Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Inklusion vom Kind aus denken – das Vielfaltstableau

Das Vielfaltstableau ist ein onlinebasiertes Aus- und Weiterbildungsinstrument zur reflexiven Auseinandersetzung mit dem Anspruch der „Inklusion“.

Tags: Inklusion, Weiterbildung, Onlineplattform, Förderkonzept, Teamarbeit, Multiprofessionalität, Lehrerbildung, Kinderportrait, Fallmethode, Kind-Umfeld-Analyse

Homepage: http://vielfaltstableau.upb.de

Direkt zum Vielfaltstableau: https://groups.uni-paderborn.de/ag-bueker/vielfaltstableau/  

Beschreibung

Das Vielfaltstableau ist ein Aus- und Weiterbildungsinstrument im Themenbereich Inklusion. Die Webseite ist seit Sommer 2014 online und bietet etwa 20 anonymisierte Portraits von Kindern und Jugendlichen mit und ohne diagnostizierten Förderbedarf. Jedes Kind wird in seiner individuellen Ausgangslage, mit seinen Bedürfnissen und Kompetenzen sowie in seinem sozialen Umfeld portraitiert. In Form von Fragen und Impulsen werden den Nutzer/innen Anregungen gegeben, über angemessene pädagogische und didaktische Konzepte zur Ermöglichung „echter Teilhabe“ nachzudenken und zu überlegen, wie ein optimaler Förderort für das jeweilige Kind beschaffen sein müsste. Ziel ist es, „Inklusion vom Kind aus zu denken“ und diese Perspektive für die Arbeit an Förderkonzepten in multiprofessionellen Teams zu übernehmen.

Das Vielfaltstableau wird in unterschiedlichen Seminarkonzepten und Workshops an der Universität Paderborn und an anderen Universitäten sowie in Zentren für Lehrerbildung in NRW eingesetzt. Da das Aus- und Weiterbildungsinstrument nach einer kostenlosen Registrierung frei zugänglich ist, wird es nicht nur durch die Fachcommunity, sondern auch zum Beispiel von Eltern oder anderen Interessierten genutzt.
Das Vielfaltstableau wurde von einer multiprofessionellen Autorengruppe, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der pädagogischen Praxis und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammensetzt, in einem mehrjährigen Prozess entwickelt.

Weitere Daten

Laufzeit: seit 28.08.2014

Kategorie: Lernumgebung 

 

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Petra Büker

AG Grundschulpädagogik und Frühe Bildung

Petra Büker
Telefon:
+49 5251 60-3079
Büro:
H5.134
Web:

Sprechzeiten:

Dienstags von 13.00 - 14.00 Uhr (in der Vorlesungszeit)
Bitte tragen Sie sich in die Anmeldeliste neben der Tür ein. Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit und kurzfristige Änderungen unter Aktuelles!

Stefanie Meier

AG Grundschulpädagogik und Frühe Bildung

Stefanie Meier
Telefon:
+49 5251 60-3097
Büro:
H5.145
Web:

Sprechzeiten:

Mittwoch: 09.08.17 10.00 -12.00 Uhr / 16.08.17 10.00 -12.00 Uhr / 13.09.17 10.00 -11.00 Uhr

Methodensprechstunde KiBi-Z: nach Vereinbarung (Anmeldung per E-Mail)

Nicht erreichbar: 21.08.17 - 10.09.17

 

Martin Berkemeier

AG Grundschulpädagogik und Frühe Bildung

Martin Berkemeier
Telefon:
+49 5251 60-2921
Büro:
H5.139
Web:

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Die Universität der Informationsgesellschaft