Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Sommersemester 2014 Bildinformationen anzeigen
Sommersemester 2015 Bildinformationen anzeigen
Sommersemester 2016 Bildinformationen anzeigen
Wintersemester 14/15 Bildinformationen anzeigen
Wintersemester 15/16 Bildinformationen anzeigen

Sommersemester 2014

Sommersemester 2015

Sommersemester 2016

Wintersemester 14/15

Wintersemester 15/16

Thorben Mämecke

Projektbeschreibung

Das quantifizierte Selbst. Strukturbildende Eigenschaften von Sozialstatistik im Kontext progressiver Selbstverdatung
  
In dieser Arbeit soll das aktuelle Phänomen der technik- und mediengestützten Selbstvermessung untersucht werden. Dabei wird der Frage nachgegangen, inwieweit solche Selbstvermessungstechnologien an Prozessen gesellschaftlicher Normalisierung und Konventionalisierung beteiligt sind. Es wird angenommen, dass sich die (Re)produktion von Sozialstatistiken als universalistisches Selbstbeobachtungsverhältnis der Gesellschaft zunehmend dezentralisiert, automatisiert und Prozessen konkreter Planung entzieht. Große Datenaggregate, die in der Moderne u.a. als Orientierungsfolie für Selbstentwürfe dienen, werden nicht mehr ausschließlich durch etablierte Institutionen und ExpertInnen erstellt, vielmehr sind die Vermessenen in Form einer selbstregistrativen Praxis an der Erzeugung zahlenbasierter Vergleichszusammenhänge inzwischen aktiv beteiligt.
 


Kontakt

Thorben Mämecke
Universität Paderborn
Graduiertenkolleg Automatismen
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
E-Mail: thorben.maemecke[at]uni-paderborn.de

Biographie

Seit 10/2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Graduiertenkolleg „Automatismen“ an der Universität Paderborn.
 
05/2013 – 08/2013 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.
 
11/2012 – 04/2013 
Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.
 
03/2010 – 10/2012 
Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Numerische Inklusion – Medien, Messungen und gesellschaftlicher Wandel“ im SPP 1505 „Mediatisierte Welten“, gefördert durch die DFG.
 
10/2004 - 01/2011   
Studium der Soziologie an der Universität Bielefeld.
Schwerpunkte: Soziologische Theorie, Medien- & Kommunikationssoziologie, Gender Studies und qualitative Methoden der Sozialforschung.
 
Titel der Diplomarbeit: „Legitimation durch ePartizipation. Politische Online-Beteiligungsverfahren aus diskurs- und systemtheoretischer Sicht.

Forschung

2010-2013
"Numerische Inklusion - Medien, Messungen und gesellschaftlicher Wandel" im DFG geförderten Schwerpunktprogramm 1505 "Mediatisierte Welten." 

Publikationen
  • Mämecke, Thorben (2016): Die Statistik des Selbst - Zur Gouvernementalität der Selbstverdatung ,in: Stefan Selke (Hrsg.) Lifelogging - Digitale Selbstvermessung und Lebensprotokollierung zwischen disruptiver Technologie und kulturellem Wandel. Wiesbaden: Springer-VS.
  • Mämecke, Thorben (2016): Benchmarking the self - Kompetetive Selbstvermessung in betrieblichem Gesundheitsmanagement, in: Stefanie Duttweiler, Robert Gugutzer, Jan-Hendrik Passoth, Jörg Strübing (Hrsg.) Leben nach Zahlen Self-Tracking als Optimierungsprojekt? Bielefeld: Transcript. (In Vorb.).
  • Mämecke, Thorben (2016): Automatismen sind unberechenbar. Naturalisierungen emergenter Prozesse sind Versuche dies zu Kaschieren, in: Christophh Neubert, Dominik Leiberger, Martin Müller (Hrsg.) Standardisierung und Naturalisierung. München: Fink. (In Vorb.).
  • Mämecke, Thorben (2016): Von Quetelet bis Quantified Self - Kleine Genealogie der Verdatung, in: Thorben Mämecke/ Jan Passoth & Josef Wehner (Hrsg.): Bedeutende Daten (Arbeitstitel. In Vorb.). 
  • Mämecke, Thorben & Wehner, Josef (2013): ‘Staatistik’ - Zur Vermessung politischer Beteiligung, in: Kathrin Voss (Hrsg.) Internet & Partizipation - Bottom-up oder Top-down? Politische Beteiligungsmöglichkeiten im Internet. Wiesbaden: Springer-VS.
  • Mämecke, Thorben & Duhr, Roman (2013): Self knowledge through numbers - Zahlenbasierte Musikempfehlungsdienste und die Mediatisierung von Selbstdarstellungen im Internet, in: DGS (Hrsg.) Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund 2012 (in Vorb.).
  • Beher, Stefan; Hilgert, Christian & Mämecke, Thorben (2011): Netz-Werke. Funktionale Differenzierung, Selbstdarstellung und Kontaktpflege auf Social Networking Platforms. In: Michael Bommes/Veronika Tacke (Hrsg.). Netzwerke in der funktional differenzierten Gesellschaft. Wiesbaden: VS, 288-314.
  • Beher, Stefan; Hilgert, Christian & Mämecke, Thorben (2010): Kontaktgenerierung auf StudiVZ: Wie über Social Networking Platforms alte Freundschaften gepflegt und neue geschlossen werden. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 35(3), 59-78.
Herausgaben
  • Mämecke, Thorben; Passoth, Jan & Wehner, Josef (2016): Bedeutende Daten (Arbeitstitel. In Vorb.).
Vorträge
  • Mämecke, Thorben (2015):  'Automatic Lifelogging - Zur Kleidsamkeit numerischer Daten'. Accessoirèe. Acessoires – Ein mediales Ridicule? Impulsvorträge aus Medientheorie, Medienwissenschaften und Journalismus. Workshop in Kooperation mit den Instituten für Medienwissenschaften und Kunst/Musik/Textil sowie der Zeitschrift WEFT an der Universität Paderborn, am 02. Juni 2015.
  • Mämecke, Thorben (2014): 'Von der Bevölkerungsstatistik zur Selbstverdatung - Numerische Instrumente der (Selbst-)Steuerung. Sich selbst vermessen.' Self-Tracking in Sport und Alltag. Tagung des Instituts für Sportwissenschaften, Abteilung Sozialwissenschaften des Sports an der Goethe-Universität Frankfurt a.M., am 27./28. Juni 2014.
  • Mämecke, Thorben (2014): 'Digital ist besser - Über die Gesellschaft in der man bunte Uhren trägt. Oder: Life-Logging als Selbsttechnologie.' Beitrag zum Workshop "Digitale Selbstvermessung" an der Universität Trier, am 04. Juni 2014.
  • Mämecke, Thorben (2014): 'Statistische Dispositive politischer Beteiligung.' [Q]uerblicke: Messungen - Interdisziplinäre Vortragsreihe mit Übung im Rahmen der [Q]STUDIES, dem Studium
  • Fundamentale an der HafenCity Universität, am 26. Mai 2014.
  • Mämecke, Thorben; Passoth, Jan & Wehner, Josef (2014): 'Zahlenbasierte Vergleichssysteme als Orientierungsmittel: Von Musikempfehlungsdiensten zu politischen Beteiligungsplattformen im Internet.' TOP TEN - Zur Praxis des Bewertens, Sortierens und Ausschließens in Kultur und Bildung. Gemeinsame Tagung der Forschungsstelle für Interkulturelle Studien und der Sektion 'Politische Soziologie' der DGS an der Universität zu Köln, am 20./21. Februar 2014.
  • Mämecke, Thorben (2014): 'Von Quetelet bis Quantified Self - Kleine Genealogie der Verdatung.' Making Data Count - Quantifizierung und Kollektivierung im Internet. Frühjahrstagung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie der DGS in Bielefeld, am 07./08. Februar 2014.
  • Mämecke, Thorben & Duhr, Roman (2012): ‘Top-Titel, Top-Alben, Top-Hörer: Zahlenbasierte Musikempfehlungsdienste und die Mediatisierung von Selbstdarstellungen im Internet’. Beitrag zur Sektionsveranstaltung der Sektion Wissenssoziologie ‘Von der Medienlogik zur mediatisierten Vielfalt? Mediatisierung aus wissens- und kommunikationssoziologischer Perspektive’ im Rahmen des 36. Kongresses der DGS an der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund, am 04. Oktober 2012.
  • Mämecke, Thorben & Wehner, Josef (2012): ‘Numerische Inklusion: Das Projekt und seine Anschlussmöglichkeiten an die politische Soziologie’. Beitrag zum gemeinsamen Workshop des DFG-SPP 1505 Mediatisierte Welten und der DFG-FG 1381 Politische Kommunikation in der Online-Welt: ‘Politische Online-Kommunikation in Zeiten der Mediatisierung - Schnittstellen zwischen dem Schwerpunktprogramm und der Forschergruppe’ im Schloss Mickeln, am 05. Juli 2012.
  • Mämecke, Thorben & Duhr, Roman (2012): ‘Registrative, rekonstruktive und selbstregistrative Daten - Methodische Aspekte der Erforschung quantifizierter Publikumsbeobachtung’. Beitrag zum Methodenworkshop ‘Registrierende vs. rekonstruierende (Mediatisierungs-)Forschung’ im Rahmen des DFG geförderten Schwerpunktprogramms 1505 ‘Mediatisierte Welten’ am Karlsruhe Institute of Technology, am 04./05. April 2012.
  • Passoth, Jan; Duhr, Roman & Mämecke, Thorben (2012): ‘Ein Publikum, mit dem man rechnen kann?’. Workbench Report zum Untergruppentreffen Handlungs- und Interaktionsformen an der Universität Konstanz, am 20./21. Dezember 2011.
  • Mämecke, Thorben; Duhr, Roman & Wehner, Josef (2011): ‘Zwischenbericht Numerische Inklusion. Medien, Messungen und gesellschaftlicher Wandel’. Beitrag zum 2. Rundgespräch des DFG geförderten Schwerpunktprogramms 1505 ‘Mediatisierte Welten’ im Haus der Wissenschaft in Bremen, am 20./21. Oktober 2011.
  • Mämecke, Thorben & Duhr, Roman (2011): ‘Numerische Inklusion - Medien, Messungen und gesellschaftlicher Wandel - Ein Werkstattbericht’. Beitrag zum Methodenworkshop ‘Qualitative Rezeptionsforschung, Ethnografie, Panel’ an der Leuphana Universität Lüneburg, im Rahmen des DFG geförderten Schwerpunktprogramms 1505 ‘Mediatisierte Welten’, am 01./02. Juli 2011.
Organisation von Tagungen
Kulturelle Beiträge
  • Mämecke, Thorben (2015): 'Wir müssen laufen, weil hinter uns alles zerspringt'. Tischgespräch bei der Abschlussveranstaltung der Ausstellung 'Everyone is unique – You most of all' der Galerie BRD im Kunstverein Leipzig, am 17. Dezember 2015. http://www.kunstverein-leipzig.de/
  • Mämecke, Thorben (2015): 'Wir müssen laufen, weil hinter uns alles zerspringt'. Essay im Rahmen der Ausstellung 'Everyone is unique – You most of all' der Galerie BRD im Kunstverein Leipzig. http://www.galerie-brd.de/
  • Mämecke, Thorben (2015): 'Ada – Countess of numbers'. Rezension der Ausstellung 'Am Anfang war Ada – Frauen in der Computergeschichte'. In Missy Magazin – Das feministische Magazin für Popkultur und Politik. http://missy-magazine.de/2015/11/13/ada-countess-of-numbers/

Die Universität der Informationsgesellschaft