Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen
Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen
Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen
Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen
Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen

AStA-Sommerfestival

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

AStA-Sommerfestival

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

AStA-Sommerfestival

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

AStA-Sommerfestival

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

AStA-Sommerfestival

Herzlich willkommen zum AStA-Sommerfestival 2018 an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

| Pressemitteilung Studentisches Programmkino Lichtblick

Charlie Chaplin rechnet mit Amerika ab – Programmkino Lichtblick zeigt Spätwerk „Ein König in New York“

Das studentische Programmkino Lichtblick zeigt am Dienstag, den 20. Juni, Charlie Chaplins „Ein König von New York“ aus dem Jahr 1957 in der Deutschen Fassung auf einer 16-mm-Kopie. Der Film läuft in der Reihe „Umkämpfte Öffentlichkeit“ um 20 Uhr im Filmraum E2.122 an der Universität Paderborn.

Charlie Chaplin spielt in seiner letzten Hauptrolle den König Shadov von Estrovien, der von seinen Ministern entmachtet wird und daraufhin nach New York flieht. Angekommen in der neuen Heimat, lernt er schnell die Vorzüge seines Exils kennen, bis ihm das Geld ausgeht und er die Hotelrechnung bezahlen muss… Durch eine glückliche Fügung kann er im Fernsehen auftreten und wird prompt zum Medienstar.

Charlie Chaplin liefert einen Rundumschlag und kritisiert und karikiert zugleich die verlorene Privatsphäre, die Leichtgläubigkeit der Massen und die degenerierende Wirkung von Rundfunk und Fernsehen.

„Ein König in New York“ (Charlie Chaplin, 1957)
Deutsche Fassung auf 16-mm-Kopie
Dienstag, 20. Juni 2017
20 Uhr
Filmraum E2.122
Universität Paderborn
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Das ganze Programm und weitere Infos zu Lichtblick auf www.lichtblick-kino.de.

Die Universität der Informationsgesellschaft