Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Prüfungen Altgriechisch

Allgemeine Informationen

Je nach Anforderungen Ihrer Studienordnung können sie verschiedene Prüfungen zum Nachweis von Kenntnissen in Altgriechisch ablegen. Bei Unklarheiten informieren Sie sich bitte bei Ihrer Fachstudienberatung, welche Prüfung für Sie die richtige ist.

1. Uni-interne Prüfungen am Zentrum für Sprachlehre

Studierende der Universität Paderborn und Externe1 können Kenntnisse in Altgriechisch durch uni-interne Prüfungen am ZfS nachweisen.

Die Prüfungen werden in der Regel vor Vorlesungsbeginn Ende März sowie Ende September durchgeführt.

Einzelheiten regelt die Prüfungsordnung für die Sprachprüfungen in Altgriechisch und Latein am Zentrum für Sprachlehre (ZfS)

Prüfungen in Altgriechisch können auf zwei Niveaustufen abgelegt werden. (s. 2.1, 2.2)

1 Auch Personen, die (noch) nicht an der Universität Paderborn eingeschrieben sind, können zu den Prüfungen zugelassen werden. Das ZfS behält sich jedoch vor, externen Bewerbern die Zulassung aus Kapazitätsgründen zu verweigern.

1.1 Grundkenntnisse in Biblischem Griechisch

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten bis auf Weiteres folgende Regelungen: 

  • Die Prüfung wird als Präsenzprüfung in den Räumen des ZfS stattfinden. 
  • Es gilt Maskenpflicht (FFP2).
  • Der mündliche Prüfungsteil wird durch einen zweiten schriftlichen Teil mit Aufgaben zum Vorlesen, Nachvollzug von Übersetzungen und Formenanlysen ersetzt. Der erste Teil besteht aus einer Übersetzung von ca. 70 Wörtern.
  • Beide Teile der Prüfung werden hintereinander bearbeitet. Die Bearbeitungszeit beträgt insgesamt 120 Minuten.
  • Für das Bestehen gilt weiterhin: kein Teil darf mit der Note 6 (0 Punkte) bewertet werden und im Durchschnitt muss das Ergebnis Note 4 (5 Punkte) betragen.

Wie üblich gilt:

  • Prüfungsgegenstand sind griechische Originaltexte aus der Septuaginta oder dem neuen Testament.
  • Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden. 
  • Der prüfungsrelevante Stoff wird im Kurs BIBLISCHES GRIECHISCH / ALGRIECHISCH I vermittelt.
  • Für die Prüfung wird ein Entgelt in Höhe von 30 EUR erhoben.

Zu den aktuellen Terminen und Anmeldemöglichkeiten 

Wenn Sie per E-Mail über Prüfungstermine, Anmeldebeginn oder Anmeldeschluss benachrichtigt werden wollen, können Sie sich in unsere Mailing-Liste zfs-altsprachen eintragen.

1.2 Griechischkenntnisse im Umfang des GRAECUM

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten bis auf Weiteres folgende Regelungen: 

  • Die Prüfung wird als Präsenzprüfung in den Räumen des ZfS stattfinden.
  • Es gilt Maskenpflicht (FFP2).
  • Der mündliche Prüfungsteil wird durch einen zweiten schriftlichen Teil ersetzt. Beide Teile der schriftlichen Prüfung werden hintereinander bearbeitet. Mit Ausnahme von Toilettengängen darf der Raum nicht verlassen werden.
  • Jeder Prüfungsteil besteht aus einer Übersetzungsaufgabe im Umfang von ca. 110 Wörtern. Die Bearbeitungszeit beträgt insgesamt 220 Minuten.
  • Für das Bestehen gilt weiterhin: kein Teil darf mit der Note 6 (0 Punkte) bewertet werden und im Durchschnitt muss das Ergebnis Note 4 (5 Punkte) betragen.

Wie üblich gilt:

  • Prüfungsgegenstand sind griechische Originaltexte im sprachlichen Schwierigkeitsgrad inhaltlich anspruchsvollerer Stellen attischer Prosa (insb. von Platon).
  • Die Prüfung kann einmal wiederholt werden.
  • Der prüfungsrelevante Stoff wird in den Kursen ALTGRIECHISCH I und II vermittelt.
  • Für die Prüfung wird ein Entgelt in Höhe von 60 EUR erhoben.

Zu den aktuellen Terminen und Anmeldemöglichkeiten 

Wenn Sie per E-Mail über Prüfungstermine, Anmeldebeginn oder Anmeldeschluss benachrichtigt werden wollen, können Sie sich in unsere Mailing-Liste zfs-altsprachen eintragen.

2. Staatliche Erweiterungsprüfungen zum Abitur - GRAECUM

Die staatlichen Erweiterungsprüfungen zum Abitur für das LATINUM und das KLEINE LATINUM werden von der Bezirksregierung Detmold (Dezernat 48) organisiert.

Informationen über Prüfungstermine und -orte, Anmeldeschluss, Zulassungsvoraussetzungen etc. erhalten Sie auf der Webseite der Bezirksregierung oder bei der Sachbearbeiterin Frau Gabriele Mowat unter +49 5231 71 – 4843.

Die Universität der Informationsgesellschaft