Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing (Foto: Universität Paderborn) Bildinformationen anzeigen

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing (Foto: Universität Paderborn)

Coronavirus: Aktuelle Informationen

[aktualisiert am 19. Mai 2022, 15.10 Uhr unter Wintersemester 2022/23"]

Leeren Sie regelmäßig Ihren Cache (Tastenkombination Strg + Shift + Entf) und laden Sie die Seite neu (F5), damit Ihnen keine veralteten Versionen angezeigt werden. Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Webseite, da sich die Situation durch tagesaktuelle Erkenntnisse und Ereignisse schnell verändern kann.
Bei Fragen zu dieser Webseite kontaktieren Sie bitte die Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing.

Hinweise der Hochschulleitung

Die Universität Paderborn passt die Maßnahmen und Regelungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens durch das Coronavirus SARS-CoV-2 regelmäßig an die aktuellen Entwicklungen an. Der Krisenstab der Universität trifft sich regelmäßig und berät über Maßnahmen, die sich aus der sich rasch verändernden Situation ergeben.

Allgemeine Regelungen

Regulärer Präsenzbetrieb

Die Universität Paderborn ist am Montag, 4. April 2022, wieder in ein reguläres Sommersemester in Vollpräsenz gestartet, da die gesetzlichen Grundlagen für die Mehrzahl der bislang geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und die damit verbundenen Sonderregelungen entfallen sind.

Das „Konzept zum Arbeiten und Studieren auf dem Campus der Universität Paderborn“ ist mit dem 31. März 2022 ausgelaufen.

Die Zugangsbeschränkungen und -kontrollen entfallen.

Mund-Nase-Bedeckung

Die verbindliche Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung entfällt seit dem 4. April 2022. Alle auf dem Campus anwesenden Personen sind dennoch nachdrücklich dazu aufgerufen, sich aus Rücksicht auf die Gemeinschaft achtsam zu verhalten und im täglichen Miteinander das Schutzbedürfnis ihres Gegenübers zu respektieren, die bewährten Hygieneregeln einzuhalten und in den Innenräumen auch weiterhin eine medizinische Maske zu tragen.

Sommersemester 2022

Regulärer Lehrbetrieb

Die Universität ist am 4. April 2022 zu einem Regellehrbetrieb in Präsenz zurückgekehrt.

Die Freiversuchsregelung wird für die Prüfungen des Sommersemesters 2022 fortgeführt. Das heißt, dass Prüfungen, die abgelegt und nicht bestanden werden, als nicht unternommen gelten. Die Freiversuchsregelung gilt nicht für Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten). Außerdem gilt sie nicht für Täuschungen, Täuschungsversuche und Plagiate.

Wintersemester 2022/23

Bewerbung und Einschreibung

Sollten Sie aufgrund einer coronabedingten organisatorischen Verzögerung durch die Universität Paderborn oder Ihrer bisherigen Hochschule oder anderer Institutionen Ihr Bachelorstudium nicht abschließen oder die für die Bewerbung und Einschreibung in einen Bachelor- oder Masterstudiengang erforderlichen Nachweise nicht einreichen können, können Sie unter dem Vorbehalt eingeschrieben werden,

  • dass Sie die sonstigen Voraussetzungen erfüllen,
  • dass Sie im Fall beglaubigter Kopien zunächst einfache Kopien einreichen und
  • dass Sie die fehlenden Unterlagen bis spätestens 28. Februar 2023 nachreichen. Diese Frist gilt auch für die Einschreibung in das Masterstudium unter der Annahme, dass ausgefallene Bachelorabschlussprüfungen bis zu diesem Datum absolviert werden können.

Arbeiten auf dem Campus / Mobiles Arbeiten

Allgemeine Regelungen

Für das Arbeiten von zu Hause aus gelten seit dem 1. April 2022 die Bestimmungen der Dienstvereinbarung zur mobilen Arbeit. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von Dezernat 4.

Die Durchführung von Gremiensitzungen in digitalen oder hybriden Formaten ist weiterhin möglich.

Beschäftigten werden bis zum Auslaufen der neuen Arbeitsschutzverordnung weiterhin zwei Selbsttests pro Woche zur Verfügung gestellt und sowohl medizinische als auch FFP2-Masken ausgegeben.

Die Universität der Informationsgesellschaft