Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Preise und Stipendien

(v.r.) Heike Käferle, Vorsitzende der Universitätsgesellschaft, übergibt beim Neujahrsempfang 2018 die Preise der UG an Markus Lauert, Milyausha Mukhlisullina und Philip Christian Georgi. Hier gemeinsam mit der Preisträgerin des DAAD, Boluwatife Marie Akinro, und Laudator Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Technologietransfer und Marketing. (Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly)

Die Begeisterung junger Menschen für die Wissenschaft zu fördern, ist ein wichtiges Anliegen der Universitätsgesellschaft Paderborn. Daher vergibt die Universitätsgesellschaft Preise und Stipendien für besondere Leistungen von Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Preise der Universitätsgesellschaft für herausragende Abschlussarbeiten:

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Universität Paderborn zeichnet die Universitätsgesellschaft auf Vorschlag der Universität je einen Studierenden aus dem Bereich Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie aus dem Bereich Geistes- und Gesellschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftswissenschaften aus. Die beiden Preise sind dotiert mit jeweils 1.300,00 Euro.
  
Ihre Vorschläge richten Sie bitte an Dr. Anke Backer (B2.232, 60-2563, backer@zv.uni-paderborn.de) oder an Katharina Patz (B2.336, 60-5216, katharina.patz@zv.uni-paderborn.de). 

Deutschlandstipendien der Universitätsgesellschaft Paderborn:

 

Die Universität der Informationsgesellschaft