Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

|

Rückblick auf das Vereinsjahr 2019: Die Universitätsgesellschaft Paderborn im Interview

Seit mehr als 30 Jahren fördert die Universitätsgesellschaft Paderborn, der Verein der Freunde und Förderer der Universität, Projekte, Konferenzen und Kulturveranstaltungen der Hochschule und zeichnet herausragende Absolvent*innen für ihre Leistungen und ihr Engagement aus. Auch im letzten Jahr hat das Netzwerk mit Mitgliedern aus Stadt, Wirtschaft und Politik wieder viele Vorhaben finanziell unterstützt. Heike Käferle, Diplom-Mathematikerin und Geschäftsführerin der Paderborner Softwarefirma TEAM, engagiert sich seit 2013 als Vorsitzende der Universitätsgesellschaft. Im Interview blickt sie auf die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres zurück:

Wer kann bei der Universitätsgesellschaft Paderborn Mitglied werden?
Jeder, der die Wissenschaft und das studentische Leben an der Universität und in Paderborn unterstützen möchte, ist eingeladen mitzumachen. Auf diese Weise fördern unsere Mitglieder wissenschaftliche Projekte und das kulturelle Leben der Uni in der Stadt. Man muss nicht in Paderborn studiert haben, um Mitglied zu werden: Jeder Interessierte ist willkommen. Natürlich wenden wir uns auch an Unternehmen, die damit ihrer Verbundenheit zur Universität Ausdruck geben möchten.

Was war das „Highlight 2019“ der Universitätsgesellschaft? 
Unsere Mitglieder erreichen mit ihren Spenden einiges für die Wissenschaft. Sie haben aber auch selbst Nutzen von ihrer Mitgliedschaft. So laden wir regelmäßig zu Netzwerktreffen ein. Im April letzten Jahres haben wir die Alanbrooke-Kaserne besucht und spannende Informationen der Technischen Beigeordneten der Stadt zum Thema Konversion in Paderborn erfahren. Im Anschluss des Vortrags kamen die Mitglieder in lockerer Runde zum Austausch und Netzwerken in den Räumlichkeiten der Firma dSPACE zusammen. Das Treffen war mit mehr als einhundert Teilnehmer*innen ein voller Erfolg.

Was ist sonst noch los bei der Universitätsgesellschaft? 
Auch die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung bietet interessante Einblicke in konkrete Forschungsprojekte und das Uni-Leben. Neben dem Bericht der Präsidentin über die laufenden Aktivitäten der Universität hielt Katharina Rohlfing, Professorin für Psycholinguistik, einen Vortrag zu den Themen „Künstliche Intelligenz“ und „Spracherwerb“. Sie erforscht beispielsweise, wie Roboter Kindern beim Sprechenlernen helfen können. Außerdem wurde ein von uns 2019 gefördertes Projekt in Afrika zum Aufbau einer berufsorientierten Abteilung für angewandte Fremdsprachen, insbesondere Deutsch, vorgestellt.

Was wurde von der UG im letzten Jahr konkret gefördert? Gibt es Stipendien oder besondere Preise? 
Wir konnten 13 Projekte von Paderborner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fördern, dazu gehörten Workshops, Tagungen, Konferenzen und Publikationen – Projekte, die den Namen der Uni und der Stadt noch bekannter machen. Neben der konkreten Projektförderung vergeben wir jedes Jahr auf dem Neujahrsempfang der Universität Preise für herausragende Abschlussarbeiten und einen Preis an internationale Studierende, um sie zu ermutigen ihren Weg weiter zu verfolgen. 2019 wurden Kai Jürgen Spychala und Matthew Caron für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Für sein Engagement bei der Ausländischen Studierenden-Vertretung konnten wir Hussam Georges ehren.

Die Universität der Informationsgesellschaft