Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Themenwoche Prüfen mit PANDA ab dem 28.06.2021

In den beiden letzten Semestern wurde an der Universität Paderborn bereits viel digital geprüft. Die Umfrage des IMT hat ergeben, dass viele Lehrende auch in Zukunft weiterhin digital prüfen möchten. Die Stabsstelle für Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik bietet daher eine weitere Themenwoche Prüfen mit PANDA  ab dem 28. Juni an, mit zum Teil neuen Themen wie Interpretation der Teststatistik und einem zusätzlichen Anfängerworkshop zum Fragetyp STACK.

Die Webinare starten jeweils um 13:00 Uhr, geplant ist ein Input von 45 Minuten und im Anschluss ist 45 Minuten Zeit für Fragen (Ausnahme STACK Start um 09:00, 2h). Wer sich aufgrund von Terminen verspätet einwählt oder früher gehen muss, ist auch willkommen. Detaillierte Informationen, sowie die Anmeldung sind im Kurs E-Lehre Austausch zu finden. Der Kurs ist über die Selbsteinschreibung frei zugänglich.
 

  • Montag 28. Juni 13:00 Uhr: Frage- und Austauschrunde zu digitalen Prüfungen
    Kurzinput: Datenschutz bei digitalen Prüfungen (durch die Datenschutzbeauftragte Eva-Maria Wicker). Fragen zum Thema digitales Prüfen können schon jetzt auf diesem TaskCard (anonyme externe digitale Pinnwand) gesammelt und gevoted werden.
  • Dienstag 29. Juni 13:00 Uhr: lernPause H5P für formative Assessments und warum H5P nicht für summative Assessments genutzt werden darf
    H5P beinhaltet viele interaktive Möglichkeiten, die in der Lehre genutzt werden können. Wir werden verschiedene Beispiele zeigen, wie H5P für formative Assessments oder andere Lernarrangements, z.B. Online Escape Games genutzt werden kann. Wir gehen auch darauf ein, warum H5P nicht für summative Assessments genutzt werden darf.
  • Mittwoch 30. Juni 13:00 Uhr: Die Aussagen der Teststatistik in PANDA verstehen – eine Kurzeinführung in die Skalenanalyse und ein Blick in die PANDA Statistik
    In den Testergebnissen kann eine umfangreiche Statistik abgerufen werden und so für jede Frage ein Leichtigkeits- oder Trennschärfeindex eingesehen werden. Was sagt das aus und wie hängt die Teststatistik mit gut designten Tests zusammen? Referent: Dr. Andreas Seifert (PLAZ)
  • Donnerstag 01. Juli 13:00 Uhr: Prüfen mit PANDA: Unterschiede zwischen den Aktivitäten Test und Aufgabe und die prüfungsgerechte Konfiguration beider Aktivitäten
    Wie setzte ich Take Home / Open Book Klausuren mit der Aktivität Aufgaben um? Wo werden für einzelne Studierende individuelle Aufgabenverlängerungen eingestellt? Wie kann ich den Test / die Aufgabe am Ende Überprüfen und Archivieren?
  • Freitag 02. Juli 09:00 – 11:00 Uhr: STACK Anfängerworkshop
    STACK ist ein Fragentyp, der in Tests verwendet werden kann und sich besonders für Fragen, auf die mit Formeln oder Zahlen geantwortet werden soll, eignet. Unter Zuhilfenahme eines Computeralgebrasystems sind randomisierte Aufgabenstellungen, automatische Auswertung geschlossener und auch offener Fragen und die Generierung eines individuellen Feedbacks möglich. Im Workshop wird Schritt für Schritt das Anlegen einer STACK Frage gezeigt. Dieses Wissen setzt jeder in PANDA eigenständig um, indem eine STACK Frage angelegt wird. Referent: Tobias Mai (Mathedidaktik)
  • Freitag 02. Juli 13:00 Uhr: Testfragetypen in PANDA – welche sind für Prüfungen geeignet, wie hängen die Testfragen in der Fragendatenbank
    Wir schauen uns verschiedene Testfragetypen und die Fragendatenbank an. Dabei interessiert uns natürlich auch die Randomnisierung der Fragen.
Kontakt

Iris Neiske

Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

E-Tutoren und E-Learning u.a. E-Learning Label

Iris Neiske
Telefon:
+49 5251 60-4322
Büro:
E5.133

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung
sowohl vor Ort als auch Online mit Adobe Connect

Die Universität der Informationsgesellschaft