Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Perspektivenwechsel. Bildinformationen anzeigen

Perspektivenwechsel.

Foto: Universität Paderborn

Dienstag, 13.04.2021

Online-Vortrag von Prof. Dr. Artur Zrenner: „Quantentechnologien – ein Blick in die Zukunft“

Quantenphysik ist selbst für Fachleute schwer in Worte zu fassen und für den Laien ist sie scheinbar unbegreiflich. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich einzelne Quanten nicht mit bloßen Sinnen wahrnehmen lassen. Dabei erleichtern uns Quanten und ihre Eigenschaften schon lange das Leben: Ohne sie gäbe es heute beispielsweise kein schnelles Internet und keinen Laser.

Am 13. April hält Prof. Dr. Artur Zrenner, Professor für Experimentalphysik an der Universität Paderborn, einen Vortrag mit dem Titel „Quantentechnologien - ein Blick in die Zukunft“. Dieser beantwortet allgemein verständlich Fragen wie: Was ist Quantentechnologie genau, was ist da dran und wie funktioniert diese Technologie eigentlich? Der Vortrag findet online im digitalen Wissenschaftsprogramm der Volkshochschulen „VHS Wissen live“ in Kooperation mit der acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, statt. Anmeldungen hierzu sind bis zum 13. April möglich unter:https://www.vhs-wissen-live.de/vortrag/quantentechnologien.html

Anlass zu diesem Vortrag ist die neueste Ausgabe der acatech HORIZONTE zum Thema Quantentechnologien, an deren Entstehung Prof. Zrenner als Mitglied und Leiter der Projektgruppe beteiligt war. Darin wird untersucht, was sich hinter dem aktuellen Quanten-Hype verbirgt. Anschaulich aufbereitet wird darüber aufgeklärt, wie die Quantentechnologien in Grundzügen funktionieren. Die Publikation erläutert die Grundprinzipien der Quantenphysik, was momentan in den Teilbereichen Quantencomputing, Quantenkommunikation und Quantenkryptographie, Quantensensorik und Quantenmetrologie sowie quantenbasierter Bildgebung technisch möglich ist und wo die Potenziale dieser Technologien liegen. Zur Publikation acatech HORIZONTE Quantentechnologien: https://www.acatech.de/projekt/acatech-horizonte-quantentechnologien/

Begleitend zu der Veröffentlichung acatech HORIZONTE Quantentechnologien verrät Prof. Artur Zrenner im Interview, wie viel eine Atomuhr für das Wohnzimmer kostet. Außerdem erklärt der Wissenschaftler, was es mit der Kühlung vieler Quantensysteme auf sich hat – und warum das ein Geschäftsfeld für Start-ups ist. Zum Interview: https://www.acatech.de/dialog/acatech-horizonte/horizonte-logbuch-im-gespraech-mit-expertinnen/

Prof. Dr. Artur Zrenner ist acatech Mitglied und Sprecher des acatech Themennetzwerks Nano- und Quantentechnologien.

Die Publikationsreihe acatech HORIZONTE wird von der acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, herausgegeben und untersucht bedeutende Technikfelder, die sich klar am Horizont abzeichnen, deren Auswirkungen aber noch geklärt werden müssen. Diese Technikfelder werden in acatech HORIZONTE fundiert und anschaulich aufbereitet. In diesen Prozess fließen der aktuelle Stand der internationalen Forschung, Entwicklung und Anwendung sowie die Wertschöpfungspotenziale der Technologien ein.

acatech, die Deutsche Akademie der Wissenschaften, berät Politik und Gesellschaft, unterstützt die innovations­politische Willensbildung und vertritt die Technikwissenschaften international. Ihren von Bund und Ländern erteilten Beratungsauf­trag erfüllt die Akademie unabhängig, wissenschaftsbasiert und gemeinwohlorientiert. acatech verdeutlicht Chancen und Risiken technologischer Entwicklungen und setzt sich dafür ein, dass aus Ideen Innovationen und aus Innovationen Wohlstand, Wohlfahrt und Lebensqualität erwachsen. Weitere Informationen unter www.acatech.de.

Die Universität der Informationsgesellschaft