Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Schreibratgeber und Literatur

Hier finden Sie eine Auswahl an Angeboten und Literatur, die Ihnen beim Schreiben helfen können - egal ob Sie am Anfang des Schreibprozesses stehen, nicht mehr weiter wissen oder Ihrer Arbeit den letzten Schliff verpassen wollen. Die Kurz-Rezensionen der Schreibratgeber sollen Ihnen dabei helfen, sich einen ersten Eindruck über die Literatur zu verschaffen und das für Sie passende Buch auszuwählen.

Alle vorgestellten Bücher finden Sie, wenn nicht anders gekennzeichnet, in der Universitätsbibliothek.

E-learning-Angebote

Studiport - Das studienbegleitende Onlineportal

Studiport ist ein Angebot des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW und richtet sich vor allem an StudienanfängerInnen mit zahlreichen Lerneinheiten zum Sprach- und Textverständnis. Die Plattform eignet sich aber auch zur individuellen Aufarbeitung und Wiederholung von Textgestaltungswissen. Das E-Learning-Portal bietet Informationen zur Gestaltung von wissenschaftlichen Arbeiten mit verschiedenen Erläuterungen und Übungen zur Literaturrecherche, Zitation, Textstrukturierung und -überarbeitung. Zudem finden sich Wissenseinheiten zur Grammatik, zur Rechtschreibung, dem Verstehen und Analysieren von literarischen Texten oder Sachtexten, sowie zum Wortschatz und zur Zeichensetzung.

Ratgeber zum Schreibprozess

Die Seminararbeit. Schreiben für den Leser.

Christiane Beinke/Melanie Brinkschulte/Lothar Bunn/Stefan Thürmer: Die Seminararbeit. Schreiben für den Leser. Konstanz 2008: UKV Verlagsgesellschaft

166 Seiten, 17,90€, ISBN 978-3-8252-8390-2, 4 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Geistes- & Sozialwissenschaften – Studienanfänger – wissenschaftliches Schreiben – Seminararbeit

Dieser sachlich aber leicht verständlich geschriebene Schreibratgeber erklärt die wichtigsten „Etappen“ wissenschaftlicher Arbeiten und ist so besonders an Studienanfänger/innen adressiert. Die Besonderheiten sowie Merkmale von Seminararbeiten und die Anforderungen, die wissenschaftliches Schreiben an den Schreibenden stellt, werden auf einfache Weise erklärt. Dabei werden zahlreiche Beispielen herangezogen, die sowohl aus dem Alltag als auch dem Wissenschaftsbetrieb stammen. Für alle Studierenden, die sich mit dem Thema „Seminararbeit“ beschäftigen und sofort in den Arbeitsprozess starten wollen.

Schreiben im Studium: mit Erfolg. Ein Leitfaden.

Karl-Dieter Bünting/Axel Bitterlich/Ulrike Pospiech: Schreiben im Studium: mit Erfolg. Ein Leitfaden, 8. Aufl. Berlin 2006: Cornelson Scriptor

160 Seiten, 12€, ISBN 978-3-589-22398-5, 48 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Studium – Textsorten – Argumentation – Wissenschaftlich formulieren

Der sachliche Ratgeber bietet eine erste Orientierung über wissenschaftliches Schreiben. Dabei werden universitäre Textformen überblicksartig vorgestellt. Mit Einleitungen, Instruktionen und Merkboxen sowie vielen Beispielen werden die Studierenden während des Schreibprozesses angeleitet. Der Pluspunkt des Buches ist das Kapitel zum Argumentieren und Gliedern. Außerdem ist ein begleitender Schreibtrainer auf CD-Rom enthalten.

Schlüsselkompetenzen: Schreiben in Studium und Beruf.

Andrea Frank/Stefanie Haacke/Swantje Lahm: Schlüsselkompetenzen: Schreiben in Studium und Beruf. Weimar/Stuttgart 2007: J.B. Metzler

208 Seiten, 12,95€, ISBN 978-3-476-02166-3, 2 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Geistes- und Sozialwissenschaften – Studium – Beruf

Dieser Ratgeber der Mitarbeiterinnen des Bielefelder Schreiblabors stellt logisch strukturiert die Phasen im Schreibprozess dar. Dabei werden auch die Chancen des Schreibens im Studium sowie dessen Bedeutung und Nutzen im Beruf herausgestellt. Es werden Strategien zur Organisation, verschiedene Arbeitstechniken und das Managen von Schreibprojekten allein und mit anderen an die Hand gegeben. Zudem stellt ein Kapitel die  Anforderungen und den Aufbau verschiedener Textarten ausführlich dar. Viele praktische Tipps kennzeichnen diesen Ratgeber.

Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium.

Otto Kruse: Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium, 12. Aufl. Frankfurt/New York 2007: Campus Concret

266 Seiten, 17€, ISBN 978-3-593-38479-5, 6 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Geistes- und Sozialwissenschaften Organisation Motivation Schreibtradition

In diesem umfassenden Ratgeber stellt Otto Kruse zu Beginn die Tradition des universitären Schreibens sowie dessen Rolle bei der Wissenskonstruktion dar. Anschließend geht er auf die Gestaltung wissenschaftlicher Sprache ein. Als Psychologe reflektiert er ausführlich über den Schreibprozess sowie dessen Teilschritte. Mit praktischen Tipps geht er auf die Blockaden und Probleme ein, welche auch die Organisation der Schreibarbeit betreffen. Außerdem gibt er einen weiten Überblick über Textgenres, Schreibanlässe sowie das Schreiben in anderen Ländern und fachfremden Kontexten.

Lesen und Schreiben. Der richtige Umgang mit Texten im Studium. Studieren, aber richtig.

Otto Kruse: Lesen und Schreiben. Der richtige Umgang mit Texten im Studium. Studieren, aber richtig. Konstanz 2010: UVK-Verlag

184 Seiten, 15€, ISBN 978-3-825-23355-6, 5 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Lesen – Schreiben Formulierungshilfen Stil – Kompetenzentwicklung

Besonders interessant für jene, die sich grundlegend über das Lesen und den Zugang zu Texten im Studium informieren wollen. Als Psychologe betrachtet Kruse akademisches Lesen und Schreiben umfassend und legt mit Überblicken, Formulierungshilfen und Beispielen wichtige Zusammenhänge dar. Weiterhin geht der Autor auf wissenschaftliche Konventionen, sprachlichen Stil und die eigene Schreib- und Lesekompetenz ein. Für deren Entwicklung zeigt er Handlungsmöglichkeiten auf, ohne jedoch einen bestimmten Weg vorzuschreiben.

Wissenschaftliches Arbeiten … leicht verständlich.

Rödiger Voss: Wissenschaftliches Arbeiten … leicht verständlich. Konstanz 2011: UKV Verlagsgesellschaft. 2. Aufl.

184 Seiten, 17,90€, ISBN 978-3-8252-8483-1, 5 Exemplare in der Universitätsbibliothek.

alle Disziplinen – Schreibprozess wissenschaftliches Arbeiten – Vortrag

Dieser inhaltlich dichte, aber leicht verständliche Ratgeber richtet sich an alle, die sich in der Planungsphase oder im Schreibprozess einer wissenschaftlichen Arbeit befinden. Nach einer Einführung in die wissenschaftlichen Grundlagen werden die Schritte des Schreibprozesses  in einer akademischen Arbeit chronologisch dargestellt. Hierbei werden zahlreiche unterstützende Beispiele, Merkhilfen und unkonventionelle Methoden geboten. Grafische Überblicke zu Beginn eines jeden Kapitels sowie ein Glossar und ein ausführliches Stichwortverzeichnis bieten eine schnelle Orientierung. Kontrollaufgaben ermöglichen, den eigenen Wissenszuwachs zu prüfen und zu festigen. Darüber hinaus wird auf den Aspekt des wissenschaftlichen Präsentierens ausführlich eingegangen.

Frei geschrieben. Mut, Freiheit und Strategie für wissenschaftliche Abschlussarbeiten.

Judith Wolfsberger: Frei geschrieben. Mut, Freiheit und Strategie für wissenschaftliche Abschlussarbeiten. Wien u.a. 2010: Böhlau Verlag.

259 Seiten, 19€, ISBN 978-3-825-23218-4, 4 Exemplare in der Universitätsbibliothek

Abschlussarbeit – Motivation Schreibübungen

Ein ideales Buch für Studierende mit Motivations- und Startproblemen. Judith Wolfsberger blickt als freiberufliche Schreibtrainerin von außen kritisch auf universitäre Strukturen. Die Autorin spricht die Leser/innen direkt sowie ermutigend an. Sie geht nicht auf formale Kriterien ein, sondern vermittelt eine Zuneigung zum Schreiben, die hilft, in den Arbeitsfluss zu finden. Zudem bietet sie einen Werkzeugkasten mit Schreibübungen und -ideen an, um effektiv voranzukommen.

Sprache, Rechtschreibung und Grammatik

Deutsch fürs Studium. Grammatik und Rechtschreibung.

Monika Hoffmann: Deutsch fürs Studium. Grammatik und Rechtschreibung. 2. Aufl. Paderborn 2010: Schöningh Verlag.

Gut geeignet, um in Vergessenheit geratene Rechtschreib- und Grammatikregeln aufzufrischen. Locker geschrieben, gut verständlich und auf das Wesentliche beschränkt. Zu den Kapiteln gibt es kurze Übungsaufgaben mit Lösungen.

Wissenschaftlich formulieren. Tipps und Textbausteine für Studium und Schule.

Stefan Kühtz: Wissenschaftlich formulieren. Tipps und Textbausteine für Studium und Schule. Paderborn 2011: Schöningh Verlag.

Enthält gute Tipps, wie man gängige Fehler in der Wissenschaftssprache vermeidet, außerdem eine Sammlung typischer wissenschaftlicher Formulierungen mit Beispielen.

Zeitplanung und Arbeitsorganisation

Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Mehr Zeit in einer beschleunigten Welt.

Lothar J. Seiwert: Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Mehr Zeit in einer beschleunigten Welt. 15. Aufl. Frankfurt a.M. 2005: Campus Verlag.

Vieles aus diesem allgemeinen Ratgeber zum Thema Zeitmanagement lässt sich auch auf die Zeitplanung bei wissenschaftlichen Arbeiten anwenden. Fündig wird auch, wer mit klassischen Zeitplanungsmethoden wenig anfangen kann.

Wissenschaftliches Schreiben auf Englisch

Writing Scientific English. A Workbook.

Tim Skern: Writing Scientific Englisch. A Workbook. Wien: Facultas Verlag 2009.

Praxisorientierter Ratgeber für wissenschaftliches Schreiben und Publizieren in Englisch.

Die Universität der Informationsgesellschaft