Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Labore des Gebäudes K. Bildinformationen anzeigen
Chemiestudierende arbeiten im Labor. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Universitätsbibliothek. Bildinformationen anzeigen
Lernen mit Ausblick im Gebäude Q. Bildinformationen anzeigen

Einblicke

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Labore des Gebäudes K.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Chemiestudierende arbeiten im Labor.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Universitätsbibliothek.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Lernen mit Ausblick im Gebäude Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

|

Spitzennachwuchs gefördert – Preise der Universitätsgesellschaft beim Neujahrsempfang der Universität Paderborn verliehen

Die Auszeichnung herausragender Leistungen bildet traditionell einen wichtigen Teil des Neujahrsempfangs der Universität Paderborn, der am Sonntag, 21. Januar, im Auditorium maximum stattgefunden hat. Gleich in mehreren Kategorien konnten sich erfolgreiche Jung-Akademiker über Auszeichnungen freuen.

Für ihre herausragenden Abschlussarbeiten erhielten Philip Christian Georgi in der Kategorie Ingenieur- und Naturwissenschaften und Markus Lauert in der Kategorie Geistes- und Gesellschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftswissenschaften Preise und eine Förderung in Höhe von je 1.300 Euro von der Universitätsgesellschaft. Der Preis für ausländische Studierende ging an Milyausha Mukhlisullina.

Die Universität der Informationsgesellschaft