Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Zentrales Prüfungssekretariat Bildinformationen anzeigen
Zentrales Prüfungssekretariat Bildinformationen anzeigen

Zentrales Prüfungssekretariat

Zentrales Prüfungssekretariat

FAQs (letzte Aktualisierung 12.10.2020, 12:00 Uhr)

Ich bin für eine Prüfung angemeldet, die verschoben wurde. Muss ich mich abmelden?

Da die Prüfungen  nur „verschoben“ sind, sollten Sie die Prüfungsanmeldung bestehen lassen.

Aktuelle Hinweise zu Prüfungsabmeldungen

Studierende können sich von den Prüfungen im Sommersemester vor deren Beginn abmelden ohne die Pflicht ein ärztliches Attest einzureichen. Abmeldungen sind bis zum Prüfungstag auch in PAUL möglich.

Was ist mit mündlichen (Abschluss-)Prüfungen?

Aktuell anstehende mündliche Prüfungen sowie mündl. Promotionsprüfungen sollen – soweit möglich – in digitaler Form stattfinden. Sollte das nicht möglich sein, können sie unter  dem Einhalten des Mindestabstands  im kleinen Kreis von bis zu 5 Personen durchgeführt werden.

Wie läuft das mit den Abschlussarbeiten?
  • Abschlussarbeiten können wie bisher per Post an das Zentrale Prüfungssekretariat geschickt werden.
  • Abschlussarbeiten können aber auch per E-Mail bei der/dem Prüfer*in und gleichzeitig in Kopie bei der zuständigen Sachbearbeitung des zentralen Prüfungssekretariats eingereicht werden. Fügen Sie auch die ehrenwörtliche Erklärung (möglichst unterschrieben) dem PDF bei. Eventuell können die Gutachter*innen später noch das Einreichen eines gedruckten Exemplares nachfordern.
  • Aus Sicht des ZPS ist eine Abgabe mit Einreichung der elektronischen Form erledigt.
  • Die Abgabe gedruckter Abschlussarbeiten ist zur Zeit auch an der Pforte am Haupteingang möglich, dann aber adressiert an das Zentrale Prüfungssekretariat. Besser ist allerdings ein Versand per Post (auch an das ZPS) oder Email.

 

Was gibt es zur Abgabefrist von Abschluss- und Hausarbeiten zu beachten?

Mit Stichtag 01.06.2020 gilt:

  • Für Arbeiten, die bereits angemeldet sind und bei denen die Abgabefrist nach dem 15.09.2020 liegt, wird die in der jeweiligen Prüfungsordnung festgeschriebene Frist wieder aktiviert.
  • Für Arbeiten, die ab dem 01.06.2020 angemeldet werden, gelten die in der jeweiligen Prüfungsordnung festgelegten Fristen.
Ich beginne meine Abschlussarbeit nach dem 01. Juni 2020. Welcher Abgabetermin gilt für mich?

Wenn Sie einen komplett ausgefüllten Antrag auf Zulassung nach dem 1. Juni mit Laufzeitbeginn ab 01. Juni oder später eingereicht haben, gilt für Sie die ursprüngliche Abgabefrist aus Ihrer Prüfungsordnung.

Für alle Arbeiten gilt zusätzlich: Auf Antrag der Studierenden ist eine individuelle weitere Verlängerung von bis zu acht Wochen (bei Arbeiten mit einer Bearbeitungszeit von weniger als fünf Monaten gemäß Prüfungsordnung) bzw. zwölf Wochen (bei Arbeiten mit einer Bearbeitungszeit von mehr als fünf Monaten gemäß Prüfungsordnung) auf dem üblichen Weg nach Absprache mit den Dozent*innen möglich.

In der Presse war zu lesen, dass Seminar- und Hausarbeiten an das Zentrale Prüfungssekretariat als PDF geschickt werden sollen. Stimmt das?

Nein. Seminar- und Hausarbeiten übersenden Sie bitte weiterhin lediglich an die zuständigen Prüfer.

Können Bachelor- und Masterarbeiten weiterhin angemeldet werden?

Abschlussarbeiten können weiterhin auf herkömmlichem Weg (Antrag auf Zulassung in PAUL) angemeldet werden. Sprechzeiten Ihrer Betreuer/Gutachter vereinbaren Sie bitte direkt mit diesen. Der Antrag muss nicht mit Originalunterschriften im ZPS eingehen, ein Scan /Foto reicht zur Zeit aus. Die Laufzeit wird die originale aus der Prüfungsordnung sein.

Gibt es weiterhin Bestätigungen über die erbrachten Leistungen (sog. Notenspiegel)?

Notenbestätigungen/Leistungsübersichten werden weiterhin ausgestellt. Bitte fordern Sie diese vorzugsweise per Email bei dem für Ihren Studiengang zuständigen Sachbearbeiter des ZPS an. Die Anfragen werden dem Eingang nach bearbeitet, bitte sehen Sie innerhalb der ersten 5 Werktage nach Anfrage von weiteren Nachfragen ab!Die Dokumente werden ihnen in PAUL unter Prüfungsverwaltung/Dokumente als signierte PDF eingestellt.

Verschieben sich mit den Prüfungsterminen (und Abgabeterminen für Hausarbeiten) auch die Abmeldefristen für diese Prüfungen?

Die letzte Abmeldemöglichkeit für Prüfungen im Sommersemester 2020 wird bis direkt vor dem  Prüfungstermin bestehen. Sollte in dieser Zeit keine Abmeldung in PAUL möglich sein, wenden Sie sich bitte per Mail an die/den für Ihren Studiengang zuständigen ZPS Sachbearbeiter*in.

Akzeptiert das Studierendenwerk (BaFöG-Amt) die Online Notenspiegel aus PAUL?

Die Online Notenspiegel aus PAUL als PDF sind elektronisch signiert und werden vom BaFöG-Amt akzeptiert. Beachten Sie jedoch, dass dafür die PDF-Notenspiegel nicht verändert werden dürfen und können, weil dann die Signatur verloren geht. Ausserdem muss dem BaFöG-Amt der Notenspiegel natürlich auch elektronisch (bafoeg(at)stwpb(dot)de) übermittelt werden!

Aus meinem Online Notenspiegel ist die Adobe Signatur "verschwunden". Was ist passiert?

Vermutlich haben Sie das Ursprungsdokument mit einem nicht Adobe-Produkt geöffnet und neu abgespeichert. Dann wird die Signatur natürlich entfernt. Sie sollten die abgespeicherten Dokumente unverändert (bzw. nur mit Adobe Reader geöffnet) weiterleiten. Ohne Signatur sind die Dokumente nicht gültig!

Stimmt es, dass Fehlversuche im Sommersemester nicht gewertet werden?

Prüfungen, die im Sommersemester (dazu zählen auch die Sommersemesterprüfungen im Oktober) abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen. Das gilt für jeden Versuch, also auch für Zweit- und Drittversuche usw..

Das gilt nicht für Bachelor- und Masterarbeiten und für mündliche Verteidigungen, hier gibt es weiterhin Fehlversuche.

Der Versuchszähler wird erst nach der Bewertungseingabe der Prüfungen aber vor den Prüfungen des folgenden Semesters korrigiert werden. Als Note wird dann "Corona VO" angezeigt.

Eine entsprechende Regelung für da Wintersemester 20/21 ist noch nicht erlassen.

 

 

Muss ich die Löschung meines Fehlversuchs (5,0 oder NT) im Sommersemester beantragen?

Fehlversuche für im Sommersemester 2020 abgelegte Prüfungen werden nicht gewertet. Bitte beachten Sie, dass zunächst die Bewertungen der Prüfer in PAUL eingetragen werden und später die Fehlversuche gelöscht werden. Sie müssen die Löschung des Fehlversuchs nicht beantragen. Die Löschung wird vom ZPS antragslos durchgeführt werden, aber erst später stattfinden.

In der Paul-APP wird mir für Fehlversuche im SoSe 2020 lediglich ein "entschuldigt" angezeigt. Der Grund "Corona-VO" ist nicht ersichtlich. Ist das korrekt?

Es handelt sich lediglich um ein Darstellungsproblem der APPs. In der Android oder iOS App wir der Grund "Corona VO" bei nicht teilgenommen oder ursprünglich mit 5,0 bewerteten Prüfungen nicht angezeigt. Lediglich im Desktop-Browser unter dem Menüpunkt "Studium/Prüfungsergebnisse" und ggfs. auf den Dokumenten erscheint der Grund "Corona-VO" bei Ergebnissen, die aufgrund der Corona-Verordnung nicht als Fehlversuch zählen. 

Ich bin Prüfer. Muss ich auch Noten und Abwesenheiten, die normalerweise zum Nichtbestehen führen, im SoSe 20 in PAUL eintragen?

Bitte tragen Sie alle Noten wie immer in PAUL ein, Fehlversuche werden im Nachgang vom ZPS eliminiert. Beschleunigen können Sie diesen Vorgang, indem Sie dem ZPS eine Info über die vollständige Noteneingabe in einer Prüfung zukommen lassen. Nach der Korrektur der Fehlversuche wird als Bewertung "Abwesend" und Grund "Corona VO" angezeigt.

Die Universität der Informationsgesellschaft