Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Projekt INGRID

Informationssystem Graffiti in Deutschland – Graffiti im Fokus der Wissenschaft

Graffiti ist ein urbanes Phänomen, das zunehmend auch das Interesse der Wissenschaften auf sich zieht. Für eine systematische Erforschung fehlten bisher geeignete Datenkorpora. Das "Informationssystem Graffiti in Deutschland" (INGRID) schließt diese Lücke: Graffiti-Bildbestände, die dem Projekt für die ausschließlich wissenschaftliche Nutzung zur Verfügung gestellt werden, werden in einer Datenbank zusammengetragen und der wissenschaftlichen Forschung zugänglich gemacht. Zugleich werden wissenschaftliche Standards für die digitale Erfassung und Systematisierung von Graffiti entwickelt.

INGRID umfasst derzeit Bestände von insgesamt mehr als 150.000 Bildern aus den Jahren 1983 bis 2015, die in den kommenden Jahren digitalisiert und erschlossen werden. Mit INGRID wird es erstmals möglich sein, auf der Basis umfangreicher, gesicherter und qualitativ hochwertiger Forschungsdaten Entwicklungen und Veränderungen der Graffitis über längere Zeiträume in den Blick zu nehmen und ihre Bildästhetik, ihre spezifische Schrift(bild)lichkeit, ihre Grammatikalität, ihre stadträumliche Verortung sowie ihre sozialen Funktionen und Bedeutungen wissenschaftlich zu erforschen.

INGRID ist ein Kooperationsprojekt der Universität Paderborn (Germanistische Sprachwissenschaft) und des Karlsruher Instituts für Technologie (Kunstgeschichte). Es wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Laufzeit: 01.04.2016-31.03.2019

Team INGRID (Dezember 2016, v.l.n.r.): Julia Radtke, René Wessel, Prof. Dr. Martin Papenbrock, Heidi Pfeiffenberger, Stephanie Borgolte, Prof. Dr. Doris Tophinke, Stephanie Buck, Sven Niemann, Elke Wüst-Kralowetz, Jasmin Steinborn

Aktuelles

Tagung

| Tagung zur Datenbankstruktur

Kürzlich erschienen

| Neue Publikationen zum Thema Graffiti

Vortragsankündigung

| Vortrag im Rahmen der Reihe "Out of Line - Zur Theorie und Geschichte ungewöhnlicher Werbemittel" von Doris Tophinke und Martin Papenbrock in Regensburg

Projekttreffen

| Projekttreffen "Erfassungsstandards", 1./2.03.2017, 9-16 Uhr, Universität Paderborn, Raum H3.241

Frohe Weihnachten!

| Das Projekt INGRID wünscht allen Besuchern dieser Seiten besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Projekttreffen

| Projekttreffen "Erfassungsstandards", 9./10.12.16, 9-16 Uhr, Universität Paderborn, Raum H3.241

Ausstellung

| Ausstellung des Projektes INGRID am Karlsruher Institut für Technologie