Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Neues Fortbildungsangebot für Professorinnen im Rahmen des Gleichstellungskonzeptes Jahresgruppe: Supervision und Kollegiale Beratung für (neuberufene) Professorinnen

Im Rahmen des Gleichstellungskonzeptes wird ab Mitte Juni insbesondere für neu-berufene Professorinnen eine Jahresgruppe für Supervision und Kollegiale Beratung angeboten.

Frauen, die in Wissenschaft und Hochschulmanagement aktiv sein wollen, in Personalverantwortung stehen und sich engagiert einbringen wollen, sehen sich mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert, wie z. B.:

  • vielfältige Positionierungs- und Karrierefragen
  • Notwendigkeit, insbesondere in der Gremienarbeit ein hohes Maß an strategische Kompetenz und professioneller Kommunikationskompetenz vorweisen zu müssen
  • Rollenklarheit im Team und in Gremien sowie ein überzeugendes Konfliktmanagement
  • Gender-Bias in Hochschulstrukturen
  •  Vereinbarkeitsfragen (z.B. Kinder und/oder zu pflegende Angehörige und Berufstätigkeit)
  • Schutz der persönlichen und professionellen Ressourcen in Stress- und Überlastungssituationen

Für einen langfristig erfolgreichen Umgang mit den oftmals ambivalenten Anforderungen wird ab Mitte Juni 2018 eine Supervisionsgruppe mit hohen Anteilen kollegialer Beratung angeboten. Die Reflektion individueller Erfahrungen aus dem Arbeitszusammenhang und wechselseitige Unterstützung beim Finden kreativer Lösungen unter besonderer Berücksichtigung von Genderaspekten stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Zudem werden Kommunikationstechniken und Führungsstrategien thematisiert.

Optional begleitend dazu werden einmal pro Semester Workshops zu Themen wie Führungsaufgaben im Hochschulkontext, Personalauswahl, Konflikte im Team etc. mit externen ReferentInnen angeboten. Die Themenauswahl wird von der Jahres-gruppe getroffen.

Ein dritter Baustein des Programms sind individuelle Coachings bzw. Mediationen in besonders schwierigen Situationen, die nicht in der Gruppe angesprochen oder gelöst werden können.

Die Jahresgruppe besteht aus 5-10 Teilnehmerinnen und wird von einer im Wissenschaftssystem erfahrenen Supervisorin und Coach geleitet.

Die Treffen finden zweimal pro Semester für ca. 2 Stunden statt.

Der erste Termin ist am Montag, den 18.06.2018 (Raum E 5.327) von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr.

Bei Interesse und Rückfragen können Sie sich an die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte Irmgard Pilgrim wenden, telefonisch unter -3724 oder per Mail (irmgard.pilgrim(at)uni-paderborn(dot)de).

Für eine Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung im Gleichstellungsbüro bei Andrea Sabban (E-Mail: andrea.sabban(at)upb(dot)de) bis zum 10.06.2018 notwendig.

Die Universität der Informationsgesellschaft