Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Neue Antragsrunde der Förderlinien 1-3 im Rahmen des Gleichstellungskonzepts

Um den Frauenanteil bei den wissenschaftlichen Nachwuchskräften zu erhöhen, wurden im Rahmen des Gleichstellungskonzepts entsprechende Maßnahmen verankert. Die Fördermaßnahmen umfassen die „Einrichtung eines 0,5 WiMi-Stellen/Personalmittelpools für Absolventinnen“ (Förderlinie 1), die „Unterstützung von Juniorprofessorinnen und Postdoktorandinnen durch WiMi-Stellen“ (Förderlinie 2) und ein „Anreizsystem zur Steigerung des Frauenanteils an den Professuren“ (Förderlinie 3).

Bis zum 15. Juni 2018 können Anträge zur Teilnahme an der Antragsrunde über die Fakultäten beim Präsidium eingereicht werden. Die Anzahl der einzureichenden Anträge ist pro Fakultät auf drei Anträge je Förderlinie begrenzt.

Förderlinie 1: Anschubfinanzierung für Absolventinnen

Als Anschubfinanzierung zur Erarbeitung eines Promotionsthemas werden für sehr gute Absolventinnen wissenschaftliche Personalstellen (0,5 TV-L E 13) bis zu einem Jahr finanziert. Förderberechtigt sind Absolventinnen aller Fakultäten der Universität Paderborn, die sich auf eine Promotion vorbereiten. Anträge sind von der betreuenden Professorin/dem betreuenden Professor an das Dekanat der Fakultät zu stellen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Förderlinie 1 auch in diesem Jahr zum 15.12. erneut ausgeschrieben wird.

Förderlinie 2: Unterstützung von Juniorprofessorinnen und Postdoktorandinnen

Die Förderlinie 2 richtet sich an Juniorprofessorinnen und Postdoktorandinnen aller Fakultäten der Universität Paderborn. Im Rahmen der Maßnahme können Antragsstellerinnen erstmalig eine 0,5 WiMi-Stelle für 12 Monate zur Unterstützung ihres Forschungsvorhabens beantragen.

Förderlinie 3: Anreizsystem zur Steigerung des Frauenanteils an den Professuren

Die Fakultäten, die eine Professorin berufen haben, können bis zu 30.000 € für Gleichstellungsmaßnahmen insbesondere für Maßnahmen zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses beantragen. Insgesamt werden bis zu fünf Neuberufungen aus dem Programm finanziert, wobei Fakultäten, in denen Professorinnen aktuell am stärksten unterrepräsentiert sind, vorrangig gefördert werden.

Antragstellung

Anträge sind über die jeweiligen Dekanate bis zum 15. Juni 2018 an das Präsidium zu stellen. Dem Präsidium ist nach Ende der Förderung ein Bericht vorzulegen. Bei der Antragstellung sind dringend die fakultätsinternen Einreichfristen, die von den Dekanaten der jeweiligen Fakultät bekanntgegeben werden, zu beachten.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte Frau Pilgrim (Tel.:05251/60-3724) und Frau Götte Dezernat 1.3 (Tel.: 05251/60-3875) zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Förderlinien und zur Antragstellung erhalten Sie auch unter: www.uni-paderborn.de/universitaet/gleichstellungsbeauftragte/informationen/foerdermittel-im-rahmen-des-gleichstellungskonzepts/

Die Universität der Informationsgesellschaft