.

Mit dem Fach Englische Sprachwissenschaft eröffnen sich beispielsweise folgende Berufsfelder (in Abhängigkeit der Fächerkombination):

  • Nichtstaatliche, außerschulische Bildungsarbeit (Institutionen der Erwachsenenbildung, betriebliche Weiterbildung, private Schulen und Sprachschulen)
  • Verlagswesen (Lektorat, Übersetzung)
  • Bibliotheken
  • Werbung und Marketing
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Online-, Print-, Fernsehjournalismus, Übersetzungen, Pressesprecher)
  • Kultur- und Projektmanagement

Weitere Informationen:
Karriereportal des Career Service
BERUFENET der Agentur für Arbeit
Internetseite abi der Agentur für Arbeit

Verwandte Studiengänge

Mögliche Master-Studiengänge

Allgemeine Studienberatung

Fachstudienberatung

Studierendenvertretung

Bewerbung / Einschreibung

Prüfungsangelegenheiten

Praktikumskoordination

Online-Bewerbungen für einen Studienplatz zum Wintersemester 2018/19 sind ab 1. Juni 2018 möglich.

Internationale Bewerber/innen klicken bitte hier.
International applicants: please click here
 

Die Universität der Informationsgesellschaft