Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Gute Lehre und innovative Formate entwickeln sich in einem entsprechenden Klima und vor allem durch den Austausch und die Unterstützung Gleichgesinnter. Mindestens ebenso wichtig sind aber zum einen die offene kritische und theoriebasierte Auseinandersetzung mit aktuellen „Trends“ oder „Klassikern“ in der Lehre sowie Maßnahmen, die auf die Entwicklung, Dokumentation und Dissemination fach- und allgemeindidaktischer Konzepte (Lernszenarien) zielen.

Aus diesem Grund wurde die AG innovative Lehre als fächer- und fakultätsübergreifende Plattform für den Austausch von Agierenden im Bereich der universitären Lehre gegründet. Dies erscheint als lohnenswerte Maßnahme, um bereits aktive Lehrende zu vernetzen sowie sich offen, kritisch und theoriegeleitet mit Vorstellungen und Konzepten von ‚guter‘ und ‚innovativer‘ Lehre auseinandersetzen. Über diese Vernetzung können Leitideen und Konzepte guter/innovativer Lehre multipliziert sowie interdisziplinäre Lehr-(Forschungs-)Projekte initiiert werden.

Zielgruppe

Zielgruppe sind alle an Lehrentwicklung/-innovation interessierte Lehrende der Universität Paderborn. Die Teilnahme ist personengebunden, Vertreter können nicht geschickt werden.

Treffen

Die AG Innovative Lehre trifft sich zwei Mal pro Semester. Die Termine und Themen werden jeweils in der vorherigen Sitzung abgestimmt.

Call for Papers

Hier finden Sie den Call for Papers sowie das Formular zur Einreichung.

Sprecherin

Prof. Dr. Rebekka Schmidt

Institut für Kunst / Musik / Textil > Kunst > Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung der Inklusion 

F : 60-3459
M: rebekka.schmidt(at)upb(dot)de

 

Koordinatorin

Dr. Nerea Vöing

Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik 

F: 60-3332
M: nerea.voeing(at)upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft