Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Foto: Johannes Pauly

Umgang mit Peer-Reviews

Peer-Review – und was dann?

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Umgang mit Peer Reviews. Gedacht ist er für alle Wissenschaftler*innen in früheren Phasen ihrer Karriere, die Texte nach Peer Reviews überarbeiten müssen, zum Beispiel Einreichungen für einen Sammelband oder bei einer Zeitschrift.

Zwar ist das Peer Review inzwischen sehr verbreitet, aber es gibt erstaunlich wenig Hinweise dazu, wie man mit solchen Begutachtungen umzugehen hat und insbesondere dazu, was sie für Texte und Autorschaft bedeuten. Genau mit dieser Frage werden wir uns beschäftigen. Schreibwissenschaftlich gesehen passiert durch solche Reviews nämlich etwas Interessantes: Durch ihre Reviews (bzw. genauer gesagt durch deren Umsetzung) gehen die Gutachter*innen gewissermaßen als stille Autor*innen in den Text ein. Wie geht man damit um? Wie integriert man diese Stimmen? Wie geht man mit Emotionen um, die entstehen können? Wann und wie lehnt man Vorschläge von Reviewer*innen ab?

Material: Bitte bereiten Sie einen Text und die Reviews so vor, dass Sie daran arbeiten und sie ggf. mit einer anderen Person austauschen können.

Termin: Montag, 7. Februar 2021, 9.00-13.00 Uhr.

Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr. Ingrid Scharlau, Dr. Andrea Karsten

Zur bestmöglichen Vermittlung der Workshop-Inhalte bitten wir um eine aktive Teilnahme und die Bereitschaft zur Interaktion mit anderen TeilnehmerInnen.

Anmeldung

Für die verbindliche Anmeldung füllen Sie bitte das Formular unten mit den folgenden Angaben im Nachrichtenfeld aus: Name, E-Mail, Termin, Fach, Status an der UPB.

Bitte beachten Sie, dass wir nur vollständige Anmeldungen bearbeiten können!

Einwilligungserklärung *

Die Universität der Informationsgesellschaft