Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

#WirFeiernZukunft - Alle Veranstaltungen: www.upb50.de - 50 Jahre UPB

Foto: Universität Paderborn

Vorgestellt – Die Preisträger für herausragende Abschlussarbeiten und besonderes studentisches Engagement der Universitätsgesellschaft 2020

Leistungsstarke Studierende und Absolvent*innen auszeichnen und ihre Begeisterung für die Wissenschaft fördern – diesen Zielen geht die Universitätsgesellschaft mit der Vergabe von Preisen im Rahmen des Neujahrsempfangs der UPB nach. Dort werden jedes Jahr je ein Studierender aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftswissenschaften für ihre Abschlussarbeiten geehrt. Darüber hinaus wird eine Auszeichnung an ausländische Studierende für besonderes Engagement vergeben. Die Preise sind mit jeweils 1.300 € dotiert. Das sind die diesjährigen Preisträger*innen:

Boluwatife Marie Akinro hat für ihre herausragende Masterarbeit „Dress and Agency: A Study of Contemporary African Visual Culture” einen Preis in der Kategorie Geistes- und Gesellschaftswissenschaften erhalten. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit der mangelnden Differenzierung afrikanischer Kulturen und setzt sich dazu mit dem britisch-nigerianischen Künstler Yinka Shonibare auseinander. Das Besondere an seinen Werken ist, dass er Kleider im viktorianischen Stil entwirft, gefertigt aus Stoffen mit traditionellen farbenfrohen Prints („dutch wax“). So thematisiert er kulturelle Identität und (Post-)Kolonialismus im Kontext der Globalisierung. Trotz der Größe des Kontinents ist Afrika in den Medien bisher unterrepräsentiert. Häufig wird auch ein einheitliches, vereinfachtes Bild der afrikanischen Kultur gezeichnet, was der Vielfalt und Heterogenität der Kulturen auf dem afrikanischen Kontinent in keiner Weise gerecht wird. In Zukunft möchte Boluwatife Marie Akinro diesem Thema im Rahmen einer Promotion weiter nachgehen.

Lasse Lennart Wolf erhält den Preis in der Kategorie Ingenieur- und Naturwissenschaften für seine innovative Abschlussarbeit. Die Besonderheit seiner Arbeit liegt darin, dass er verschiedene mathematische Techniken der nicht-kommutativen harmonischen Analysis zur Lösung seiner speziellen Problemstellung kombiniert. Gegenstand seiner Masterarbeit ist die kinetische brownsche Bewegung, ein stochastischer Prozess, der unter anderem die Bewegung eines Teilchens durch ein Gas, aber auch die industrielle Herstellung von Vliesstoffen modelliert. Diese Modellierung ist notwendig, da die Parameter des Systems nicht vollständig erfassbar sind. Seit seiner Schulzeit begeistert sich Lasse Lennart Wolf für die Mathematik, in diesem Jahr hat er mit seiner Promotion in der Arbeitsgruppe „Spektralanalysis“ begonnen. Für die Zukunft könnte er sich vorstellen an der Uni zu bleiben und weiter zu forschen.

Ange Gaelle Simo Noumbissi wurde mit der Auszeichnung für ausländische Studierende geehrt. Vor ihrem International Business Studium an der Universität Paderborn hat sie bereits einen Master in Business Law abgeschlossen. Sie kommt ursprünglich aus Kamerun und hat erst vor wenigen Jahren begonnen Deutsch zu lernen. Für den Studiengang IBS hat sie sich entschieden, da sie sich nicht als klassische Juristin sieht, sondern gerne im Bereich Management arbeiten würde. Hier im IBS-Studiengang an der Uni Paderborn macht sie nun, was sie wirklich interessiert – und das mit großem Erfolg. Neben ihren außergewöhnlichen Studienleistungen zeigt Ange Simo ein besonders großes Engagement, unter anderem bei der Ausländischen Studierendenvertretung. Aktuell ist sie Werksstudentin bei dem Unternehmen Weidmüller, wo sie ein Projekt im Bereich „Business Development“ unterstützt. Ihre Bachelorarbeit zum Thema Strategien zur Markteinführung neuer Produktlinien in Afrika schreibt sie in Kooperation mit dem Unternehmen. In Zukunft würde sie diese Richtung gerne vertiefen und weitere Berufserfahrung in Deutschland sammeln.

Mehr über die Preise der Universitätsgesellschaft erfahren Sie hier.

Die Universität der Informationsgesellschaft