Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Mit Handicap ins Auslandspraktikum – Innovatives Projekt myVETmo schafft Chancengleichheit

Das EU-geförderte Erasmus-Projekt „myVETmo, Mobilities as pathways to ‚hidden competences‘“ macht gute Fortschritte. Beim mittlerweile 4. Transnationalen Projektmeeting trafen sich Anfang Februar, unter wissenschaftlicher Begleitung der Paderborner Wirtschaftspädagogen Prof. Dr. H.-Hugo Kremer und Peter Rüsing, Partner aus fünf Ländern bei der Geschäftsstelle für EU-Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf (GEB).

Im Mittelpunkt des Interesses standen zwei Maßnahmen, die benachteiligte Jugendliche in Ausbildung bei der Durchführung und Nachbereitung eines geplanten Auslandsaufenthaltes unterstützen sollen: Zum einen wurde die erste Testphase des „Students’ Navigator“, einer hilfreichen Applikation zur Begleitung von Mobilitäten im Ausland, besprochen. Und zum anderen die sogenannte „Video-based Self-Presentation,“ welche das durch den „Students´ Navigator“ entstandene Material zu einer Art Video-CV verarbeiten soll.

Das myVETmo-Projekt (Kunstwort aus Vocational and Educational Training und Mobility) gibt im Rahmen der allgemeinen politischen und gesellschaftlichen Anstrengungen, die Inklusion in Beruf und Gesellschaft voranzutreiben, nun auch jenen in Ausbildung befindlichen Jugendlichen, die bislang durch körperliche Behinderung oder soziale und kulturelle Benachteiligung ausgegrenzt waren, die Möglichkeit, ihre beruflichen Chancen mittels attraktiver Auslandsaufenthalte zu verbessern. Wie geplant soll das Projekt bis Ende 2018 praxiserprobt und abgeschlossen sein.
 

Ansprechpartner:
Peter Rüsing
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Department 5: Wirtschaftspädagogik
insbes. Mediendidaktik und Weiterbildung
Tel.: 05251 60-4931
peter.ruesing(at)upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft