Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Master of Corona?

Die Corona-Pandemie hat unser Leben, Lernen und Arbeiten an der Universität  nachhaltig geprägt. Während in den Nachrichten jedoch vor allem die besonders Alten und besonders Jungen unserer Gesellschaft im Vordergrund standen, blieb der Blick auf die Studierenden, die die Pandemie in ihren vielfältigen Lebenssituationen auf unterschiedlichste Art und Weise erlebt haben, häufig aus.

Wir möchten Sie daher herzlich einladen zu einem Abend in der Studiobühne unter dem Motto:

Master of Corona?

Das Leben Studierender in der Pandemie – Filme, Forschung, Diskussion.

Wann?

Mittwoch, 20. April 2022, 18:30 – 20:00 Uhr

Einlass ab 18:00 Uhr

Wo?

Studiobühne Universität Paderborn

Was?

Als gemeinsame Veranstaltung der Studiobühne und des Fachs Psychologie planen wir eine Aufführung der im Rahmen des Seminars „Pandemische Performances“ von Studierenden erstellten Kurzfilme, die durch zentrale Ergebnisse und Aussagen Studierender aus der Corona-Befragung des Sommersemesters 2020 sowie den Ergebnissen der quantitativen Befragungsdaten zur Resilienz und dem Wohlbefinden der Studierenden gerahmt und begleitet wird. Den Abschluss des Abends bildet eine gemeinsame Podiumsdiskussion mit dem Publikum unter Beteiligung von Dr. Sascha Löschner (Leitung der Studiobühne und des Seminars „Pandemische Performances“) und Prof. Dr. Katrin B. Klingsieck (Durchführung der Corona-Befragungen im SS 2020, WS 20/21 und SS 2021, Fach Psychologie).

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an die aktuell geltenden Hygienevorschriften gekoppelt ist.

Wir freuen uns auf einen spannenden und informativen Abend!

Die Universität der Informationsgesellschaft