Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Labore des Gebäudes K. Bildinformationen anzeigen
Chemiestudierende arbeiten im Labor. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Universitätsbibliothek. Bildinformationen anzeigen
Lernen mit Ausblick im Gebäude Q. Bildinformationen anzeigen

Einblicke

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Labore des Gebäudes K.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Chemiestudierende arbeiten im Labor.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Universitätsbibliothek.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Lernen mit Ausblick im Gebäude Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Elektrotechnik, Informatik und Mathematik beschließen das Wintersemester mit „Tag der Fakultät“ – Festredner Prof. Frühwald, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung: „Ein neues Weltbewusstsein – Alexander von Humboldt und das vernetzte

 

Die Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der Universität Paderborn beschließt das Wintersemester feierlich mit dem „Tag der Fakultät“ am Samstag, dem 29. Januar 2005, ab 15.00 Uhr im Auditorium maximum. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Frühwald, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, hält die Festrede zum Thema „Ein neues Weltbewusstsein – Alexander von Humboldt und das vernetzte Denken der Moderne“ Die interessierte Öffentlichkeit ist zu diesem Vortrag, der um ca. 15.30 Uhr beginnt, herzlich eingeladen.

Nach dem Festvortag erfolgt die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse an die Absolventinnen und Absolventen des zurückliegenden akademischen Jahres. Ferner überreicht die Fakultät die Preise für herausragende Studienleistungen in den Fächern Elektrotechnik, Informatik und Mathematik. Ein besonderer Höhepunkt ist die Vergabe des Weierstraß-Preises, der alljährlich an Mitglieder der Fakultät für ausgezeichnete Lehre vergeben wird. Der Preis ist benannt nach Karl Weierstraß (1815-1897), einem bedeutenden Mathematiker, der 1834 Abitur am Theodorianum in Paderborn machte. Der Tag klingt mit dem Winterfest der Fakultät in den Räumen der Uni-Mensa aus.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft