Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn

Foto: Myriam Lübbers

Foto: Johannes Pauly

Habe ich einen Vorteil durch eine bestandene Eignungsprüfung?

Wie kann ich die Verbesserung beantragen?

Der Nachweis der besonderen studiengangbezogenen Eignung (Original bzw. amtlich beglaubigte Kopie) ist bis zum 20.01.2020 im Studierendensekretariat der Universität Paderborn - "Stichwort: Bonierung" - postalisch einzureichen (Ausschlussfrist). 

Sollten Sie die Eignungsprüfung an einer anderen Hochschule bestanden haben, ist ebenfalls bis zum 20.01.2020 die Bescheinigung über die Anerkennung der bestandenen Eignungsprüfung einzureichen. Zwecks Anerkennung der bereits bestandenen Eignungsprüfung wenden Sie sich bitte an:
Frau Hegel (Kunst)
- Herrn Wiemann (Musik)

Wird der Nachweis der besonderen studiengangbezogenen Eignung nicht bzw. nicht fristgerecht eingereicht, erfolgt die Teilnahme am Auswahlverfahren auf der Grundlage der von Ihnen im Bewerbungssystem eingegebenen Daten. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Eignungsprüfungen.  

Hinweis: Bei der Eignungsprüfung handelt es sich nicht um einen Sonderantrag auf Verbesserung der Durchschnittsnote.  

Kunst

Bewerberinnen und Bewerber, die sich für einen Studienplatz im Bachelorstudiengang

  • Lehramt an Grundschulen (BA of Ed.)
  • Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen (BA of Ed.) 
  • Lehramt für sonderpädagogische Förderung (BA od Ed.)

mit dem Fach Kunst bewerben und die besondere studiengangbezogene Eignung für das Fach Kunst nachgewiesen haben, erhalten im Rahmen der Bewerbung für das weitere gewählte Fach - für den Fall, dass dieses Fach einer Zulassungsbeschränkung unterliegt - eine Verbesserung der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung um den Wert von 1,0, höchstens jedoch auf die Durchschnittsnote 1,0.

Sollten Sie sich für das Fach, das Grundlage für die Notenverbesserung ist, nicht einschreiben, entfällt die Verbesserung der Durchschnittsnote.

Ebenfalls ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote für ein Zweitstudium nicht möglich.

Musik

Bewerberinnen und Bewerber, die sich für einen Studienplatz im Bachelorstudiengang

  • Lehramt an Grundschulen (BA of Ed.)
  • Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen (BA of Ed.)
  • Lehramt für sonderpädagogische Förderung (BA od Ed.)
  • Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (BA of Ed.) (Eignungsprüfung an der Hochschule für Musik Detmold)

für das Fach Musik bewerben und die besondere studiengangbezogene Eignung für das Fach Musik nachgewiesen haben, erhalten im Rahmen der Bewerbung für das weitere gewählte Fach - für den Fall, dass dieses Fach einer Zulassungsbeschränkung unterliegt - eine Verbesserung der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung um den Wert von 1,0, höchstens jedoch auf die Durchschnittsnote 1,0.

Sollten Sie sich für das Fach, das Grundlage für die Notenverbesserung ist, nicht einschreiben, entfällt die Verbesserung der Durchschnittsnote.

Ebenfalls ist eine Verbesserung der Durchschnittsnote für ein Zweitstudium nicht möglich.

Sport

Eine Verbesserung der Durchschnittsnote durch eine bestandene Eignungsprüfung im Fach Sport für einen Lehramtsstudiengang ist nicht möglich.

Die Universität der Informationsgesellschaft