Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Foto: Chris Spiegl

Podcast „Hinter den Schreibkulissen“

"Hinter den Schreibkulissen" ist der Podcast des Kompetenzzentrums Schreiben für Studierende aller Semester und Fächer – Hier erfährst du regelmäßig alles, was du schon immer über das Schreiben wissen wolltest!

Unsere Podcast-Themen umfassen drei Rubriken:

  • In der Rubrik zum Lesen wissenschaftlicher Texte geben Professor*innen und Dozent*innen Einblicke in die Praktiken des Lesens wissenschaftlicher Texte innerhalb ihres jeweiligen Faches.
     
  • In unserer Rubrik zum Schreiben befragen wir Professor*innen und Dozent*innen zu ihren Schreibprozessen innerhalb ihres jeweiligen Faches sowie zu den Erwartungen, die sie an Studierendentexte haben.
     
  • Unter den Personenporträts stellen wir Schreibdidaktiker*innen vor, die am Kompetenzzentrum Schreiben oder in anderen Kontexten tätig sind. Dabei spricht jede Person über ein Thema rund ums – wissenschaftliche – Schreiben, das ihr besonders am Herzen liegt.

Du findest uns auch über

Musik: Georges Onguene

 

Porträts von Schreiber*innen

Ins Schreiben kommen

Aller Anfang ist schwer, und so auch häufig der Beginn eines wissenschaftlichen Schreibprojekts. Dabei kann schon alleine die Schreibumgebung einen großen Einfluss auf die eigene Arbeitshaltung und -effizienz haben. Inga Buhrfeind von der Leuphana Universität Lüneburg erklärt in dieser Folge, wie sie Studierenden bei Ihrer Textproduktion unterstützt und worauf es für einen guten Einstieg in den Schreibprozess ankommt.

"Schreiben ist manchmal wie eine Reise in das Ungewisse"

Wenn die Reiseplanung des Schreibprojektes nicht so läuft, wie man es sich vorstellt und man praktisch den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht – was kann man da machen? Susan Holtfreter stellt zwei Möglichkeiten vor, wie man mit solchen Situationen umgehen kann. Für alle unter uns, die es strukturiert mögen, wäre der Textpfad eine Idee, klare Vorgaben, Farben und Formen in den eigenen Text einzubauen. Etwas weniger strukturiert vielleicht, aber dennoch produktiv, ist das Freewriting. Einfach mal loslassen und drauf los schreiben – komme was wolle, im wahrsten Sinn des Wortes. Hört euch die Folge an, um mehr zu erfahren!

Wie bringe ich mich in eine positive Haltung zu meinem Schreibprojekt?

In dieser Folge lässt die Podcast-Autorin Lisa Mauritz Einblicke auf die Person hinter der Stimme zu und erzählt, wie sie eine positive Haltung zu ihrem Schreibprojekt wahrt und welche besondere Rolle dies für den Erfolg einer Arbeit spielt. Moderiert wird das Interview von Silvia Burkhardt. Die in der Folge angesprochene Schreibaufgabe „Mein Schreibprojekt erzählt“ findest du hier.

 

 

Über die Bedeutung von Schreiborten

In dieser Folge verrät dir Prof. Dr. Ingrid Scharlau, wie Orte ihrer Wahrnehmung nach das Schreiben beeinflussen und spricht über Ideen, wie man auch – oder gerade – in Zeiten von Corona Schreiborte bewusst gestalten kann.


Hier geht es zu weiteren Folgen dieser Rubrik:

  • Zu klein gibt es fast nicht in der Wissenschaft“ – Warum die Themeneingrenzung so wichtig ist - mit Jana Schwede
  • Schreibberatung: Das Fitnessstudio fürs Schreiben - mit Sarah Lebock
  • Schreiben kann man lernen! - mit Silvia Burkhardt
  • Schreibprozesse - mit Dr. Andrea Karsten

 

 

Schreiben wissenschaftlicher Texte in den Fächern

„Der Schweinehund muss überwunden werden!“

In dieser Folge spricht Frau Dr. Nathalie Weiß-Borkowski über ihren Schreibprozess und gibt uns dabei einen Einblick, worauf sie besonders achtet und wie sie am besten mit den verschiedenen Schreibprojekten und dessen speziellen Anforderungen umgeht. Wann schafft sie viel, wo fängt sie an und wie viele Personen helfen und unterstützen sie bei ihrem Schreibprozess? Zu diesen Fragen gibt sie interessante und hörenswerte Antworten und fokussiert sich dabei ganz besonders auf ihren Tätigkeitsbereich der Fakultät für Maschinenbau. 

 

 

Schreiben statt schlafen - Eindrücke aus der langen Nacht des Schreibens

Gemeinsam eine ganze Nacht am eigenen Schreibprojekt arbeiten und dabei nützliche Tipps für den Schreibprozess erhalten, trotz Corona? Wir haben sowohl die Teilnehmer*innen als auch die Organisatorinnen der diesjährigen langen Nacht des Schreibens im digitalen Format nach ihrer Einschätzung gefragt und dabei herausfinden können, inwiefern es möglich ist, trotz sozialer Distanz alleine in Gemeinschaft zu schreiben.


Hier geht es zu weiteren Folgen dieser Rubrik:

  • "... dabei reicht es oft schon zu zeigen, dass ich das Thema verstanden habe" - mit Lisa Mauritz und Pia Ortwein
  • Gemeinsam Schreiben - Eine ganze Nacht! - mit Pia Ortwein und Silvia Burkhardt

 
 

Lesen wissenschaftlicher Texte in den Fächern

Im Wald der Literatur

Für das erfolgreiche Lesen wissenschaftlicher Texte spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Dabei kann unter anderem auch die Wahl der räumlichen Umgebung von erheblicher Bedeutung sein. Prof. Dr. Tobias Jenert aus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn erzählt in dieser Folge, wie er sich dem Lesen wissenschaftlicher Texte nähert und erläutert dabei auch, wie er in einem Wald voller Literaturen Orientierung findet.


Hier geht es zu weiteren Folgen dieser Rubrik:

  • Die verschiedenen Dimensionen des Lesens wissenschaftlicher Texte - mit Prof. Dr. Ingrid Scharlau und ihrer Hilfskraft

 

Du hast einen Themenwunsch für eine unserer nächsten Folgen, Kommentare oder Anregungen? Du hast eine Frage, die dir auf der Zunge brennt? Dann schreibe eine E-Mail an Susan Holtfreter.

Die Universität der Informationsgesellschaft