Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Bildinformationen anzeigen
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Bildinformationen anzeigen
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Bildinformationen anzeigen
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Bildinformationen anzeigen
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Bildinformationen anzeigen

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Montag, 15.10.2018 | 21.00 Uhr | Pollux

Studentisches Programmkino Lichtblick: „Bara no Sōretsu“ (JAP 1969, Toshio Matsumoto; DCP, OmU)

Das studentische Programmkino Lichtblick zeigt im Rahmen seines aktuellen Semesterprogramms zum ‚Queer Cinema‘ den Film Bara no Sōretsu (1969, dt. Titel: Pfahl in meinem Fleisch) des japanischen Regisseurs Toshio Matsumoto. Die Neuinterpretation der antiken Ödipus-Sage zeichnet die japanische Travestieszene der 1960er Jahre um Stilikone Pītā (Shinnosuke Ikehata) in einer milieuechten, kaleidoskopischen Bildercollage, welche das Kino mit großer Energie und Experimentierfreude für neue Ausdrucksformen öffnet. Auch Stanley Kubrick zeigte sich sehr angetan und griff wenig später prominent in A Clockwork Orange (1972) einige dieser Innovationen auf. Der Film läuft am Montag, dem 15. Oktober, um 21 Uhr als exklusive Vorpremiere der neuen 4K-Restaurierung im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln im Paderborner Pollux.

Einsicht in das gesamte Programm und weitere Infos zu Lichtblick gibt es auf www.lichtblick-kino.de.

Bara no Sōretsu(JAP 1969, Toshio Matsumoto; DCP, OmU)
Montag, 15. Oktober 2018
21:00 Uhr
Pollux
Westernstraße 34,
33098 Paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft