Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Veranstaltungsübersicht

Wir bieten regelmäßig interaktive Workshops und vielfältige Veranstaltungsformate rund ums akademische Schreiben für verschiedene Zielgruppen an. Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Angebote und Termine:

 

Schreibevents

Lange Nacht des Schreibens

Die nächste Lange Nacht des Schreibens ist für den 01. März 2018 geplant.


Hier findet ihr Eindrücke von der zweiten Langen Nacht des Schreibens 2017.

Kurzer Tag des wissenschaftlichen Arbeitens

Am Donnerstag, 17.11.2016 luden das Kompetenzzentrum Schreiben, die Universitätsbibliothek und der Schreib-Treff für internationale Studierende die Studierenden aller Fachrichtungen ein, an Kurzworkshops zum Thema wissenschaftliches Arbeiten teilzunehmen.

 

Workshops für Studierende

"Das erste Mal" - Workshop für erste Hausarbeiten, Seminararbeiten und Referatsausarbeitungen

2-tägiger Workshop zum Verfassen der ersten Hausarbeiten. Im Fokus stehen Wissenschaftlichkeit sowie das Kennenlernen und Erproben von Methoden zur Bewältigung einzelner Arbeitsschritte von der Themeneingrenzung über den Umgang mit wissenschaftlicher Literatur bis zur Überarbeitung.

Fachübergreifende Workshops für Abschlussarbeiten

Ein 2-tägiger Workshop bei dem verschiedene Arbeitsschritte wie etwa die Ideenfindung und Themeneingrenzung, die Erprobung von Lese- und Schreib- und Überarbeitungstechniken sowie die angeleitete Rückmeldung durch Kommiliton_innen im Vordergrund stehen.

Workshop für Bachelor- und Masterarbeiten in den MINT-Fächern

1-tägiger Workshop zur Planung der Abschlussarbeit sowie einzelner Arbeitsschritte. Im Vordergrund stehen Methoden zur Ideengenerierung und Strukturierung, die Erprobung von Schreib- und Überarbeitungstechniken und die angeleitete Rückmeldung durch Kommiliton_innen.

 

Workshops und Termine für Promovierende

Workshop zur Themensuche für Studentinnen mit Promotionsinteresse

Der halbtägige Workshop richtet sich an Studentinnen mit Promotionsinteresse. Wie gelingt es, ein gut gefasstes Promotionsthema zu finden? Und wie kann man die eigenen Ideen mit den realen Anforderungen und Möglichkeiten unter einen Hut bringen?

Workshop für Exposés

Dieser Workshop richtet sich an Doktorand_innen zu Beginn der Promotion, die aktuell ein Exposé für ihre Arbeit anfertigen möchten oder müssen. Das Exposé kann für die eigene Themenklärung, die Betreuerin oder den Betreuer oder für eine Bewerbung um ein Stipendium bestimmt sein.

Workshop für Dissertationen

Eine Dissertation zu verfassen, stellt Promovierende vor eine Vielzahl von neuen Herausforderungen. Die Chance, nun eigenständig zu forschen und damit selbst Wissen zu schaffen, bedeutet auch, dass bisherige Schreibstrategien auf die Probe gestellt werden und mitunter nicht mehr funktionieren.

 

Angebote für Lehrende

Weiterbildung SCHREIBEN LEHREN

Wir bieten einmal im Jahr die Weiterbildung SCHREIBEN LEHREN an. Die praxisnahe Weiterbildung qualifiziert Sie, in Ihrer Fachdisziplin Schreibworkshops und schreib­intensive Lehrveranstaltungen zu ent­wickeln und Studierende auf ihrem Weg in die Schreibkultur Ihres Fachs zu begleiten.

Lehrberatung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich von uns bei der Planung einzelner Veranstaltungssitzungen oder ganzer schreibintensiver Lehrveranstaltungen unterstützen zu lassen oder Fragen zum Einbezug von Schreiben in die Lehre zu klären.

Textograph_innen-Programm

Mit dem Textographen-Programm möchten wir das Schreiben in den Fächern stärken und schreibaffine Lehre unterstützen. Das Textograph_innen-Programm richtet sich an Tandems aus Lehrenden und Studierenden. Textograph_innen sind von uns geschulte Studierende, die eine Lehrveranstaltung begleiten.

Umgang mit Plagiaten

Dieser Workshop zeigt auf, wie man durch Lehre und explizite Metareflexion studentisches Plagiieren verhindern kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können eigenes Material für Lehre bzw. die Betreuung von Abschlussarbeiten erarbeiten.

Die Universität der Informationsgesellschaft