Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Donnerstag, 04.04.2019 - Freitag, 05.04.2019

Tagung „Koloniale Welten in Westfalen“

Die deutsche Kolonialgeschichte wurde lange Zeit vernachlässigt. Erst in den letzten Jahren erfolgte vermehrt eine Auseinandersetzung mit der Thematik unter geschichts- und sozialwissenschaftlichen Aspekten. Während der Tagung „Koloniale Welten in Westfalen“ am 4. und 5. April an der Universität Paderborn sollen die Auswirkungen und Folgen des Kolonialismus – sowohl in den ehemaligen Kolonien als auch in Deutschland – unter postkolonialen Perspektiven kritisch reflektiert werden. Die Tagung möchte Spuren des Kolonialismus in Westfalen-Lippe kenntlich machen, eine Auseinandersetzung mit dem Thema Kolonialismus auf regionaler Ebene anstoßen und einen Austausch zwischen Wissenschaftlern, Mitarbeitern von Museen sowie (lokal-)historisch Engagierten anregen und Perspektiven hinsichtlich des Umgangs mit dem kolonialen Erbe diskutieren. 

Um verbindliche Anmeldungen wird bis zum 22. März gebeten: registration-zg@kw.upb.de. Das komplette Programm und die Referenten gibt es hier: https://kw.uni-paderborn.de/historisches-institut/zeitgeschichte/veranstaltung/news/koloniale-welten-westfalen.

Die Universität der Informationsgesellschaft