Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Freitag, 25.05.2018 | 10.00 Uhr | Raum H6.238

Tagung „Balu & Du meets Schlaufuchs“

Am Freitag, 25. Mai, findet an der Universität Paderborn in Raum H6.238 die Tagung „Balu & Du meets Schlaufuchs“ statt. Start ist um 10 Uhr. In Workshops können die Perspektiven der studentischen Mentoren und der Mentees der Projekte „Balu & Du“ und „Schlaufuchs“ genauer in den Blick genommen und diskutiert werden. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Mentorin oder Mentor steht auch die Frage nach einer idealen Beziehung zwischen Mentor und Mentee im Fokus. Lehramtsstudierende, Lehrerinnen und Lehrer sowie Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Mitarbeitende im Bereich Lehramt in den Fakultäten, Mitarbeitende in Mentoringprojekten und alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anmeldungen sind bis 18. Mai unter BalumeetsSchlaufuchs(at)kw.upb(dot)de möglich.

Die Tagung wird von Prof. Dr. Christine Freitag, Fredericke Dopheide, Caroline Struchholz und Erika Wienhuse organisiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aktiv in die Workshops eingebunden.

Über die Projekte „Balu und Du“ und „Schlaufuchs“

Beim Projekt „Balu und Du“ betreuen Studierende ein Jahr lang einmal pro Woche Grundschulkinder nach der Schule. Ob Basteln, Backen oder Ausflüge – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lehramtsstudierenden wird die Betreuung als Berufsfeldpraktikum angerechnet, Studierenden im Zwei-Fach-Bachelor als Praktikum im Optionalbereich und im Profilstudium „Umgang mit Heterogenität“ als Praktikum.

„Schlaufuchs“ ist ein Schülerstipendienprogramm. Die Stipendien richten sich an begabte Schülerinnen und Schüler von Herforder Partnerschulen ab der Jahrgangsstufe 6. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden sowohl durch außerschulische Bildungsveranstaltungen als auch durch persönliche Patinnen und Paten gefördert und begleitet. Eine Förderung kann bei erfolgreicher Teilnahme bis zum Abitur fortgesetzt werden. Jährlich werden zusätzlich rund 15 neue Stipendien vergeben.

Die Universität der Informationsgesellschaft