Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Konfliktberatung für Mitarbeitende der Universität Paderborn

Wir lassen Sie mit Ihren Konflikten nicht allein!

Sie haben Probleme im Team oder mit Ihrer*m Vorgesetzten? Sie möchten sich auf ein Konfliktgespräch vorbereiten und wissen nicht wie? Sie arbeiten derzeit von zu Hause aus und haben Probleme damit, sich mit Ihren Kolleg*innen, Mitarbeitenden oder Vorgesetzten sinnvoll abzustimmen? Aufgrund der aktuellen Situation fällt es Ihnen schwer, Arbeit und Privatleben so zu organisieren, dass sie beidem gerecht werden?

Wir möchten Ihnen helfen! Die Universität Paderborn gibt allen Mitarbeitenden und Führungskräften aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung die Möglichkeit, sich bei Konflikten im Arbeitsumfeld unterstützen zu lassen. Dazu bieten zwei externe Konfliktberaterinnen seit April 2020 Einzelberatungen an. Darüber hinaus vermitteln wir bei Bedarf Konfliktmoderator*innen und Mediator*innen, die bei Konflikten in Gruppen unterstützen.

 

Einzelberatungen

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird dieses Angebot bis auf weiteres in Form von Telefon- oder Videosprechstunden stattfinden. Im Normalbetrieb werden Sprechstunden dann am Campus und in den Praxen der beiden Beraterinnen angeboten. Das Angebot ist für Mitarbeitende der Universität Paderborn kostenfrei und anonym. Die Beraterinnen unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht und geben keine persönlichen Informationen an die Universität weiter.   

Die Konfliktberaterinnen

Monika Dinger

Von meinem Grundberuf her bin ich ev. Theologin (Pfarrerin) und habe 30 Jahre lang als stellvertretende Leiterin die Telefonseelsorge Paderborn maßgeblich geprägt. Teil der Leitungsarbeit war auch das Konfliktmanagement einer Institution mit zeitweise über achtzig Mitarbeitenden und zwei konfessionell verschiedenen Trägern. Während dieser Zeit habe ich die Notfallseelsorge Paderborn mit aufgebaut und zehn Jahre lang geleitet. Um diese Tätigkeiten fachlich verantwortungsvoll wahrnehmen zu können, absolvierte ich mehrere psychologische bzw. psychotherapeutische Zusatzausbildungen.

Ich arbeite seit ca. 15 Jahren in eigener Praxis. Dort habe ich Erfahrungen in der Supervision von Team- und Leitungskonflikten in sozialen Organisationen sammeln können. Derzeit liegt ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Einzel- und Konfliktberatung. Bei der Bearbeitung von akuten und chronischen Konflikten am Arbeitsplatz vertrete ich einen psychoanalytischen Supervisionsansatz, der einen Zugang zu den psychodynamischen Hintergründen unbewusster Prozesse ermöglicht. Dabei kann ich, falls erforderlich, auf eine große methodische Vielfalt zurückgreifen, die ein vertieftes Verständnis von aktuellen konflikthaften Spannungen ermöglicht und überraschende Lösungsaspekte freizusetzen in der Lage ist.  

Meine Bezüge zum universitären Wissenschaftsbetrieb sind bisher eher privater Natur: alle meine vier Kinder haben an verschiedenen Universitäten und in unterschiedlichen Fachbereichen promoviert, zwei davon habilitieren. In der jahrelangen Begleitung dieser Prozesse habe ich intensive Einblicke in vielfältige, damit verbundene personale und strukturelle Fragestellungen, Schwierigkeiten und Konfliktsituationen gewinnen können.

Kontakt
Monika Dinger
Jahnstraße 4
33102 Paderborn
05251/875046
mail(at)praxis-dinger(dot)de
https://praxis-dinger.de/

 

Dr. Andrea Hötger

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit gelungener Kooperation: Zuerst in der Jugendverbandsarbeit, später in der Erwachsenenbildung und an Hochschulen und seit über 15 Jahren auch als selbstständige Beraterin. Als solche bin ich in sozialen Einrichtungen, Familienunternehmen, Verwaltungen und in Universitäten mit Entwicklungsprozessen auf persönlicher, interaktiver wie auch struktureller Ebene befasst. Konflikte sind da Alltagsgeschäft. Darum habe ich mich nach meiner gruppendynamischen Weiterbildung und der Ausbildung zur „Supervisorin“ (Supervision = reflektierende Beratung in Arbeitssituationen) in den Bereichen „Konflikt und Mediation“ wie auch „Organisation“ weitergebildet (s. Website unten).

Unsere sozialen Grundbedürfnisse, wie z.B. Zugehörigkeit, Gerechtigkeit, Wertschätzung, Orientierung und Selbstwirksamkeit fühlen wir im Alltagsgeschehen manchmal eher mit Füßen getreten statt befriedigt. Das führt zu Frustration und Widerständen bis hin zu Burnout oder eigenem destruktivem Verhalten. Ressourcenorientiert angepackt können Konflikte hingegen oft Motor für weitere Entwicklungen auf allen Ebenen sein.

Was auch immer bei Ihnen konflikthaft ist: Ich höre Ihnen zu. Bei mir haben Enttäuschung, Wut und Ärger, Hilflosigkeit oder Angst ihren Platz. Vertraulichkeit ist die Grundlage meiner Arbeit. Gemeinsam suchen wir nach neuen Perspektiven auf das Geschehen und praktischen Wegen für Sie zum weiteren Umgang mit dem Konflikt.

Herzlich Willkommen zu meinen Sprechzeiten.

Kontakt
Dr. Andrea Hötger
Schützenstraße 16
33178 Borchen
05251/6989741 (AB)
info(at)andrea-hoetger(dot)de
www.andrea-hoetger.de
 

Sprechzeiten

Die Konfliktberaterinnen bieten ihre Telefon- und Video-Sprechstunden zu festen Zeiten (in Ausnahmefällen auch nach Vereinbarung) an. Um die Anfragen zu koordinieren bitten wie Sie, sich vorab telefonisch oder per Email mit der Beraterin in Verbindung zu setzen, bei der Sie einen Termin wahrnehmen möchten. Sollte die Beraterin telefonisch nicht erreichbar sein, sprechen Sie bitte auf ihren Anrufbeantworter. Sie meldet sich in der Regel spätestens am folgenden Werktag zurück. Gleiches gilt für Emailanfragen.

Sprechzeiten im Mai und Juni 2020
Datum Uhrzeit Beraterin
27.05. 15:00 – 16:00 Fr. Hötger
28.05. 10:00 – 11:00 Fr. Dinger
02.06. 09:00 – 10:00 Fr. Hötger
02.06. 15:00 – 16:00 Fr. Dinger
04.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
04.06. 10:00 – 11:00 Fr. Hötger
08.06. 10:00 – 11:00 Fr. Hötger
09.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
10.06. 15:00 – 16:00 Fr. Hötger
12.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
15.06. 15:00 – 16:00 Fr. Dinger
16.06. 09:00 – 10:00 Fr. Hötger
18.06. 10:00 – 11:00 Fr. Hötger
19.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
22.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
23.06. 09:00 – 10:00 Fr. Hötger
25.06. 09:00 – 10:00 Fr. Dinger
25.06. 15:00 – 16:00 Fr. Hötger

 

Konfliktmoderation und Mediation

Bei Konflikten in Gruppen vermitteln wir auf Wunsch Konfliktmoderator*innen und Mediator*innen. Konfliktmoderator*innen können bei Konfliktgesprächen in Gruppen moderieren und vermitteln. Sind alle Beteiligten dazu bereit, gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten, können Mediator*innen sie dabei unterstützen, eine Lösung zu entwickeln, die für alle Beteiligten tragbar ist. Die Kosten für bis zu sechs Stunden pro Konfliktfall werden von zentraler Stelle bezahlt.

Wenden Sie sich im Konfliktfall an Ihre Personalentwicklung. Wir arbeiten mit unterschiedlichen internen sowie externen Moderator*innen und Mediator*innen zusammen. Wir helfen Ihnen, die passende Unterstützung für Ihren Konfliktfall zu finden!

Kontakt zur Vermittlung von Mediator*innen:
Dr. Caroline Wozny
Tel: 3588
E-Mail: wozny@zv.uni-paderborn.de
Büro: B1.325

Dr. Johanna Braukmann
Tel: 3587
E-Mail: braukmann@zv.uni-paderborn.de
Büro: B1.325

Die Universität der Informationsgesellschaft