Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auch zum AStA-Sommerfestival 2017 werden wieder rund 15.000 Besucher erwartet. Bildinformationen anzeigen
Auf insgesamt drei Bühnen und zwei DJ-Areas sorgen Musikerinnen und Musiker für jede Menge Partystimmung. Bildinformationen anzeigen
Warten auf den Headliner des Abends – schon lange vor dem Auftritt sind tausende Festivalbesucher auf der Wiese vor dem Auditorium maximum. Bildinformationen anzeigen
Headliner im Jahr 2016 waren „Fettes Brot“ – in diesem Jahr spielen die „Sportfreunde Stiller“ auf der Hauptbühne. Bildinformationen anzeigen

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Auch zum AStA-Sommerfestival 2017 werden wieder rund 15.000 Besucher erwartet.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibordt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Auf insgesamt drei Bühnen und zwei DJ-Areas sorgen Musikerinnen und Musiker für jede Menge Partystimmung.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Warten auf den Headliner des Abends – schon lange vor dem Auftritt sind tausende Festivalbesucher auf der Wiese vor dem Auditorium maximum.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Headliner im Jahr 2016 waren „Fettes Brot“ – in diesem Jahr spielen die „Sportfreunde Stiller“ auf der Hauptbühne.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

| Mitteilung

Blutspendetermine am 16., 17. und 18. Mai auf dem Uni-Campus – Anmeldung im Foyer des Audimax

Die nächste Blutspendeaktion auf dem Uni-Campus findet an drei Tagen hintereinander statt: am Dienstag, 16., Mittwoch, 17., sowie am Donnerstag, 18. Mai. An diesen Tagen stehen die Blutspendemobile des Roten Kreuzes von 10 bis 16 Uhr auf dem Campus im Innenhof. An einem Infostand im Foyer des Audimax werden alle Fragen rund ums Blutspenden gerne beantwortet.  

Mit einer Blutspende helfe man nicht nur anderen, sondern auch sich selbst, so das DRK. Das Blut wird untersucht, der Blutdruck überprüft und die Blutgruppe bestimmt. So dient jede Blutspende auch der eigenen Gesundheitsvorsorge. Blutspenderinnen und -spender werden immer wieder gesucht. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, sich gesund fühlt und seinen Personalausweis mitbringt, ist herzlich willkommen. Auch diejenigen, die noch nie Blut gespendet haben, sind ausdrücklich eingeladen. Neuspender dürfen maximal 64 Jahre alt sein.

Weitere Informationen über Voraussetzungen zur Blutspende: www.blutspendedienst-west.de

Die Universität der Informationsgesellschaft