Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Bewerbungsunterlagen

Sie haben sich für eine Bewerbungsphase entschieden und möchten sich bewerben? Hierzu müssen Sie vor Ablauf der jeweiligen Bewerbungsfristen Ihre Bewerbungsunterlagen im Bewerbungsportal Mobility Online hochladen und zusätzlich im International Office einreichen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur dann in einer weiteren Bewerbungsphase bewerben können, wenn Sie für eine Bewerbung aus einer der vorherigen Phasen keine Zusage erhalten haben, bzw. sich noch in keiner vorherigen Phase beworben haben.

Die Bewerbungsunterlagen sind ausschließlich für das universitätseigene Bewerbungsverfahren bestimmt und werden nicht an die Partneruniversität weitergeleitet.

Eine vollständige Bewerbung besteht aus der Online-Bewerbung, dem Upload sämtlicher Bewerbungsunterlagen des Bewerbungssatzes in Mobility Online und aus zwei ausgedruckten Bewerbungssätzen, die im International Office einzureichen sind.

Unterlagen eines Bewerbungssatzes

1. Bewerbungsformular (Ausdruck des online-Formulars)

Bewerben Sie sich zunächst innerhalb der Bewerbungsphase online. Nach Absenden des Online-Bewerbungsformulars erhalten sie automatisch einen persönlichen Login für Mobility Online per E-Mail. Dort können Sie die Papierform Ihrer Bewerbung ausdrucken und die weiteren, notwendigen Unterlagen hochladen.

Online-Bewerbungsformulare:

Hinweis: Aus der Bewerbungsphase 1 (Übersee 1) gibt es an den Partnerhochschulen in den folgenden Ländern noch freie Plätze, auf die Sie sich in der Phase 2 für Austausche in der zweiten Jahreshälfte 2018 bewerben können: Brasilien, Indien, Kamerun, Mexiko, Philippinen, Südafrika, Togo, Tunesien.

Bei technischen Fragen zum Bewerbungssystem und etwaigen Problemen wenden Sie sich bitte direkt an io-outgoing(at)zv.upb(dot)de.

2. Tabellarischer Lebenslauf in Deutsch und in der Unterrichtssprache

Der Lebenslauf sollte in tabellarischer Form (max. 2 Seiten) geschrieben sein. Neben den persönlichen Daten kann es empfehlenswert sein, auf besondere Interessensschwerpunkte, Tätigkeiten in Organisationen etc. einzugehen. Kopien von Schul-, Arbeits-, Praktikazeugnissen etc. müssen Sie nicht beifügen.

Das Dokument muss in Deutsch und mindestens einer der Unterrichtssprachen der Wunschuniversitäten vorliegen. Wenn Sie sich z.B. für eine Partneruniversität mit Unterrichtssprache Englisch und für eine andere Partneruniversität mit Unterrichtssprache Spanisch bewerben möchten, muss das Dokument in Deutsch, Englisch und Spanisch (als eine Datei) hochgeladen werden. Wenn mindestens eine der Unterrichtssprachen an den gewählten Wunschuniversitäten gleich ist, reicht es aus, dass Dokument in Deutsch und der gemeinsamen Unterrichtssprache einzureichen.

3. Motivationsschreiben in Deutsch und in der Unterrichtssprache

Das Motivationsschreiben sollte max. zwei Seiten umfassen. Wenn Sie sich für mehrere Universitäten in einer Bewerbungsphase bewerben, sollten Sie in einem allgemeinen Teil Ihre Beweggründe für das geplante Auslandssemester darstellen. Bitte beschreiben Sie, welche Schwerpunkte Sie im Studium bisher gesetzt haben und wie Sie Ihr Studium im Ausland gestalten möchten. Gehen Sie in einem weiteren Teil auch kurz auf die von Ihnen ausgewählten Universitäten ein. Dabei sollten Sie entsprechend Ihrer Priorisierung vorgehen. Nähere Angaben zu den Kursen, die Sie belegen möchten, müssen Sie aber noch nicht machen.

Das Dokument muss in Deutsch und mindestens einer der Unterrichtssprachen der Wunschuniversität(en) vorliegen. Wenn Sie sich z.B. für eine Partneruniversität mit Unterrichtssprache Englisch und für eine andere Partneruniversität mit Unterrichtssprache Spanisch bewerben möchten, muss das Dokument in Deutsch, Englisch und Spanisch (als eine Datei) hochgeladen werden. Wenn mindestens eine der Unterrichtssprachen an den gewählten Wunschuniversitäten gleich ist, reicht es aus, dass Dokument in Deutsch und der gemeinsamen Unterrichtssprache einzureichen.

4. Notenbestätigung / Leistungsnachweis

Bitte lassen Sie sich vom Zentralen Prüfungssekretariat eine Bescheinigung über die erbrachten und angemeldeten Prüfungsleistungen ausstellen. In vielen Studiengängen können Sie diese Bescheinigung per E-Mail im Zentralen Prüfungssekretariat beantragen – sie wird Ihnen dann in PAUL zum Download bereitgestellt. Das Dokument ist ohne Unterschrift gültig.

Für die interne Bewerbung an der Universität Paderborn ist kein Leistungsnachweis in englisch/der Unterrichtssprache nötig.


Master-Studierende legen zusätzlich zu ihrem Leistungsnachweis ihr Bachelor-Zeugnis bei.

5. Sprachnachweis

In Ihrer Bewerbung müssen Sie Ihre Sprachkenntnisse in der jeweiligen Unterrichtssprache der Partnerhochschule nachweisen. Den Sprachnachweis können Sie entweder über ein anerkanntes Sprachzertifizat (TOEFL, IELTS, Cambridge, DELE, DELF/DALF, UNIcert®)oder über das DAAD-Sprachzeugnis erbringen. Andere Formen von Zertifikaten oder Bescheinigungen werden nicht für die Bewerbung anerkannt.

Es muss mindestens ein Sprachnachweis in einer der Unterrichtssprachen der gewünschten Partneruniversität vorliegen. (Beispiel 1: Wunschhochschule x: Unterrichtssprache Englisch und Spanisch; Wunschhochschule y: Unterrichtssprache Englisch und Französisch -> Sprachnachweis Englisch ist ausreichend. Beispiel 2: Wunschhochschule a: Unterrichtssprache Englisch und Spanisch; Wunschhochschule b: Unterrischtssprache Französisch - > Sprachnachweis in Englisch oder Spanisch und Französisch erforderlich.)

Für diese Bewerbung ist zunächst ein DAAD-Sprachzertifikat (oder vergleichbarer Sprachnachweis) ausreichend. Evt. verlangen Partnerhochschulen von bereits ausgewählten Studierenden einen anderen international anerkannten Sprachnachweis. Hinweise dazu finden Sie bei den Informationen zu den einzelnen Partnerhochschulen.

Bitte informieren Sie sich im Zentrum für Sprachlehre über die verschiedenen Wege, ein DAAD-Sprachzeugnis zu erwerben. Beachten Sie hierbei insbesondere die Regelungen für einzelne Studiengänge und die entsprechenden Vorlaufzeiten.

Informationen zur Unterrichtssprache und dem von der jeweiligen Partnerhochschule geforderten Sprachniveau finden Sie in unserer Datenbank.

Für Studierende der Romanistik gilt eine Sonderregelung: Sie müssen für die interne Bewerbung an der Universität Paderborn kein Sprachzeugnis einreichen, es reicht eine Notenübersicht (inkl. der sprachpraktischen Module) aus. Bitte laden Sie an der entsprechenden Stelle in Mobility Online eine kurze Erklärung hoch und legen diese auch der ausgedruckten Bewerbung bei.

Für Studierende der Anglistik/Amerikanistik gilt folgende Regelung: Wenn in Ihrer Notenübersicht erkennbar ist, dass der Kurs CLC Intermediate erfolgreich abgeschlossen wurde oder CLC Elementary mit mindestens Note 2,7 bestanden ist, müssen Sie für die interne Bewerbung an der Universität Paderborn kein Sprachzeugnis einreichen Bitte laden Sie an der entsprechenden Stelle in Mobility Online eine kurze Erklärung hoch und legen diese auch der ausgedruckten Bewerbung bei. Kann der Sprachnachweis zu den genannten Bedingungen nicht über die Notenübersicht erbracht werden, muss ein DAAD-Sprachzeugnis (oder vergleichbarer Sprachnachweis) eingereicht werden.

Studierende, die bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist aus terminlichen Gründen noch kein vollständiges DAAD-Sprachzeugnis einreichen können, laden bitte an dieser Stelle die Ergebnisse der Voreinstufung für das DAAD-Sprachzeugnis hoch und legen diese auch der ausgedruckten Bewerbung bei. Das DAAD-Sprachzeugnis muss dann spätestens zum Auswahlgespräch vorliegen.

Ausnahme für die Bewerbungsphase 1: IBS Studierende, die das DAAD-Sprachzeugnis noch nicht vorlegen können, weil die notwendige Klausur erst zum Ende dieses Semesters geschrieben wird, können Ihr Sprachzertifikat nachreichen. Bitte laden Sie an der entsprechenden Stelle eine kurze Erklärung hoch.

 

 

Sie interessieren sich für:

Hinweise

Heften Sie jeweils einen Bewerbungssatz (Unterlagen 1-5 in der genannten Reihenfolge) mit einer Büroklammer zusammen und verzichten Sie auf Bewerbungsmappen o.Ä.

Bitte prüfen Sie Ihre Unterlagen vor Upload und Abgabe sehr genau. Die Verantwortung für die Vollständigkeit der Bewerbung liegt bei Ihnen. Nachträgliche Änderungen sind nicht mehr möglich!

Wir empfehlen Ihnen, Kopien der Bewerbungsdokumente für Ihre persönlichen Unterlagen und für das spätere Registrierungsverfahren an der Partnerhochschule zu machen.

Abgabe der Bewerbung

Nachdem Sie das Onlineformular ausgefüllt haben, erhalten Sie automatisch eine E-Mail mit den Login-Daten für Mobility Online. Vervollständigen Sie im Portal Ihre Daten und laden Ihre Bewerbung hoch. Bitte beachten Sie: Zugangsdaten zu Mobility Online von einer früheren Bewerbung sind nicht mehr gültig. Bitte füllen Sie immer das aktuell freigeschaltete Onlineformular aus. Zusätzlich reichen Sie zwei ausgedruckte Bewerbungssätze im International Office bei einem der Outgoing-Berater ein. Nach Ablauf der jeweiligen Bewerbungsfrist nehmen wir keine Bewerbungen mehr entgegen.

Die Universität der Informationsgesellschaft