Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Eine Chance fürs Leben. Starte jetzt Dein Studium in Paderborn: www.uni-paderborn.de/zv/3-3/formalitaeten

Foto: Universität Paderborn

Informationen für Alleinerziehende

Beratungsmöglichkeiten

Beim VAMV (Verband alleinerziehender Mütter und Väter) NRW erhalten Alleinerziehende unter der Tel.-Nr.:  0201/ 82774-799 eine psycho-soziale Beratung durch qualifizierte Ansprechpartnerinnen. Sie hören den Ratsuchenden zu, nehmen ihre Sorgen und Anliegen auf und loten Handlungsoptionen aus.

Das FamilienServiceBüro der Universität Paderborn berät alleinerziehende Studierende/Mitarbeitende  zu allen Fragen, die die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familienverantwortung betreffen. Dies sind z. B. Themen wie finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, besondere Kinderbetreuungslösungen oder Gestaltung des Studiums mit Kind(ern).

Der Kreis Paderborn bietet im Verwaltungsgebäude in der Aldegrever Str. 10 bis 14 eine Beratung für Alleinerziehende an.  Beratungsthemen sind z.B. das Sorge- und Unterhaltsrecht, Sozialleistungen oder Kinderbetreuung.

Broschüren

Für Alleinerziehende bieten die folgenden drei Broschüren sehr umfangreiche und gut recherchierte Informationen:

alleinerziehend - Tipps und Informationen
Bundesverband der alleinerziehenden Mütter und Väter e.V.
Berlin, 2019
Link zur Broschüre

Der Unterhaltsvorschuss. Eine Hilfe für Alleinerziehende 
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.)
Berlin, 2020
Link zur Broschüre

Die Beistandschaft. Und weitere Hilfen des Jugendamtes bei der Feststellung der Vaterschaft und der Geltendmachung des Kindesunterhalts
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.)
Berlin, 2018
Link zur Broschüre

Darüber hinaus steht das FamilienServiceBüro der Universität Paderborn für weitergehende Fragen gerne zur Verfügung.

Angebote an der Universität Paderborn

Alle Angebote der UPB im Rahmen der familiengerechten Hochschule stehen alleinerziehenden Eltern zur Verfügung. Das Känguru-Projekt ist ein Angebot explizit für alleinerziehende Student*innen und das Projekt „Ersatzgroßeltern für Uni-Kids“ bietet für Alleinerziehende eine sehr hilfreiche Form der Unterstützung im Alltag.

Das Känguru-Projekt

Vorlesungen am Spätnachmittag, Klausurvorbereitungen, Blockseminare am Wochenende oder das Kind wird krank? Für alleinerziehende Student*innen stellen diese oder andere außergewöhnliche Situationen häufig große organisatorische Herausforderungen dar. „Känguru“ – ein Projekt des ZONTA Clubs Paderborn und des FamilienServiceBüros der Uni Paderborn – bietet nun die notwendige Unterstützung bei der Kinderbetreuung an.

Das FamilienServiceBüro vermittelt geeignete Babysitter*innen, die „Kängurus“, so dass die Betreuungszeiten passgenau und auf den jeweiligen Bedarf ausgerichtet werden können. Die Kosten werden anschließend durch das Projekt erstattet. Die finanziellen Mittel zur Erstattung der Betreuungskosten stellt der ZONTA Club Paderborn bereit.

Weitere Informationen zu „Känguru“ gibt es im FamilienServiceBüro.

Ersatzgroßeltern für Uni-Kids

Das Projekt „Ersatzgroßeltern für Uni-Kids“ wurde im Frühjahr 2007 gestartet und zielt darauf ab,  junge Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen und das Miteinander der  Generationen zu fördern. 

Viele junge Eltern, die an der Universität Paderborn studieren oder arbeiten, kommen nicht aus der Region und verfügen oftmals nicht über ein engmaschiges soziales Netzwerk. Die Großeltern ihrer Kinder sind  in der Regel  noch berufstätig und leben weit entfernt. Diesen Eltern vermittelt das FamilienServiceBüro auf Wunsch sogenannte Ersatzgroßeltern. Diese unterstützen bei der Kinderbetreuung,  indem sie beispielsweise im Krankheitsfall der Kinder oder der Tagesmütter einspringen, Kinder aus der Kita holen, wenn die Eltern noch an der Universität zu tun haben, oder auch am Abend Babysitterdienste übernehmen. 

Auf der anderen Seite helfen die Eltern den Großeltern z.B. auch  gerne beim Einkaufen von schweren Dingen oder bei aufwendigeren Arbeiten im Haushalt oder Garten. So entsteht zwischen den Familien und den Ersatzgroßeltern oftmals ein wechselseitiges Geben und Nehmen. Je nach persönlicher Situation und Wunsch engagieren die Ersatzgroßeltern sich ehrenamtlich oder gegen Bezahlung.   

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und die Eltern empfinden die Unterstützung durch die Ersatzgroßeltern als sehr hilfreich und bereichernd. Die Großeltern können ihre Erfahrungen weitergeben und haben viel Freude am Miteinander mit den Kindern. Seit einigen Jahren wird das Projekt durch den  Marktplatz für ehrenamtliches Engagement in Paderborn unterstützt.

Wenn Sie sich für die Vermittlung einer Ersatzoma oder eines Ersatzopas interessieren, wenden Sie sich bitte an das FamilienServiceBüro. Da viele Eltern sich für dieses Projekt interessieren, ist in der Regel mit einer Wartezeit zu rechnen.   

Das folgende Angebot stellt eine weitere Unterstützungsmöglichkeit für alleinerziehende Student*innen dar:

Deutschlandstipendium

Die hochschuleigene Stiftung Studienfonds OWL vergibt seit 2006 Leistungs- und Sozialstipendien, seit 2011 auch Deutschlandstipendien. Im Rahmen dieses Programms bezuschusst die Bundesregierung private Spendengelder, die die Hochschulen einwerben, um damit Stipendien für begabte und leistungsstarke Student*innen zu finanzieren. 

Eines dieser Stipendien wird durch Spenden des Zonta Clubs Paderborn mitfinanziert. Der Zonta Club Paderborn möchte damit alleinerziehende Student*innen in der Studienabschlussphase unterstützen, die Schwierigkeiten mit der Finanzierung des Studienabschlusses haben. So sollen sie die Möglichkeit erhalten, neben den Anforderungen der Gleichzeitigkeit von Studium und Elternschaft, möglichst viel Zeit für den Studienabschluss investieren zu können und nicht auch noch in hohem Maße erwerbstätig sein zu müssen.

Das FamilienServiceBüro berät Sie gern zum Bewerbungsverfahren

Viele Student*innen mit Kind(ern) halten sich oftmals nicht für förderungswürdig. Das ist sehr bedauerlich, denn sie sehen nicht, welche Leistungsbereitschaft, Kraft, Ausdauer und Geduld es erfordert, ein Studium mit Kind(ern) zu absolvieren. Für alleinerziehende Student*innen gilt dies ganz besonders.

audit familiengerechte hochschule

Der Universität Paderborn wurde am 22. November 2005 als erster Universität in NRW das Grundzertifikat zum audit familiengerechte hochschule verliehen.

TOTAL E-QUALITY

Die Universität Paderborn hat für ihre an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik das TOTAL E-QUALITY Prädikat erhalten.

Die Universität der Informationsgesellschaft