Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn Bildinformationen anzeigen

Universität Paderborn

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dienstag, 16.04.2019 | 18.15 Uhr | E2.339

Ringvorlesung Medien | Dystopien - Teil 1: Vortrag von Dr. Solvejg Nitzke, TU Dresden

Die Ringvorlesung "Medien | Dystopien" am medienwissenschaftlichen Institut der Universität Paderborn möchte nach dem Verhältnis von Medien(-wissenschaft) und Dystopien fragen. Dafür soll in einem ersten Schritt nach der Mediengeschichte der Dystopie selbst und damit der Historizität dystopischer Narrative gefragt werden: Wie erklären sich beispielsweise bestimmte Konjunkturen dystopischer Narrative? In einem zweiten Schritt wendet sich der Blick auf aktuelle Debatten und ihre dystopischen Entwürfe in Kontexten von Überwachung und Kontrolle, künstlicher Intelligenz oder auch des Human Enhancement. In einem letzten Schritt schließlich soll die Theoriebildung selbst Gegenstand werden, fußen theoretische Beschreibungen wie das Anthropozän, die Gaia-Hypothese oder auch die Dark Ecology oft auf einem dystopischen Weltbild.

Die Vorträge der Ringvorlesung finden immer dienstags um 18.15 Uhr im Raum E2.339 statt. Weitere Informationen: https://kw.uni-paderborn.de/institut-fuer-medienwissenschaften/nachricht/news/ringvorlesung-medien-i-dystopien

Die Universität der Informationsgesellschaft